Fotogalerie: BASE Jumping vom Mount Everest

Hier sind die Bilder von Valery Rozovs legendärem BASE Jump vom Mt Everest.
Von Marc Schwarz

Der russische Extremsport-Star Valery Rozov realisierte den höchsten BASE Jump der Welt, als er aus einer Höhe von 7.220 Metern vom Mount Everest sprang. Dieser Sprung gelang ihm am 5. Mai – nach 2 Jahren der Vorbereitung und des Trainings. Das Video und die vollständige Geschichte findest du auf unserer News Page.

Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Einige Tibeter auf dem Weg ins Basislager
Tibeter lächeln in die Kamera
Einige Tibeter auf dem Weg ins Basislager Die Route auf der Nordseite vom Everest führt durch ein staubiges, tibetisches Plateau, vorbei an traditionellen Dörfern und einer sich rasant verändernden Lebensweise. © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Tibetische Gebetsmühlen
Valery Rozov dreht die Gebetsmühlen im bubbhistischen Kloster
Tibetische Gebetsmühlen Die Reise auf der Nordseite des Everest führt durch Tibet. Valery Rozov dreht die Gebetsmühlen in einem buddhistischen Kloster, um für einen sicheren Flug zu beten. © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Aussichtspunkt
Valery Rozov mit dem Mt Everest im Bild
Aussichtspunkt Valery Rozov mit dem Mt. Everest im Hintergrund. Diese Tafel behauptet, der Everest wäre nur 8.844 Meter hoch, und nicht, wie weltweit anerkannt, 8.848 Meter. Schon lange beharren die Chinesen auf einer anderen Vermessung des Everest. © Denis Klero/Red Bull Content Pool
Hochentwickeltes Basislager
Mount Everest Basislager im Sonnenschein
Hochentwickeltes Basislager Den Everest zu bestiegen, ist eine komplexe logistische Angelegenheit. Kleine Armeen von Sherpas helfen, die Camps aufzubauen und die Ladungen der Bergsteiger zu tragen. © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Das Everest Basislager bei Nacht
Basislager lange Blende bei Nacht
Das Everest Basislager bei Nacht Das Basislager erstrahlt unter dem magischen Everest-Nachthimmel wie eine kleine Stadt. © Denis Klero/Red Bull Content Pool
Die Puja-Zeremonie vor dem Aufstieg
Die Puja Zeremonie für einen sicheren Austrieg
Die Puja-Zeremonie vor dem Aufstieg Vor jedem Aufstieg auf den Everest ist es Tradition, die Puja-Zeremonie abzuhalten, um für eine sichere Reise auf den Berg zu bitten. Sie wird vor einem Altar aus Stein gefeiert, der mit Gebetsfahnen geschmückt ist. Wacholder wird verbrannt, und es werden den Göttern Opfer dargebracht. © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Rozov vor dem Sprung
Valery Rozov mit den Gebetsfahnen im Bild
Rozov vor dem Sprung Valery Rozov zwischen den Gebetsfahnen am Fuß des Mt Everest. Am 5. Mai gelang ihm der höchste BASE Jump der Welt. © Denis Klero/Red Bull Content Pool
Valery Rozov beim Aufstieg auf den Everest
Valery Rozov und seine Crew besteigen den Mt Everest Nordhang
Valery Rozov beim Aufstieg auf den Everest Valery Rozov und seine Crew erklimmen die Nordseite mithilfe der fixierten Seile. Diese Route wurde vom britischen Entdecker und Pionier George Mallory eröffnet, der bei seiner Besteigung des Bergs mit Sandy Irvine 1924 ums Leben kam. © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Auf dem Weg zum Absprungsplatz
Valery Rozov auf dem Weg zum Absprungsplatz
Auf dem Weg zum Absprungsplatz Auf dem Weg zum Absprungsplatz: Rozov sprang von einer speziell für ihn angefertigten Plattform, 200 Meter über dem Nord Couloire, dem Punkt, wo die Bergsteiger ihren Weg zum Gipfel beginnen. © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Yaks auf dem Everest
Yaks beim Heuessen
Yaks auf dem Everest Yaks werden aufgrund ihrer Anpassungsfähigkeit an große Höhen gezüchtet und traditionell zum Transport von Waren auf die Berge eingesetzt. Ihr Fleisch ist auch für Burger und Steaks sehr beliebt. © Denis Klero/Red Bull Content Pool
Valery Rozov überquert den Gletscher
Valery Rozov überquert den Gletscher Valery Rozov beginnt seinen Aufstieg in den surrealen Eisformationen des Rongbuk Gletschers. © Denis Klero/Red Bull Content Pool
Das Team genießt ein bisschen Zeit im Zelt
Die Crew genießt die Ruhe und das Essen im Zelt
Das Team genießt ein bisschen Zeit im Zelt Die Crew genießt nach den Anstrengungen des Tages ein wenig wohlverdientes Essen und Ruhe im Gruppenzelt. © Denis Klero/Red Bull Content Pool
Valery Rozov vor seinem Sprung
Valery Rozov bereitet sich auf den Sprung vor
Valery Rozov vor seinem Sprung Valery Rozov bereitet sich auf den höchsten BASE Jump der Welt vor. Die ersten Sekunden des Sprungs gelten als die kritischsten. © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Valery Rozov nach seinem Absprung vom Everest
Valery Rozov beim Sprung von der Red Bull Top Altitude auf der Nordseite des Everest (Chantse) in China am 5. Mai 2013
Valery Rozov nach seinem Absprung vom Everest Valery Rozov beim Sprung von der Red Bull Top Altitude auf der Nordseite des Everest (Chantse) in China am 5. Mai 2013 © Denis Klero/Red Bull Content Pool
Valery Rozov macht höchsten BASE Jump aller Zeiten
Valery Rozov bereitet sich auf den höchsten BASE Jump aller Zeiten vor.
Valery Rozov macht höchsten BASE Jump aller Zeiten Valery Rozov bereitet sich seinen Rekord Sprung vom Red Bull Top Altitude auf der Nordseite des Everest (Chantse) in China am 5. Mai 2013 © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Valery Rozov springt aus 7.220m Höhe
Valery Rozov springt von der Nordseite des Everest von 7.220m
Valery Rozov springt aus 7.220m Höhe Valery Rozov beim Sprung von der Red Bull Top Altitude auf der Höhe von 7.220 Metern auf der Nordseite des Everest (Chantse) in China am 5. Mai 2013 © Thomas Senf/Red Bull Content Pool
Mission vollendet
Valery Rozov feiert einen gelungenen Sprung
Mission vollendet Valery Rozov feiert seinen gelungenen Sprung am 5. Mai 2013. Sein Wingsuit wurde speziell an die dünne Luft dieser große Höhe angepasst. © Denis Klero/Red Bull Content Pool