Sieben Leute auf verrückten Weihnachtsabenteuern

Schlittenfahrt im Wald und Eislaufen? Diese Abenteurer sind auf der Suche nach etwas mehr Action.
Manon Ossevoort, glücklich am Südpol © Antarctica2 Expedition
Von Evan David

Walnüsse über dem Lagerfeuer rösten, klingt nach einer tollen Weihnachtsbeschäftigung – wenn das Lagerfeuer 20 Kilometer von der Zivilisation entfernt ist und man sich auf einen weiteren Tag Powder-Skiing und Eisklettern – oder was man sonst gern im Dezember unternimmt – im Backcountry freuen kann. Doch eigentlich kann man zu jeder Jahreszeit viel Spaß haben – sei es im Winter-Wunderland oder in den warmen Gewässern von Hawaii.

Wir fragten ein paar Weltenbummler, was sie vorhaben und wie man als Abenteurer Weihnachten verbingt!

1. Abtauchen

Höhlentauchen: Der gefährlichste Sport der Welt? © Jill Heinerth

Wer: Jill Heinerth
Welche Aktivität?
Höhlentauchen
Wo:
Florida, USA
Weihnachtswunsch:
Gute Sicht und heile Rückkehr – Höhlentauchen ist gefährlich!

Jill Heinerth hat schon Unglaubliches geleistet – sie fuhr mit dem Rad quer durch Kanada, tauchte unter Eisberge oder schnorchelte auf dem offenen Meer der Arktis – doch ihre Lieblingsaktivität ist das Höhlentauchen. Die Feiertage verbringt sie im verzwickten Wassersystem im Norden von Florida, wo sie neue Ausrüstungen testet. In Florida findet man einige der längsten und größten Unterwasser-Höhlensystem der Welt.

2. Rückkehr vom Südpol

Manon Ossevoort
Manon Ossevoort © Antarctica2 Expedition

Wer: Manon Ossevoort
Welche Aktivität?
Traktorfahren im Schnee
Wo:
Südpol
Weihnachtswunsch:
Den Flieger erwischen

Diese Reise begann vor Jahren – die niederländische Schauspielerin und Abenteurerin Manon Ossevoort wollte zum Südpol. Mit einem Traktor. Diesen Dezember erreichte die Expedition, die von Massey-Ferguson gesponsert wurde, den Südpol, nachdem sie 17 Tage in Eis und Schnee gegen antarktische Winde gekämpft hatten. Die Mission jetzt? Rechtzeitig am Flugzeug ankommen, um die Antarktis zu verlassen…

3. Flugbereit sein

TommyD packt für Argentinien © Tom de Dorlodot

Wer: Tom de Dorlodot
Welche Aktivität?
Training für die Red Bull X-Alps
Wo:
Argentinien
Weihnachtswunsch:
Fit werden und gesund bleiben!

Unser Kumpel Tom de Dorlodot hat ein turbulentes Jahr hinter sich – sein Gleitschirm klappte zusammen und er erlitt heftige Wirbelsäulenverletzungen, die ihn mehrere Wochen lang ans Krankenbett fesselten. Aber jetzt geht es ihm wieder gut und er bereitet sich auf die Red Bull X-Alps 2015 vor. Die Location seines Wintertrainingslagers? Argentinien – er hat uns vor kurzem dieses Selfie geschickt, das ihn beim Packen zeigt. Und diese Woche geht’s schon los! Sein Plan? Viele Kilometer, vor allem in der Luft – und hoffentlich keine Abstürze!

4. Flips in Weihnachtsmütze

Wer: Jason Polakow
Welche Aktivität?
Flips!
Wo:
Maui, Hawaii, USA
Weihnachtswunsch:
Den Trick landen

Jason Polakow liebt das Snowboarden – aber die Wellen liebt er noch mehr. Darum verbringt er die Feiertage in seiner Wahlheimat Maui, wo der Winterswell an der North Shore für ordentliche Wellen sorgt – perfekt für Airs und Vorwärtssalto (wie diesen) oder Rides wie den, der unten zu sehen ist…

5. Mega-Wellen in JAWS

Kai Lenny schnappt sich eine Mega-Welle in JAWS © Erik Aeder

Wer: Kai Lenny
Welche Aktivität?
Big-Wave Surfing
Wo:
Ebenfalls Maui, Hawaii, USA
Weihnachtswunsch:
Kein Wipe-out!

Kai Lenny – Standup-Paddelsurfer, Windsurfer, Surfer – wuchs an der North Shore von Maui auf. Doch das heißt nicht, dass er sich in solchen Wellen wirklich wohl fühlt – jedenfalls nicht bedingungslos. Ein Wipe-out und man muss lange tauchen – also gut Luft holen! In der dritten Dezemberwoche erwachte der berühmte Break zu Leben und die Nordküste wurde zu einem wilden Winter-Wunderland.

6. Bergläufe

Ryan Sandes auf dem Table Mountain © Nick Muzik/Red Bull Content Pool

Wer: Ryan Sandes
Welche Aktivität?
Geschwindigkeitsrekord auf dem Table Mountain
Wo:
Kapstadt, Südafrika
Weihnachtswunsch:
Schnell sein

Ultra-Trailrunner Ryan Sandes schaffte dieses Jahr das Unfassbare – die Drakensberg Traverse. Doch an den Feiertagen lässt er es etwas ruhiger angehen und bleibt in der Heimat. Doch der leichtfüßige Speedster hat sich vorgenommen auf dem legendären Table Mountain bei Kapstadt einen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen. Ryan, leg vielleicht besser das Weihnachtsgebäck weg. Guter Junge.

7. Aconcagua bezwingen

Wer: Kilian Jornet + Emilie Forsberg
Welche Aktivität?
Puls erhöhen und gegen Sauerstoffmangel ankämpfen
Wo:
Aconcagua
Weihnachtswunsch:
Ein neuer Weltrekord

Abenteurer, Sky-Runner und Ski-Alpinist Kilian Jornet sowie seine Freundin Emelie Forsberg verbringen den Dezember auf dem nächsten Gipfel seines „Summits of My Life“-Projekt, in dessen Rahmen er auf den sieben berühmtesten Bergen der Welt Geschwindigkeitsrekorde aufstellen will. Mont Blanc, Denali und das Matterhorn hat er schon geschafft. Was kommt als nächstes? Aconcagua, der höchste Berg von Südamerika.

read more about
Zur nächsten Story