Wings for Life World Run

7 Wettrennen mit komischen (aber coolen) Regeln

Es gibt Start- und Ziellinie, aber das ist das einzig Normale bei diesen Rennen. Drück ein Auge zu!
Von Will Gray

Vielleicht hast du schon einmal bei einem Hobbylauf in deinem Ort teilgenommen oder dich für einen Hindernislauf angemeldet, aber wenn dir das zu langweilig wird, musst du dir keine Sorgen machen. Es gibt viele andere Möglichkeiten, wie du deine Beine, deinen Geist, deine Willenskraft und gelegentlich auch deine Würde herausfordern kannst – von Rennen, bei denen du einen Einkaufswagen durch die Straßen einer Stadt schieben musst, bis zu solchen, bei denen du gegen ein Pferd antreten musst. Wie zum Beispiel bei folgenden Events.

Sei schneller als ein Auto beim Wings for Life World Run

Location: 35 Locations weltweit
Strecke: Je nachdem, wann du eingeholt wirst
Warum es einzigartig ist: Es gibt keine Ziellinie
Nächstes Rennen: 3. Mai 2015

Das ist ein Event, der zunächst kein Ende hat und gleichzeitig auf der ganzen Welt stattfindet. Dabei werden Läufer von einem Catcher Car gejagt, bis auch der Letzte gefangen ist.

Das Auto fährt 30 Minuten nach den Läufern los und verfolgt sie mit einer Geschwindigkeit von 15 km/h. Jede Stunde wird es schneller und beendet den Lauf von allen, die es überholt. Melde dich gleich hier an!

Laufe so hoch, als würdest du auf den Mount Everest klettern – auf Treppen

Wettbewerbsteilnehmer beim sächsischen Treppenlauf in Deutschland, bei dem Läufer versuchen, auf Treppen auf die Höhe des Mount Everest zu laufen
Nur 79 400 Stufen © Ulf Kuehne

Location: Sachsen, Deutschland
Strecke: 84,39 Kilometer
Warum es einzigartig ist: Erklimme die Höhe des Mount Everest
Nächstes Rennen: 18.-19. April 2015

Bei diesem brutalen Treppenlauf müssen die Läufer immer wieder 397 Stufen hoch und runter laufen, bis sie die Höhe des Mount Everest erklommen haben.

Das sind 8848 Meter, also insgesamt 79 000 Stufen. Nach 24 Stunden wird das Rennen abgebrochen und jeder Teilnehmer, der mehr als 100 Runden geschafft hat, bekommt bei einer besonderen Zeremonie nach dem Rennen eine Auszeichnung.

Sei schneller als ein Pferd

Teilnehmer beim Mensch vs. Pferd Rennen, das jedes Jahr in Nordwales stattfindet.
Das unglaubliche Rennen: Mensch vs. Pferd © Garreth Everett/Huw Evans Agency

Location: Llanwrtyd, Wales
Strecke: 22 Meilen (35,2 Kilometer)
Warum es einzigartig ist: Rennen gegen ein Pferd
Nächstes Rennen: 13. Juni 2015

In dieser Herausforderung, bei der Menschen auf unebenem Untergrund gegen Pferde antreten, wurde das Pferd bis jetzt nur zweimal geschlagen.

Nach dem ersten Rennen 1980, das aus einer Pubwette entstand, gewannen Pferde die ersten 24 Rennen, bis Huw Lobb es 2004 endlich schaffte, den Sieg für die Menschen zu holen. Die Menschen haben seitdem nur noch einmal gewonnen, wobei inzwischen 50 Pferde gegen 500 Läufer antreten. 

Schiebe einen Einkaufswagen durch Boston

Teilnehmer beim Einkaufswagen-Rennen in Boston, das jedes Jahr in Boston, Massachusetts stattfindet
Bereit für das Rennen? Diese Leute auf jeden Fall © Getty Images/Boston Globe

Location: Boston, Massachusetts, USA
Strecke: ca. 5 Kilometer
Warum es einzigartig ist: Rennen mit einem Einkaufswagen
Nächstes Rennen: 4. April 2015

Dieser bizarre Event soll sein wie ein Hundeschlittenrennen in Alaska, wobei die Menschen die Hunde und Einkaufswägen die Hundeschlitten ersetzen.

Für diesen Lauf, der zum Teil Rennen, zum Teil Kostümwettbewerb und zum Teil Kneipentour ist, braucht man Teams mit vier bis sechs Leuten, die Einkaufswägen wie Karnevalswägen schmücken und damit den schnellsten Weg zwischen fünf Checkpoints finden.

Zur Info: Ähnliche Events finden in vielen Städten in den USA statt.

Laufe im Sitzen

Location: Hong Kong
Strecke: 2,1 Kilometer
Warum es einzigartig ist: Rennen mit Stuhl und Passagier
Nächstes Rennen: Oktober 2015

Bei diesem Schwergewichtswettbewerb braucht man Teams mit acht Läufern – und eine faule Person, die Glück hat und auf dem Stuhl sitzen darf.

Beim ersten Rennen 1975 nahmen vier Personen teil, wobei der Sänftenlauf zur Tradition in Hong Kong gehört. 2014, also 40 Jahre später, traten schon 48 Teams gegeneinander an, um für kleine, unbekannte Stiftungen Geld zu sammeln.

Sei schneller als ein Zug beim Puffing Billy

Läufer tretten beim Puffing Billy Wettrennen gegen eine Dampflok im australischen Melbourne an.
Wettlauf gegen den Zug im australischen Melbourne © Getty Images/Fairfax Media

Location: Melbourne, Australien
Strecke: 13,2 Kilometer
Warum es einzigartig ist: Rennen gegen einen Zug
Nächstes Rennen: 3. Mai 2015

Die Dampflok mit dem Namen Puffing Billy fährt mit konstanten 14 km/h und um sie zu schlagen, müssen die Läufer den Kilometer in 4 Minuten 15 Sekunden schaffen.

Die wellenförmige Strecke schlängelt sich einen Hügel hoch und beinhaltet mehrere Bahnübergänge. Läufer, die zu langsam sind, müssen stehen bleiben und zuschauen, wie der Zug an ihnen vorbeifährt. Dadurch ist es schwierig, sich zu erholen, wenn man mal zurückgefallen ist.

Laufe über einen Berg

Location: Snowdonia, Wales
Strecke: 20 Meilen (32 Kilometer)
Warum es einzigartig ist: Eine Bergüberquerung mal anders
Nächstes Rennen: 5. September 2015

Von 0 Meter über dem Meeresspiegel auf den Gipfel des Snowdon und wieder zurück führt dieses Rennen zuerst stetig aufwärts und endet in einem feuchten wilden Hindernislauf.

Bei dieser Strecke gibt es Abschnitte, bei denen man springen, schwimmen und klettern muss. Die Hindernisse sind zum Teil natürlich, zum Teil künstlich. Und das reicht noch nicht. Das Wetter in Wales ist unberechenbar und hält viele Überraschungen bereit.

read more about
Zur nächsten Story