Der abgelegenste Ort der Erde

Du willst weit weg vom Land? Dann solltest du zu Point Nemo segeln. Aber plane, wie du zurückkommst!
Von Jonno Turner

Dürfen wir vorstellen? Das ist Nemo. Oh, halt, Point Nemo. Es ist ein Ort, kein Mensch, und es ist einer der letzten (Nicht-)Stopps beim Volvo Ocean Race, bei dem sieben 21 Meter lange Boote auf den wildesten Meeren der Welt gegeneinander antreten. Hier erfährst du mehr über das Volvo Ocean Race oder check es auf Red Bull TV aus.

Anders als der berühmte Pixar-Fisch wurde Point Nemo nach Captain Nemo benannt, einer Figur aus Jules Vernes 20 000 Meilen unter dem Meer, und er ist einer der Pole der Welt. Nicht wie der Nord- oder Südpol, aber Point Nemo ist ein Pol der Unerreichbarkeit – das heißt er ist ein Ort, der unglaublich schwer zu erreichen ist.

Wo genau ist Point Nemo? Finde es unten heraus…

Du willst Point Nemo finden? Such hier! © zooom.at / Matea Zlatkovic

Warum das? ‚Point‘ Nemo ist in Wirklichkeit gar kein Stück Land, sondern ein Punkt im Ozean, der in alle Richtungen am weitesten von Land entfernt ist. Andere Pole der Unerreichbarkeit sind der Eurasische Pol in China oder der Südliche Pol der Unerreichbarkeit in der Antarktis – ein schwer erreichbarer Ort.

Aber nun zurück zu Nemo. Auf dem Weg von Auckland, Neuseeland, ins brasilianische Itajai fahren die Rennboote an Point Nemo vorbei. Der nächste potentielle Landungsort? 2 688 Kilometer weit weg, entweder auf den Pitcairn Inseln, auf Moto Nui bei den Osterinseln oder Maher Insel in der Antarktis. Wenn du die Entscheidung treffen solltest, nimm die Osterinseln – die Ducie Insel ist ungefähr 2 Kilometer lang, unbewohnt und ein Stück Fels, und die Antarktis ist, naja, Antarktis eben.

Hier das Video vom abgelegensten Ort der Welt.

Bis 1992 existierte Point Nemo gar nicht wirklich – oder zumindest wussten wir da noch nicht, wo er sich befand. Der kroatische Kanadier Hrvoje Lukatela, ein Vermessungstechniker, benutzte ein weltraumgestütztes Computerprogramm, um es herauszufinden. Er stellte fest, dass der abgelegenste Ort im Ozean von drei verschiedenen Küsten gleich weit entfernt sein musste, weil die Erde eine Kugel ist.

Wenn man das lateinische Wort ‚Nemo‘ übersetzt, landet man bei ‚niemand‘ – ein ziemlich passender Name für einen so einsamen Ort. Das schnellste Boot brauchte 15 Tage, 10 Stunden und 37 Minuten um dort hinzukommen. Als die Boote an Point Nemo waren, waren sie näher an den Astronauten in der Raumstation als an irgendwelchen anderen Menschen auf dem Planeten Erde.

Wie kommst du also hin? Ganz einfach. Tipp einfach diese Koordinaten in den GPS [45°52.6S, 123°23.6W] und segel los – und denk dran: wenn du mal dort bist, musst du nur nochmal genauso weit fahren, um wieder an Land zu kommen. Und vergiss nicht, den Leuten im Weltall zu winken!

read more about
Zur nächsten Story