Miles Above, Folge 2: Mission über New York City

Die Red Bull Air Force mit dem ultimativen urbanen Manöver – ein Wingsuit-Flug über Manhattan.
© Andy Farrington/Red Bull Content Pool
Von Richard S. Chang

„Das Ziel besteht darin, den Hudson River hinunter zu fliegen. Die Skyline von Manhattan. Die Idee geht uns schon lange im Kopf herum“, so Jon DeVore, Mitglied der Red Bull Air Force, in der neusten Folge von Miles Above, der Videoserie über das Elite-Team von Fallschirmspringern. Der neuste Teil erzählt von den Heldentaten des Teams Anfang dieses Jahres über Manhattan.

Der Wingsuit-Flug machte Schlagzeilen und wurde im Mai in allen Morgen-Sendungen besprochen. Fünf Mitglieder der Red Bull Air Force sprangen über dem Hudson River aus einem Flugzeug, etwas, was vorher noch kein anderer Fallschirmspringer gemacht hatte. Der Flug war auch etwas Besonderes, weil drei der Teilnehmer an diesem Flug – Jeff Provenzano, Amy Chmelecki und Sean MacCormac – in New York City aufwuchsen.

„Jeff spricht schon seit einer Ewigkeit von diesem Flug“, erklärt Miles Daisher in der Folge. „Alle drei haben davon geträumt, in ihre Heimatstadt hinein zu fliegen.“

Seht euch im Video oben an, wie die Red Bull Air Force den Sprung vor der Skyline von Manhattan plant, vorbereitet und schließlich ausführt.

In der Folge erfährt man auch mehr über die drei Fallschirmspringer und wie es ist, in einem Wingsuit zu fliegen. „Das, was Wingsuits gefährlich macht“, sagt Daisher, „ist alles“. Deine Hände sind an deine Füße gebunden. Deine Füße sind zusammengebunden.“

Er fügt hinzu: „Man fliegt mit einer Geschwindigkeit von über 190 km/h vorwärts, und mit guten 80 km/h nach unten.“

„So wie Superman“, sagt Provenzano. „Man fliegt vorwärts.“

Die nächste Folge von Miles Above erscheint am Dienstag, 16. September 2014.

Wollt ihr das Beste von RedBull.com auch unterwegs erleben? Dann holt euch die App.



 

read more about
Zur nächsten Story