Die 10 spektakulärsten Canyons der Welt

Steil, tief und weitab vom Schuss. Gehe mit uns auf eine Entdeckungstour zu den tollsten Canyons.
Von Tarquin Cooper

Egal, ob du paddelst, kletterst, wanderst oder nur mit deinem Campingwagen nach einer coolen Bleibe suchst – Canyons sind der perfekte Abenteuerspielplatz.

Wir haben uns auf die Suche nach den abgelegensten, tiefsten und spektakulärsten Canyons weltweit gemacht.

Colca Canyon, Peru

Blick auf den Colca Canyon, Peru
Colca Canyon: der zweittiefste Canyon der Welt © Albert Engeln

Noch mehr davon: 10 Orte, die flacher als ein Pfannkuchen sind

Mit seinen 3,270 m, ist der Colca Canyon in Peru die zweittiefste Schlucht der Welt und fast zweimal so tief, wie der Grand Canyon. Die Schlucht ist so abgelegen, dass ein Abenteuerteam sie erst vor 30 Jahren bei einem Abstieg entdeckte und vermessen hat.

Waimea Canyon, Hawaii

Waimea Canyon, Kauai, Hawaii
Waimea Canyon, Kauai, Hawaii © Mint Images/Frans Lanting/Getty Images

Obwohl Hawaii eigentlich für seine perfekten Surf Breaks bekannt ist, sind seine Naturwunder im inneren des Landes mindestens genauso einschüchternd, respekteinflößend – und wunderschön. Waimea ist die tiefste Schlucht im Pazifik. Aloha!

Verdonschlucht, Frankreich

 Blick auf die Verdonschlucht, Frankreich
Verdonschlucht, Frankreich © Sami Sarkis/Getty Images

Die Verdonschlucht im Süden Frankreichs ist ein einmaliges geologisches Wunder. Ihre 400 m tiefen Kalkstein-Wände ziehen seit Jahrzehnten die Kletterer magisch an. Und in letzter Zeit sind auch Highliner auf den Geschmack gekommen.

Fjaðrárgljúfur Canyon, Island

Hoch über dem Fjaora Fluss, Island
Steil und spektakulär, aber unaussprechbar © Santi Romn/Getty Images

Hier seht ihr Mich Kemeter auf einer Highline über der Verdonschlucht.

Wenn es darum geht Wörter von Plätzen zu finden, die man nicht aussprechen kann, liegt Island ganz weit vorne. Wir wissen nicht, wo wir beim Fjaðrárgljúfur Canyon anfangen sollen. Wenn du in Island bist und diese Schlucht finden möchtest, versuche gar nicht erst, den Namen auszusprechen. Zeige einfach nur mit deinem Finger auf die Landkarte.

Blyde River Canyon, Südafrika

Blick auf den Blyde River Canyon, Südafrika
Blick auf den Blyde River Canyon, Südafrika © John Lamb/Getty Images

Südafrika beheimatet unzählige geologische Wunder. Von wunderschönen Küsten, über atemberaubende Berge, bis hin zu überwältigende Flüsse, die sich ihren Weg durch die wunderschöne Landschaft suchen. Eine der schönsten Schluchten ist der Blyde River Canyon. Er ist 25 km lang und 750 m tief und gehört es zu den längsten und – dank der vielen Blätter – grünsten Canyons.

Fish River Canyon, Namibia

Luftbild vom Fish River Canyon, Namibia
Fish River Canyon, Namibia © JTB/UIG via Getty Images

Wenn Abenteurer nach einer grandiosen Location suchen, kommen sie früher oder später an Orte, wie den Fish River Canyon in Namibia. Die Schlucht ist spektakulär, abgelegen und wild, die Tagestemperaturen erreichen bis zu 40º C. Es ist der Ort, an dem Ultra Runner Ryan Sandes für den 90km Hiking Trail 6 Stunden 57 Minuten gebraucht hat. Normale Hiker brauchen dafür fünf Tage. Ryan ist bekannt für seine Weltrekorde! Aber Normalsterbliche können auch einfach ins Auto steigen. Die größte körperliche Anstrengung besteht dann darin, nach dem Telefon zu greifen und ein Foto zu machen.

Itaimbezinho Canyon, Brasilien

Blick auf den Itaimbezinho Canyon, Brasilien
Wunderschöne Schlucht in Brasilien © Daniel Arantes/Getty Images

Itaimbezinho ist eine Schlucht im Staat Rio Grande do Sul, Brasilien, ca. 1,000 km südlich von Rio de Janeiro. Sie ist Teil des Nationalparks und eine der wenig bekannten Natur-Schmuckstücke, die Brasilien zu bieten hat.

Der Grand Canyon, USA

Beim Rafting im Grand Canyon, Arizona, USA
Der größte Canyon von allen © Forest Woodward

Bei dem Wort „Canyon", denkt man sofort an den Einen und das aus gutem Grund. Er ist der Größte, der Bemerkenswerteste und leider auch der Bekannteste: Arizonas Grand Canyon. Die Warteliste für einen Rafting-Trip auf dem Colorado River beträgt bis zu 10 Jahren. 

Kali Gandaki Gorge, Nepal

Ein Hiker im Kali Gandaki Flusstal
Beim Hiken im Kali Gandaki Flusstal © David Stubbs/Aurora Photos

Abenteurer Brendon Leonard war einer der Glücklichen. Hier ist die Fotogalerie von seinem Kletter- und Rafting-Abenteuer.

Hier steht nicht nur der höchste Berg der Welt. In Nepal befinden sich die spektakulärsten Flüsse und Canyons, vom Gletscher und dem schmelzenden Schnee der Berge geformt. Es ist zwar noch nicht bestätigt, aber Kali Gandaki könnte die tiefste Schlucht der Welt sein. Er wird auf einer Seite vom 8,091 m hohen Annapurna Berg überragt. Rekordhalter oder nicht, er ist und bleibt ein atemberaubendes Reiseziel – und nach dem schlimmen Erdbeben, braucht Nepal die Touristen mehr denn je.

Indus Gorge, Indien

Indus und Zanskar Flüsse
Fluss-Mündung des Zanskar in den Indus, Indien © Getty Images

Die Flussmündung des Zanskar (braunes Wasser) in den Indus (grünes Wasser), die beide von verschiedenen Gletschern kommen, ist einer dieser bekannten Orte, die man mit seinen eigenen Augen gesehen haben muss. Die hohen Berggipfeln drumherum, machen es zu eine spektakuläre Flecken in der Natur.

 

read more about
Zur nächsten Story