Webisode 3/5: David Lama und das Wetter

Projekt Cerro Torre - das Wetter muss mitspielen. Aber David Lama starrt nicht nur in die Wolken...
Von Josh Sampiero

David Lama fängt nicht oft an, schon mittags Bier zu trinken – aber wenn man in Patagonien auf einen klaren Himmel wartet, dann hat man manchmal nichts Besseres zu tun.

Als Lama und seine Crew in El Chaltén ankamen, wussten sie, dass sie reichlich erzwungene Ruhezeiten haben würden. Sie mussten darauf warten, dass das wilde Gebirgswetter ihnen die Chance bot, den Gipfel des Cerro Torre sicher zu erklimmen.

Die Gegend ist für die starken Winde, eisigen Temperaturen und ein sehr wechselhaftes Klima bekannt. Lama verbrachte viele Stunden pro Tag über meteorologische Berichte gebeugt. „Ich brauchte viel Zeit, um die Daten zu interpretieren“, sagt er.


"Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance" läuft derzeit in zahlreichen Kinos in Österreich.

In einer Umgebung, in der das Wetter unverhofft umschlagen kann, woraus sich möglicherweise tödliche Folgen ergeben, darf man Entscheidungen nicht auf die leichte Schulter nehmen – doch natürlich hat die Klettergemeinde keine Schwierigkeiten, die Auszeit mit Kameradschaft, Musik und sogar ein bisschen Fußball zu nutzen. Also, klickt auf ,play’ und vergnügt euch mit David Lama und seinen Freunden, während sie auf das ,perfekte Wetterfenster’ warten!
 

Mehr Abenteuer findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Related
David Lama
read more about
Zur nächsten Story