Red Bull X-Alps: Österreicher starten Aufholjagd

Tag 6: Guschlbauer beweist Kämpferherz - nur noch 35 Kilometer hinter Platz 5
Red Bull X-Alps 2013 © Harald Tauderer/Red Bull Content Pool
Von redbull.at

Nach wie vor zieht Chrigel Maurer (SUI1) an der Front weiter einsam seine Kreise und ist derzeit nur noch knapp 220 Kilometer von Monaco entfernt. Bei gleichbleibendem Tempo könnte er bereits am Sonntag am Ziel angekommen sein. Hinter ihm geht das Rennen um die (Podest)plätze mit ungebrochenem Ehrgeiz weiter. Über der Schweiz zeigte das Red Bull X-Alps wieder einmal seine Krallen – starker Wind ließ längere Flüge und vor allem die Starts mitten in den 3.000ern zu einer heiklen Mission werden.

Clement Latour (FRA1), Jon Chambers (GBR) und Antoine Girard (FRA2) profitierten von den etwas besseren Bedingungen im Westen und setzten sich bereits über Turnpoint 6 in Interlaken nach Süden ab. Sie sind derzeit die Favoriten auf die Podestplätze hinter Maurer.

Die Österreicher bewiesen unterdessen Kampfgeist und konnten Boden gut machen. Mike Küng verbesserte sich auf Rang 15. Paul Guschlbauer kurbelte sich immer wieder weit über 3.000 Meter hoch in die Luft und kämpfte sich gegen den starken Wind immer weiter in Richtung Westen. Derzeit trennen ihn nur noch 35 Kilometer von Rang 5. Thomas Hofbauer liegt auf Grund seiner Zeitstrafe von 48 Stunden auf dem 29. und letzten Platz.


Live bei ServusTV. ServusTV berichtet täglich von den Highlights der Red Bull X-Alps 2013 (Montag bis Freitag 18:15 Uhr, Samstag und Sonntag 17:30 Uhr. Mehr unter www.servustv.com/xalps.

Spannung durch Live-Tracking. Dank Red Bull Mobile Live Tracking können die Fans das Abenteuer von Anfang bis Ende live miterleben. Aktuellste Wetterinformationen über wetter.tv, 3D¬Karten oder Echtzeit-Updates sind nur einige der Features, die das Rennen für die Zuschauer noch spannender machen.


#xalps

read more about
Zur nächsten Story