Christian Schiester: Die Sahara-Experience

Ocean Floor Race: 250 Wüsten-Kilometer in nur 96 Stunden. Der Steirer will nonstop durchlaufen.
Christian Schiester: Wüstenlauf © Roland Bogensberger
Von Eugen Waidhofer

„Das wird eine beinharte Herausforderung!“ Christian Schiester gibt sich nicht der Hoffnung hin, dass ein angenehmes Abenteuer auf ihn wartet. Tiefer Sand, extreme Temperaturen und wahnwitzige Distanzen – wenn am 23. März in Ägypten der Startschuss zum Ocean Floor Race fällt, sind für alle Teilnehmer Schmerzen und Strapazen garantiert. Dennoch freut sich der Steirer auf diese Aufgabe: „Nonstop 250 Kilometer durch die Wüste, das ist eine riesige Aufgabe, die ich unbedingt bestehen möchte.“

Checkpoints & GPS. Als zusätzliche Herausforderung ist die Navigation den Teilnehmern selbst überlassen. Mittels GPS müssen sie die optimale Route bis ins Ziel finden. Den einzigen Support gibt es alle 25 Kilometer an Checkpoints in Form von Wasser und Nahrung. Das restliche Equipment muss von den Läufern in einem Rucksack mitgetragen werden.

Wings for Life World Run. Als österreichischer Botschafter wird Christian Schiester den Spirit des Wings for Life World Run bis in die Sahara tragen. Bei diesem einmaligen Rennformat werden am 4. Mai 2014 zigtausende Läufer rund um den Globus gleichzeitig an den Start gehen. Sämtliche Einnahmen kommen dabei der Forschung im Bereich der Heilung von Rückenmarks-Verletzungen zugute.

www.christian-schiester.com
www.oceanfloorrace.com
 

read more about