Red Bull Dolomitenmann: Team Red Bull

Diese vier Ausnahmeathleten stellen sich am 10. September dem härtesten Teambewerb der Welt.
Team Red Bull im Portrait © Martin Lugger/Red Bull Content Pool
Von Thomas Wernhart

450 Teilnehmer stehen quasi in den Startlöchern und können es kaum erwarten, sich am 10. September 2016 durch die malerischen, aber auch gnadenlosen Dolomiten zu quälen. Sechzig unbarmherzige Kilometer warten auf die Sportler und nach großer Vorfreude, werden sie es kaum erwarten können, völlig erschöpft die Ziellinie zu passieren. Die 29. Ausgabe des Red Bull Dolomitenmann wird den Athleten wieder alles abverlangen und Team Red Bull nimmt nach optimalen Vorbereitungen auch heuer die Herausforderung an - folgt dem Livetickerund dem Leaderboard

Berglauf : Toni Palzer – Das Supertalent

Toni Palzer © Philipp Schuster/Red Bull Content Pool

„Ich habe meine Ziele ganz klar definiert“, sagt Toni Palzer, „Ich will der weltbeste Skibergsteiger werden. Und dafür werde ich alles tun.“ Der „Doni“ hat einen Willen, wie kaum ein Zweiter und das nicht nur im Winter. Der amtierende Junioren Weltmeister im Skibergsteigen hat auch im Berglauf ein Wörtchen mitzureden und wird dieses Jahr das Team zum zweiten Mal mit vollster Motivation unterstützen und es der Konkurrenz nicht leicht machen - die Rhytmuswechseln und steilen Passagen liegen dem 22-Jährigen. Tonis Training konzentriert sich auf herausforderndes Gelände und da kommt ihm die Strecke, die teilweise nur auf allen Vieren zu bewältigen ist, gerade recht. 2.000 Höhenmeter liegen vor den Athleten und im Ziel auf 2441m Seehöhe wird abgerechnet.

Paragleiten: Paul Guschlbauer – Der Gejagte

Paul Guschlbauer © Mirja Geh / Red Bull Content Pool

Paul Guschelbauer ist mit seinen jugendlichen 33 Jahren mit allen Wasser gewaschen und lebt für extreme Herausforderungen. Er bezwang den 2000 Kilometer langen Adriatic Circle ist Fixstarter bei Red Bull X-Alps, dem wohl härtesten Abenteuer Rennen der Welt, und hat sich nun in Alaska eine ganz neue Herausforderung geschaffen. Auch der Red Bull Dolomitenmann scheint ihm zu liegen, drei Mal sicherte er sich bereits den Sieg in der Einzelwertung. Paul ist im Moment in Topform und möchte heuer wieder eine Bestzeit abliefern, die sein Team nach ganz vorne pushen kann.

Mountainbike: Alban Lakata – Der Marathon-Mann

Alban Lakata © Mirja Geh / Red Bull Content Pool

Alban startete 2000 bei seinem ersten Mountainbike-Marathon und seitdem geht die Karriere des Tirolers steil bergauf. Neben zahlreichen Weltcup-Siegen gewann er die Mountainbike-Marathon-Weltmeisterschaft zwei Mal und kürte sich 2008 und 2013 zum Europameister. 2007 und 2009 holte er sich beim Dolomitenmann die Einzelsiege und auch in diesem Jahr hat er Großes vor. Bei der diesjährigen Ausgabe findet die Übergabe der Paragleiter an die Mountainbiker wieder im Dolomitenstadion in Lienz statt und dies wird den Athleten einen zusätzlichen Push geben – besonders für Alban, der ja in Lienz zu Hause ist, wird dieser Moment Gänsehaut bereiten. Hautnah sind die Zuschauer an diesem Hotspot dabei, wenn die Gleitschirmpiloten landen und die Biker sich auf ihre Räder schwingen.

Wildwasserkajak: Harald "Hacki" Hudetz – Der Hall-of-Famer

Harald Hudetz © Mirja Geh / Red Bull Content Pool

Der „Mr. Dolomitenmann“ ist mit sieben Siegen in seiner Sportart Teil der “Hall of Fame“ und trotz der neuen Strecke, die 2014 umgebaut wurde und die Kajaker noch weiter an ihre Grenzen bringt, ist der Kärntner ein heißer Anwärter auf den Sieg. Fünf Kilometer Wildwasserregatta mit Slalom und extremster Kampf flussaufwärts liegen vor ihm, doch der 36-Jährige scheut keine Herausforderung. Die Strömungen von Drau und Isel bringen die Athleten ans Ende ihrer Kräfte, und das ist es, wonach Hacki Hudetz sucht. 2012 sicherte sich der Klagenfurter seinen letzte Sieg, 2016 will er wieder ganz oben stehen auf dem Podest.

Alles weiteren Infos zum Event, die Sideacts das Dolomitenstation, das in diesem Jahr das Herzstück für die Zuschauer sein wird, gibt es unter www.redbulldolomitenmann.com

read more about
Zur nächsten Story