Sternenhimmel auf erstaunlichen Bildern

Am Tag ist die Welt aktiv, doch auch die Nacht hat einiges zu bieten – wie diese Fotos beweisen.
Sterne, die sich über den Himmel bewegen und durch einige Eiszapfen schimmern.
Eispfad © Maurizio Pignotti
Von Marc Schwarz

Manchmal sieht die Kamera mehr als das Auge – vor allem bei langen Belichtungszeiten an dunklen Orten. Es gibt wohl kaum eine bessere Möglichkeit, die Sterne zu bewundern, als mit einer DSLR-Kamera, die eine ganz Nacht lang Fotos macht! Schau dir unsere Galerie mit unglaublichen Nachtbildern an, wie das obige Bild – eine Komposition aus über 150 Fotos und drei verschiedenen Belichtungsweisen, die an einem sehr kalten Ort aufgenommen wurde.

Ihr wollt mehr spektakuläre Abenteuer? Hier entlang:

Der coolste US-Roadtrip mit Bully und Baby

Klettern und Rafting am Grand Canyon

Ein Rausch – das Red Bull Aces Wingsuit Race

Triff den Mann, der über dem Regenwald lebt

Sterne bei Sonnenaufgang
Dieses letzte Bild einer Zeitraffersequenz von Maurizio Pignotti heißt „Hyperspace“.

Ruhige See, aber die Sterne am Himmel bewegen sich.
Willkommen im Hyperspace © Maurizio Pignotti

Sterne und Steine
Pignotti schwört, dass dieses Bild von der Milchstraße direkt aus seiner Kamera stammt, ohne bearbeitet worden zu sein.

Dieses Foto ist echt und keine Komposition - das kannst du uns glauben.
Zähl die Sterne - wagst du es? © Maurizio Pignotti

Große Kreise am Himmel
Sechzehn verschiedene Bilder wurden kombiniert, um dieses leicht unheimliche Bild zu kreieren.

Mit langer Belichtungszeit sieht man, wie sich die Sterne bewegen.
Sterne hinterlassen am Himmel ihre Spuren © Maurizio Pignotti

Nordlichter
Die berühmte Aurora Borealis erhellt hier den Nachthimmel. Um solche Schauspiele zu beobachten, muss man für gewöhnlich in nördliche Länder wie Norwegen, Kanada oder Island reisen.

Der Himmel mit den Sternen und dem grünen Polarlicht erinnert an einen Traum.
Wer wird denn da grün vor Neid? © Elia Locardi

Dem Himmel ganz nah am „Big Stick“
Nahe des San Juan River in Bluff, Utah, liegt der „Big Stick“ Campingplatz, der für seine Felskunst, Ruinen, die Geologie und die Tierwelt bekannt ist – und für seinen Nachthimmel.

Milchstraßen-Himmel über dem San Juan River.
Toller Ort für ein Zelt © Jacob W. Frank

Sternenkreis
Dies ist der Nachthimmel über der außergewöhnlichen Landschaft am Mount Bromo in Indonesien.

Unglaublicher Anblick über dem Tengger-Massiv
Surfen und Sterne in Indonesien © Elia Locardi

Sternenlicht am steinigen Strand
In diesem einfach belichteten Bild säumen im Conero Regional Park in Italien Steine das Ufer.

Beeindruckender Sternenhimmel über einem italienischen Strand
Steine und Sterne © Maurizio Pignotti

Schwarz und blau
Dieses Bild von schneebedeckten Bergen ist tatsächlich eine Komposition aus 180 Fotos und erforderte eine „Zoom-Maschine“.

Sternenhimmel über schneebedeckten Bergen.
Sind wir im Himmel? Vielleicht... © Maurizio Pignotti

See-Sterne
Der See Pilat liegt 2.000m über dem Meeresspiegel – näher an den Sternen kann man kaum sein.

Himmel reflektiert im See Pilat
Sterne, wo immer man hinschaut © Maurizio Pignotti

Weiße Nacht
Dies ist der Blick auf eine Gruppe von „Nieves Penitentes“ auf einem Hochplateau in den chilenischen Anden, die zum Licancabur-Vulkan schaut. Diese Art von Penitentes, oder Eis-Büßer, sind Schneeformationen, die in großen Höhen zu finden sind.

Atemberaubende Landschaft über dem Tengger-Massiv
Atemberaubende Landschaft über dem Tengger-Massiv © Babak Tafreshi

Gekühlte Milch
Ein Sterngucker blickt vom Altiplano, einer Hochebene im Norden Chiles, auf die südliche Seite der Milchstraße. Die beiden hellsten Sterne des Nachthimmels der Erde, Sirius, und Canopus, befinden sich auf der rechten Seite.

Ein Sterngucker blickt vom Altiplano, einer Hochebene im Norden Chiles, auf die südliche Seite der Milchstraße.
Beobachtung der Milchstraße © Babak Tafreshi

Was für ein Anblick
Nachthimmel über dem Grand Teton National Park in Wyoming (USA), mit grünen und roten Lichtstreifen am Horizont. Die Teton-Berge liegen im Hintergrund und der berühmte Snake River zieht sich durch die grüne Landschaft.

Night sky with a unique airglow over the Grand Teton National Park.
Wahrlich eine herrliche Aussicht © Babak Tafreshi

Magische Metéora
„Metéora“ bedeutet „Mitte des Himmels“ oder „in den Himmeln hoch oben“. Diese Weltkulturerbe-Stätte ist eine Ansammlung bizarrer Klöster, die hier auf beeindruckenden natürlichen Sandstein-Fels-Säulen gebaut wurden. Sie sind ungefähr tausend Jahre alt.
 

Großartiges Schauspiel über der Meteora in Griechenland.
Der gleiche Himmel wie vor 1.000 Jahren – beinahe © Babak Tafreshi

Tag und Nacht
Dieses Aufnahme wurde ziemlich spät nachts gemacht. Die Sterne wandern über der die steinerne Welle Coyote Buttes, eine Sandstein-Formation in der Nähe der Grenze zwischen Arizona und Utah.

Bewegender Sternenhimmel über der Coyote Buttes-Welle.
Sand, der zum Surfen einlädt © Stefan Forster

Sterne und Sand
Dies ist eine Wüste, in der wir uns gerne verlaufen würden – die klare, kalte Luft einer trockenen Wüste bietet die besten Voraussetzungen für die Beobachtung des Sternenhimmels.

Ein guter Platz zum Übernachten
Sand und Sterne © Patrick Galibert

Wollt ihr das Beste von RedBull.com auch unterwegs erleben? Dann holt euch die App auf RedBull.com/app.

read more about