Tolle Aufnahmen beim Freitauchen mit Pottwalen

Auf Tuchfühlung mit den verblüffensten Meereskreaturen - die einmalige Unterwasser Fotokollektion!
Von Alison Mann

Bei einem Tauchgang im Indischen Ozean machte der französischen Freediver, Alex Roubaud, die beneidenswerte Erfahrung, mit einer Pottwal-Familie zu schwimmen. Zum Glück ist Alex zudem ein Spitzenfotograf, der einige unglaubliche Fotos geschossen hat, so dass wir alle diesen magischen Moment miterleben dürfen.

Alex Roubaud schoss Aufnahmen von diesem Pottwal in Mauritius

Ein Pottwal schwimmt langsam im Indischen Ozean
Ganz entspannt © Alexandre Roubaud

Roubaud wohnt derzeit auf Mauritius – seine Ehefrau Pamela ist eine Mauritierin und er war im Vorfeld schon sehr oft zu Besuch. Sie gingen immer öfters auf Entdeckungstouren, um mehr Zeit mit Schwimmen zu verbringen, während sie dabei ihr Wissen über Pottwale erweiterten. Und sie haben auf jeden Fall das gefunden, wonach sie gesucht haben.

Ein Video von Alex beim Freitauchen mit Delfinen

Alex sagt: „Mauritius und Réunion eignen sich hervorragend zum Freitauchen, da die Maskarenen-Inselkette Wale und Pottwale, während ihrer Fortpflanzung-Zyklus, willkommen heißen. Außerdem gibt es dort viele Delfine und Haie.”

Während dem Freitauchen, befanden sich dort weitere 30 Pottwale um mich herum

Ein riesiger Pottwal im Indischen Ozean
Ein riesiger Pottwal im Indischen Ozean © Alexandre Roubaud

Bei einem Tauchgang kam er besonders nah an einen Pottwal heran und schoss diese stimmungsvollen Fotos.

Er fügt hinzu: “Diese Fotos wurden während einem sehr speziellen Tauchgang geschossen, bei dem wir sehr viel Glück hatten. Es war nicht das erste Mal, dass ich mit ihnen getaucht bin. Aber es war das erste Mal, das ich so viele Einzelne vorfand, etwa 30, und sie waren so zutraulich."

„Als wir dort ankamen, schliefen sie vertikal in fünf Meter Tiefe und wir tauchten langsam ihre Körper entlang. Es war eine coole Erfahrung, sie sahen so ruhig, friedlich und wunderschön aus. Irgendwann wachten sie auf, fingen an miteinander und mit uns, mehr als zwei Stunden lang zu spielen.”

Der größte Pottwal kann bis zu 20 Meter lang werden.

Ein Taucher bewundert einen Pottwal
Ein Taucher bewundert einen Pottwal © Alexandre Roubaud

Nachdem sich die Pottwale an ihre Anwesenheit gewöhnt hatten, entspannten sie sich. Alex und Pamela wurden Zeuge von einem Erlebnis, das nur wenigen vorenthalten ist, die bereit sind, Zeit mit den Walen zu verbringen.

Alex Roubaud war nur 80 cm von den Tieren entfernt

Pottwal im Indischen Ozean
Pottwal im Indischen Ozean © Alexandre Roubaud

“Der magischste Moment war der, als ein erwachsener Wal von zwei jungen Pottwalen begleitet wurde, die anfingen um sich herumzuschwimmen, sich gegenseitig zu kratzen und glücklich miteinander zu spielen,” sagt Alex.

„Ich hatte die einmalige Gelegenheit, richtig nah zu sein, etwa 80 cm entfernt von ihnen. In diesem Augenblick beschlossen sie bei mir zu bleiben und einen Moment lang schwammen wir gemeinsam,“ fügt er hinzu.

Der magischste Moment war der, als ein erwachsener Wal von zwei jungen Pottwalen begleitet wurde, die anfingen um sich herumzuschwimmen

 

Verspielte Pottwale im Indischen Ozean
Verspielte Pottwale im Indischen Ozean © Alexandre Roubaud

Beim Freitauchen wird Alex häufig von dem französischen Taucher Alex Voyer begleitet, die beiden sind seit 15 Jahren Tauch-Buddys. Gemeinsam machen sie Fotos auf der ganzen Welt und Alex Voyer ist schwer damit beschäftigt, Aufnahmen von Delfinen im Roten Meer einzufangen.

Der Tauchgang in der Satya Lagune ist bekannt dafür, das Taucher besonders gut mit wilden Delfinen interagieren können.

Freitauchen mit Delfinen in Ägypten
Mit einem anmutigen Delfin schwimmen © Alex Voyer

Voyer gab am Roten Meer gemeinsam mit seiner Freundin und Freitaucherin, Marianne Aventurier, einen Kurs im Freitauchen. Der Tauchgang in der Satya Lagune ist bekannt dafür, das Taucher besonders gut mit wilden Delfinen interagieren können, die diesen Ort zum Ausruhen nutzen, während sie gleichzeitig die Anwesenheit von Menschen akzeptieren.

Ja, du kannst sehr viele Delfine sehen...

Freitauchen mit Delfinen in Ägypten
Die Party kann beginnen © Alex Voyer

Voyer erklärt den ersten Tauchgang: „Es klingelt um 5:30, die Delfine befinden sich am Fuße des Boots. Um 6:00 Uhr morgens gehen wir ins Wasser und treffen auf eine Delfinschule mit etwa 100 Tieren, nur für uns. Die Mehrzahl der Delfine scheint zu schlafen und es ist einfach ihnen zu folgen. Wachen sie erstmal auf, sind sie sehr verspielt und sogar interessiert an uns.”

Als ein Touristenboot ankommt, fiel ihm auf, dass die Delfine immer unkooperativer wurden.

Und ja, du kannst selbstverständlich auch mit Schildkröten schwimmen...

Freitauchen mit einer Schildkröte in Ägypten
Wer hat wohl das Rennen gewonnen? © Alex Voyer

Voyer erzählt, das er es liebt, mit Meerestieren zu schwimmen und diese Leidenschaft unbedingt teilen möchte, aber auch seinen tiefen Respekt für den Ozean weitergeben möchte. „Es bleibt ein Traum für viele Taucher und Schnorchler, mit Delfinen zu schwimmen und auf andere Meeresbewohnern zu treffen. Es ist unsere Verantwortung, darauf zu achten, dass es nicht zu exzessiv wird, um einen gesunden Ozean erhalten.

Freitauchen ist der beste Weg um mit solchen Tieren zu interagieren

Freitauchen in Ägypten
Freitauchen im Roten Meer © Alex Voyer

Roubaud fügt hinzu, dass diese Freitauch-Erfahrung extrem einmalig ist und eine tolle Möglichkeit, um die Präsenz von Meerestieren zu genießen.

Er sagt: „Beim Freitauchen kann man sehr gut mit ihnen interagieren, es ist wahrscheinlich ruhiger und weniger aggressiv, als Gerätetauchen. Es ist sehr interessant, wenn man erkennt, dass Menschen sich von Delfinen und Walen gar nicht so sehr unterscheiden, wenn man einen Blick auf die physiologische Adaptierung wirft, wenn beide beim Tauchen unter Wasser die Luft anhalten.”

read more about
Zur nächsten Story