Dominik Hernler - Der König von England

Die Winchelroute war die perfekte Vorbereitung für die UK-Tour – Dominik Hernler holt zwei Siege.
Fette Action beim Red Bull Harbour Reach. © Leo Francis/Red Bull Content Pool
Von Thomas Wernhart

Es waren ein paar intensive Wochen für Dominik Hernler – zuerst begibt er sich mit seiner Winch im Gepäck auf Entdeckungsreise durch Österreich und bringt auf der Winchelroute Wakeboarden an Plätze, die noch nie einen Wakeboarder gesehen haben. Und dann geht es für ihn direkt weiter nach England, wo er nach seiner langen Verletzungspause wieder mit vollster Motivation in die Contest-Szene einsteigt – mit Erfolg.

Nachdem die Winchelroute am Großglockner ihren Abschluss gefunden hatte, ging es für Dom sofort weiter nach Slough, südlich von London, wo er sich beim Plastic Playground Wake Park Championship mit den Besten der Welt messen wollte. Der Contest ist einer der größten in England und die Creme de la Crème wollte sich das massive Preisgeld nicht entgehen lassen. Run für Run beeindruckte Dominik die Judges und am Ende stand er vor Weltmeister Daniel Grant (THA) und Julien Cohen (USA) ganz oben auf dem Treppchen – ein perfekter Auftakt für die UK-Tour.

Der nächste Stopp am Plan war Liverpool, wo zum fünften Mal Englands größter Event stattfand: der Red Bull Harbour Reach. Auch hier bekam es der 23-Jährige mit einer extreme starken Konkurrenz zu tun, doch er ließ sich von den großen Namen nicht einschüchtern, gehört er doch mittlerweile auch zur obersten Liga. Daniel Grant aus Thailand, der sich schon beim Plastic Playground mit Platz zwei begnügen musste, und der Australier Aaron Gunn gaben mächtig Gas, doch am Ende holte sich Dominik mit einer soliden Performance den Sieg.

Der stolze Sieger des Red Bull Harbour Reach. © Mark Roe / Red Bull Content Pool
read more about
Zur nächsten Story