Red Bull Aces: Marco Waltenspiel im Rennfieber

Red Bull Aces ist Boardercross für Wingsuit-Piloten und nur die besten Springer sind am Start.
Das Rennen beginnt. © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool
Von Thomas Wernhart

Nachdem Red Bull Aces im letzten Jahr eine spektakuläre Premiere gefeiert hat, sind die weltbesten Wingsuit-Piloten wieder zurück in Kalifornien, um in luftigen Höhen in ein ganz besonderes Rennen zu gehen. Es ist eine Mischung aus Boardercross und Air Race ohne Motor. Nur das Gefühl für den Wingsuit und eine gewisse Portion Draufgängertum zählen. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h rasen die Teilnehmer im Head-to-Head-Format durch die fliegenden Gates und in Richtung Boden: Nur der oder die Schnellste kann gewinnen.

In der Animation bekommst du ein Bild davon, was bei Red Bull Aces abgeht.

Der Österreicher Marco Waltenspiel vom Red Bull Skydive Team ist mittendrin im Geschehen und erklärt uns die Action.

Die Schlacht in der Wüste kann starten. © Balazs Gardi / Red Bull Content Pool

Marco, erzähl uns bitte kurz, wobei es beim Red Bull Aces geht.
Red Bull Aces ist das erste Four-Cross-Wingsuit-Rennen, das es in unserer Sportart gibt. Vier Springer fliegen durch einen Kurs, der aus vier Gates besteht und der Schnellste gewinnt. Das Ganze ist vergleichbar mit Boardercross. Insgesamt sind in diesem Jahr 40 geladene Piloten am Start.


Was muss man mitbringen, um beim Red Bull Aces zu gewinnen?
Mann braucht das richtige Equipment! Das heißt, einen schnellen Wingsuit, der das perfekte Mittelmaß aus Speed und Gleitwinkel mit sich bringt! Dazu kommt noch der Spass am Fliegen und ein bisschen Glück.


Wie kann man sich für das Rennen vorbereiten? Worauf hast du dich konzentriert und woran hast du im Vorfeld gearbeitet?

Ich bin einige Tage vor dem Start von Red Bull Aces in den Staaten angereist, um einige Trainingssprünge mit meinem neuen Wingsuit zu machen. Bei den Sprüngen habe ich verschiedenste Flugwinkel getestet, um herauszufinden, wie ich wirklich schnell und präzise fliegen kann.
 

Nur die besten sind mit dabei. © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool

Was ist dein persönliches Ziel in diesem Jahr und wer sind die härtesten Gegner im Kampf um den ersten Platz?
Ich denke, dass der Amerikaner Andy Farrington, der auch im letzten Jahr den Sieg geholt hat, der härteste Gegner aller Starter sein wird! 
Ich würde mich gerne im Mittelfeld wiederfinden.


Was entscheidet am Ende über Sieg oder Niederlage?
 Draufgängertum oder Erfahrung – was ist wichtiger?

Erfahrung ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiger Part, wenn man mit einem Wingsuit zwischen Gates, die von Hubschraubern hängen, fliegt. 


Spielt Glück eine große Rolle?
Ein bisschen Glück schadet nie! ;-)

read more about
Zur nächsten Story