POV-Video von einem Skyak-Sprung

Kajak fahren in der Luft? Springt mit Miles Daisher in seinem Skyak aus einem Helikopter.
Von Tarquin Cooper

Miles Daisher erfindet gerne neue Luftsportarten. Wenn etwas auf das Dach deines Autos passt, dann ist er damit wahrscheinlich schon durch die Luft geflogen. Fahrräder, Skier, Boards - alles war schon dabei. Zu seinen Lieblingssportarten gehört das Fliegen in einem Kajak.

„Das hat eine gewisse Magie“, erklärt Miles. „Das macht so viel Spaß. Außerdem kannst du dabei im Wasser landen, ohne dass dein Hintern nass wird.“

Entweder fliegst du das Skyak oder das Skyak fliegt dich

In diesem Clip springt er in 3.300 Metern Höhe aus einem Helikopter, macht einen Front Flip und einige weitere Tricks, bevor er etwa 150 km vor Mexico City mit Style-Punkten auf dem Lake Avándaro landet.

„Entweder fliegst du das Skyak oder das Skyak fliegt dich“, führt er weiter aus. „In diesem Fall lief alles wie geschmiert.“

Miles Daisher landet am 15. September 2012 beim Red Bull Flugtag im Hafengebiet von Camden, NJ, USA mit seinem Skyak im Wasser.
Miles Daisher beim Skyaken © Brian Nevins/Red Bull Content Pool

Trotzdem sorgen die Sprunghöhe und die Landung hin und wieder für einige aufregende Momente. „Wenn du abtauchst und dich hinunter stürzt, wirst du immer schneller. Aufgrund der dünnen Luft habe ich bei einem Sprung aus 1.200 Metern Höhe noch etwas mehr Speed aufgenommen. Aber es war toll - es hat super viel Spaß gemacht.“

Oh, und passt auf die beiden Jungs auf, die auf einer Art aquatischen Antwort auf die Pogo Sticks über den See fliegen. „Air Boarding“, sagt Miles. „So einen muss ich haben. Die machen so viel Spaß.“

Magst du Luftabenteuer? Dann musst du unbedingt den 10.000-Meter-Sprung der beiden Franzosen Vince Reffet und Fred Fugen am Mont Blanc sehen. #skycombo

Wollt ihr unterwegs das Beste von RedBull.com erleben? Holt euch die App unter RedBull.com/app.

read more about
Zur nächsten Story