Chris Sharma bezwingt El Bon Combat

Dank akrobatischen Meisterleistungen knackt Kletterer Chris Sharma den höchsten Schwierigkeitsgrad.
Von Tarquin Cooper

Es sah so aus, also ob er die Zeiten hinter sich gelassen hätte, in denen er Routen mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad klettert. Aber dann bewies Chris Sharma Anfang März, das er immer noch das Zeug dazu hat. Ihm gelang die spektakuläre Erstbegehung von El Bon Combat, nahe Barcelona, Spanien. Die Schwierigkeitsskala beim Klettern ist verwirrend, selbst für Kletter, aber es wurde 9b/9b+ (5.15 b/c) bestätigt - eine der technisch anspruchsvollsten Routen der Welt.

Und nach Sharmas Schreien und Gestöhne nach zu urteilen - Tennisspielerinnen können da nicht mithalten - war es ein ziemlicher Kampf. Im untern Video, kannst du dir anschauen, wie Sharma die Route klettert und er erklärt dir, die unterschiedlichen Bewegungen, die das Unmögliche möglich gemacht haben.

© Ricardo Giancola

„Es war ein wunderschöner Anstieg," erzählt uns Sharma. „Es hat alles, wonach man sucht - scharfe Kanten…schöne Felsen. Ich habe es sehr genossen. "

Der Kletterer hat zum ersten Mal vor acht Jahren ein Auge auf die Route geworfen. Aber erst letztes Jahr beschloss er, dies zu seinem Projekt zu machen. „Es ist mir sofort ins Auge gesprungen," sagt er.

Chris Sharma ist der erster Kletterer, der El Bon Combat, nahe Barcelona, Spanien, bezwungen hat. Es ist eine der härtesten Kletterrouten der Welt.
"Es ist eine wunderschöner Aufstieg." © Ricardo Giancola

Seit seiner Teststück-Route La Dura Dura vor zwei Jahren - „eine echte psychologischer Battle" - hatte sich Sharma vom extremen Klettern auf hohem Niveau zurückgezogen.

„Ich reiste in den Oman, verbrachte einige Zeit in den USA, Australien, Mallorca, um wieder zurück zu den Wurzeln und der Spontanität des Kletterns zu finden. Aber meine Motivation brachte mich zurück. Ich liebe es, an meine Grenzen zu gehen und schwierige Dinge auszuprobieren. Dieses Gefühl, totale Kontrolle über den Körper zu haben und Höchstleistungen abzuliefern."

Er fügt hinzu, „Klettern hat so viele Facetten. Man hat die intensive sportliche Leistung, dann den Lifestyle, Reisen, lange abenteuerliche Mehrseilhängetouren. Klettern ist mein Leben. Es beinhaltet alle diese Erlebnisse."

Chris Sharma ist der erster Kletterer, der El Bon Combat, nahe Barcelona, Spanien, bezwungen hat. Es ist eine der härtesten Kletterrouten der Welt.
Chris Sharma klettert auf dem höchsten Level © Ricardo Giancola

Manchmal kann das Klettern auch äußerst schmerzhaft sein. Rückschläge einzustecken, wenn Probleme aufkommen, ist Teil des Spiels, sagt Sharma. Er fügt hinzu, dass es ohne seine Freunde, wie Martí Iglesias, nicht möglich gewesen wäre. Aber am Ende, lief alles wie am Schnürchen, ein Traum, sagt er.

„Die Route war anders. Ich hatte nicht diesen Frust. Ich musste niemanden etwas beweisen. Es war nur pures Vergnügen. Kein Stress - ich war nur happy Zeit mit meinen Freunden zu verbringen und das zu tun, was ich liebe."

read more about
Zur nächsten Story