Angy Eiter: Kletterparadiese dieser Welt

Griechenland, Spanien und Italien – Angy nimmt uns mit zu ihren Lieblings-Kletterspots.
Angela Eiter - Action © Martin Hanslmayr / Red Bull Content Pool
Von Thomas Wernhart

Angy Eiter lebt für den Fels und liebt es raus zu gehen und neue Routen zu entdecken. Die vierfache Weltmeisterin ist die erfolgreichste Athletin im Kletterzirkus und wird auch nach ihrer Karriere nicht müde immer wieder neue Maßstäbe zu setzen. Nachdem sie uns ihre Lieblingsgebiete in Österreich verraten hat, entführt sie uns nun nach Griechenland, Spanien und Italien und zeigt uns ihre Kletterwelt.
 

Leonidio in Griechenland

Erreichbarkeit, Access
Am Weg von Leonidio in Richtung Kosmas kommt man am Elona Kloster, das im Jahre 1300 in die imposanten Felswand des Parnin-Gebirges gebaut wurde, vorbei. Von dort aus geht es noch etwa zwei Kilometer weiter, bis man rechts von der Straße ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Nifada“ sieht. Hier kann man das Auto parken und zu Fuß weitergehen. Wenn man dem markierten Steig für etwa 20 Minuten folgt, erreicht man das Klettergebiet.
 

Level
Im Moment gibt es 14 erschlossene Routen von 8+ (7a+) bis 11- (8c+)

Lieblings-Wand/-Route/-Boulder in der Gegend
Meine Lieblingsroute in diesem Gebiet heißt "Donkey Kong" im Schwierigkeitsgrad 10 (8b). Diese Linie wurde von Bernie Rauch ins Leben gerufen und zieht über einen kompakten, griffigen Fels waagrecht quer durchs Dach - mir war es eine Ehre, diese Linie, die er mir gewidmet hat, erstzubegehen.

Auf ins Abenteuer! © Bernie Ruech

Vor- und Nachteile
Das Gebiet liegt auf etwa 800 Metern Seehöhe und bleibt lange im Schatten, somit ist es ein idealer Spot für heißere Tagestemperaturen. Aufpassen muss man mit dem vielen Ziegenschiss unterhalb der Grotten.

Infrastruktur, Essen, Empfehlungen
Im 6000-Seelen-Dorf Leonidio findet man zahlreiche Bars, Restaurants und einen Supermarkt. Das Gebiet wird sich in den nächsten Jahren bestimmt entwickeln, weil es den Ruf als neue Winter-Kletterdestination zu bekommen scheint.

Gefahren
Das Gebiet wurde im Mai 2015 von meinem Freund Bernie und mir neu erschlossen, daher sind die Routen noch kaum geklettert worden und deshalb noch brüchig. Und Ziegenschiss, haha!

Beste Zeit zum Klettern, Crowd & Atmosphäre?
In diesem Gebiet kann das ganze Jahr über geklettert werden, wobei es zu bestimmten Zeiten im Winter kalt und auch im Sommer zu heiß sein kann. Zwischen November und April ist jedoch die wahrscheinlich beste Zeit, an den geschützten Stellen, die es in der auch oft Gegend gibt, kann man sich auch an heißen Sommertagen austoben.

Sehr idyllische Lage „in the middle of nowhere“


Margalef in Spanien

Erreichbarkeit, Access
Margalef liegt etwa zweieinhalb Stunden von Barcelona entfernt in den Muntanyes de Prades. Fahre von Barcelona auf der Autobahn AP 2 - E 90 in Richtung Lleida/Lerida. Verlasse diese bei Ausfahrt 8 (L'Albi) und fahre südwestlich nach El Vilosell Richtung Bellaguarda. Kurz vor Bellaguarda geht's weiter südlich nach Margalef. Das Refugio befindet sich in der Mitte des Dorfes, wo ein Kletterführer erhältlich ist.

Level
Hier findet man 50 Sektoren mit mehr als 500 Routen - ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Routenangebot zwischen 5 (5a) bis 12 (9b) ist also vorhanden. Man klettert hier auf Konglomerat, das ein grobkörniges Sedimentgestein ist und viel Lochkletterei bedeutet.

Lieblings-Wand/-Route/-Boulder in der Gegend
Meine Lieblingsroute "Era Vella" im Schwierigkeitsgrad 11 (9a) befindet sich im Sektor "La Visera de la coma". Diese Linie geht auf einem steilen und 50 Meter hohem Felsriegel entlang und testet deine Ausdauer.

“Era Vella” ist ein Klassiker in der Gegend. © Red Bull Content Pool

Vor- und Nachteile
Die Landschaft in Margalef ist gewaltig und das Felsangebot der Hammer. Man findet hier alles, was man sucht. Leider ist das Gebiet schon sehr bekannt und zu bestimmten Reisezeiten extrem voll.

Infrastruktur, Essen, Empfehlungen
Trotz des Andranges gibt es in diesem Dorf lediglich zwei oder drei kleinere Bars mit Schlafmöglichkeiten. Sonstige Infrastruktur findet man erst weiter entfernt von Margalef.

Beste Zeit zum Klettern, Crowd & Atmosphäre?
In diesem Gebiet kann das ganze Jahr über geklettert werden und das macht es auch so beliebt. Die Landschaft ist idyllisch und man trifft dort die gesamte Kletterszene.

Spanisches Kletterparadies. © Red Bull Content Pool


Arco in Italien

Erreichbarkeit, Access
Arco liegt ganz in der Nähe des Gardasees und ist mit dem Auto aus Imst in ca. drei Stunden zu erreichen. Fahre auf der Straße zum Camping Zoo in Arco in Richtung Dro. Etwa zwei Kilometer nach dem Camping Zoo befindet sich links der Sektor "Eremo di Sao Paolo". Diesen erreicht man auf einem Gehweg in zwei Minuten. Wer mit dem Zug unterwegs ist, sollte in Rovereto aussteigen, das ist der nächste Bahnhof.

Level
Von 9 (7c) bis 11-/11 (8c+/9a)

Lieblings-Wand/-Route/-Boulder in der Gegend
Die "Zauberfee" im Level 11- (8c+) ist meine Lieblingsroute in diesem Gebiet. Die Route ist steil und verlangt eine hohe Portion an Kraftausdauer auf Leisten. Ich konnte die Route 2014 begehen und war damit die erste weibliche Bezwingerin.

Vor- und Nachteile
Da findet jeder hin! Die meisten Routen sind künstlich bearbeitet - "ohne Mukis geht hier nix!"

Infrastruktur, Essen, Empfehlungen
In Arco findet man leckere Bars und Restaurants ebenso wie all die andere Infrastruktur.

Gefahren
Bitte nicht laut fluchen, denn jeder kann dich hören.

Beste Zeit zum Klettern, Crowd & Atmosphäre?
Hier kann das ganze Jahr über geklettert werden, wobei es im Winter zu kalt und im Sommer zu heiß sein kann.
Hier trifft man viele Radfahrer und andere Kletterer. Das kleine Kloster Santa Maria in diesem steilen Felsriegel sieht beeindruckend aus.

Zauberfee (8c+) © Red Bull Content Pool

Du willst die besten Adventure-Storys direkt in deine In-Box geliefert bekommen? Dann melde dich gleich hier für unseren Newsletter an.

read more about
Zur nächsten Story