David Lama hängt dran: Das Seil aus der Schweiz

Alpinist David Lama vertraut auf Seile von Mammut – ein Blick hinter die Kulissen.
Von Sissi Pärsch

Am Anfang war das Seil: 1862 gründete der Schweizer Kaspar Tanner eine handwerkliche Seilerei. Heute ist die Marke Mammut aus dem kleinen Alpenland zum großem Tier der Outdoor-Branche geworden. Die Seile werden aber immer noch zu 100% in der Schweiz produziert – wir haben uns die Seilerei mal angesehen.

Pro tip: use your keyboard to jump between photos
David Lama am Seil
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
David Lama am Seil Ein kleiner, starker Ausnahmeathlet aus Tirol vertraut auf die Seile aus Seon. © Red Bull Content Pool
Willkommen in Seon, Schweiz
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Willkommen in Seon, Schweiz Knapp 5.000 Einwohner und ein Mammut. Hier ist die Sportausrüster zu Hause. Gegründet wurde die Marke 1862 ein paar Kilometer weiter in Dintikon als Seilerei gegründet. © Mammut
Kilometerweise Garn
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Kilometerweise Garn Die technischen, hochfesten Garne aus Polyamid 6 (Nylon) sind der Rohstoff für das Seil. © Mammut
Verdreht
Verdreht Mehrere Garne werden zu einem Vorzwirn verdreht. Drei dieser Vorzwirne ergeben einen Einlagenzwirn. Und mehrere davon ergeben wiederum zusammen den Kern. © Mammut
Es menschelt
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Es menschelt Die Seilproduktion läuft zwar maschinell ab, doch es „menschelt“ auch sehr hier. Fachwissen ist gefragt, die Maschinen müssen bedient werden und nur die Menschen garantieren schließlich Sicherheit und Zuverlässigkeit. © Mammut
Zusammenführung
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Zusammenführung Auch das Zusammenführen der einzelnen Seilbestandteile zur Maschinenmitte hin geschieht von Menschenhand. © Mammut
Dynamik durch Schrumpfung
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Dynamik durch Schrumpfung Ehe die Mantelzwirne maschinell auf die Klöppelspulen der Flechtmaschine aufgespult werden, werden sowohl die Kern- als auch die Mantelzwirne thermisch geschrumpft. Dadurch gewinnt das Seil die Dynamik zur Abfederung von Stürzen. © Mammut
Farbe und Muster
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Farbe und Muster In diesen Flechtmaschinen werden die Mantelzwirne um die Kernzwirne herum verflochten. Die Farbgebung und das Muster sind durch die Abfolge der Klöppel und Farben vorgegeben. © Mammut
Nahaufnahme
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Nahaufnahme Dann doch gut, dass so eine Arbeit von der Flechtmaschine übernommen wird. © Mammut
Kontrolle ist besser
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Kontrolle ist besser Das Seil wird Meter für Meter in der Qualitätskontrolle geprüft. Test bestanden – dann ab zum nächsten: Jede Charge Seil wird in einem Fallturm der per Norm geforderten Anzahl an Stürzen ausgesetzt und dadurch nochmals überprüft. © Mammut
So schaut’s aus!
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
So schaut’s aus! Das Seil liegt einsatzbereit für David. © Stefan Schlumpf
Vertrauen mit Biss
Mammut Seilproduktion David Lama Klettern
Vertrauen mit Biss David Lama vertraut dem Seil nicht nur 100% – er hat’s auch zum Anbeißen gern... © Red Bull Content Pool