Video: Luft-Akrobatik über der bulgarischen Küste

Von den Gipfeln ins Meer - Veso Ovcharov und seine Freunde zeigen Akrobatik in der Meeresbrise.
Von Josh Sampiero

Wenn es in den Bergen hautsächlich um Soloflüge und die Wertschätzung der schönen Landschaft geht, dann ist das „D-Bagging“ am Strand etwas ganz anderes – hier können die Piloten nämlich die saucoolen Manöver zeigen, die sie mit ihren Free-Flying Wings so drauf haben.

Für die letzte Folge von Bird’s Eye geben Ovcharov und seine Freunde alles und springen mit allem, was das Herz begehrt, aus dem Flugzeug: Gleitschirme, Wingsuits und Fallschirme – sehr zur Freude der überaus beeindruckten Zuschauer am Strand.

Veso Ovcharov, Rafael Goberna und Petar Loncar © Predrag Vuckovic/Red Bull Content Pool

Während in den Lüften über der Küstenstadt Primorsko regelmäßig Windstärken herrschen, die sichere und vorhersehbare Flugvoraussetzungen schaffen, ist es trotzdem kein leichtes Unterfangen, mit einem Gleitschirm aus einem Flugzeug zu springen. „Gleitschirme sind keine Fallschirme“, erklärt Ovcharov. „Sie sind nicht wirklich stark genug, um der echten Dynamik von einem freien Fall standzuhalten, wenn sie auf halber Strecke geöffnet werden – die Maximalgeschwindigkeit liegt bei ungefähr 100 km/h.“

Also bedienten sich Veso und seine Freunde einer Technik, die sich D-Bagging nennt. Dabei wird der Gleitschirm von jemandem, der im Flugzeug steht, offen gehalten - er öffnet sich dann vollständig, sobald das Flugzeug verlassen wird.

Auch wenn dieses Video die letzte Folge der Red Bull’s Bird’s Eye-Serie ist, solltest du weiterhin ein Auge für noch mehr unglaubliche Bilder und Clips von Veso und seinen Freunden offen halten – denn sie machen sich mit ihren Wings auf den Weg nach Hawaii.

Auf unserer Facebook-Seite findest du noch mehr Abenteuer.

read more about
Zur nächsten Story