Red Bull X-Alps: Der Sturm bricht los

Tag 3: Schweizer Favorit Chrigel Maurer führt, Paul Guschlbauer kämpft gegen schwere Unwetter.
Red Bull X-Alps 2013 © Felix Woelk/Red Bull Content Pool
Von redbull.at

Am Dienstag sind beim Red Bull X-Alps stürmische Zeiten losgebrochen - mit schweren Gewittern und Hagelstürmen, die auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, niederprasselten. Nur die Führenden Christian Maurer (SUI1) und Antoine Girard (FRA2) schafften es, den Unwettern zu entgehen.

Christian Maurer @ Red Bull X-Alps 2013 © Vitek Ludvik/Red Bull Content Pool

Heimische Starter. Auch die Österreicher hatten heute mit dem Wetter zu kämpfen. Der Steirer Paul Guschlbauer (derzeit Rang 10) konnte auf Grund der schlechten Bedingungen keine weiten Distanzen im Fliegen zurücklegen, ebenso wenig wie Mike Küng (Rang 16) weiter im Süden. Thomas Hofbauer liegt auf Rang 27.

Am Ende des Feldes ist unterdessen Nervosität ausgebrochen, weil laut Reglement Mittwoch in der Früh der Letztplatzierte aus dem Rennen eleminiert werden muss. Getroffen hat es den Argentinier Claudio Heidel.

Live bei ServusTV.  ServusTV berichtet täglich von den Highlights der Red Bull X-Alps 2013 (Montag bis Freitag 18:15 Uhr, Samstag und Sonntag 17:30 Uhr. Mehr unter www.servustv.com

Spannung durch Live-Tracking. Dank Red Bull Mobile Live Tracking können die Fans das Abenteuer von Anfang bis Ende live miterleben. Aktuellste Wetterinformationen über wetter.tv, 3DKarten oder Echtzeit-Updates sind nur einige der Features, die das Rennen für die Zuschauer noch spannender machen.
 

read more about
Zur nächsten Story