Die 9 abgefahrensten Schneemobile

Vom Pistenporsche bis zum Eis-Buggy - mit diesen neun Vehikeln kommt ihr cool über die Piste.
Von Will Gray

Das klassische Schneemobil ist immer noch der beste und sicherste Weg auf dem verschneiten Berg. Aber ist das wirklich so? Auf der ganzen Welt arbeiten Menschen fieberhaft daran, die coolsten Gerätschaften zur Fortbewegung über das weiße Zeug zu entwickeln. Wir stellen sie euch vor!

Hier sind die lustigsten, spannendsten und funktionellsten Schnee-Fahrwerke!

Skibob

Skibob
Skibob © Helmut Plohberger

Hersteller: Stalmach / Brenter
Typ: Aufsitzbike
Power: Ein Mensch
Preis: ab 1200 €
Coolness Faktor: 7

Hier haben wir im Grunde ein Bike mit Skiern, anstelle von Rädern. Das Ding ist so populär, dass es mittlerweile sogar eine neue Weltmeisterschaft dafür gibt.
Erfunden wurde das Konzept 1949, aber es konnte sich erst ungefähr zehn Jahre später global verbreiten. Der Fahrer benutzt zusätzlich noch eigene Kurzski, mit denen er besser die Piste herunter manövrieren kann.

www.skibob.org

Ripsaw EV2

Ripsaw EV2
Ripsaw EV2 © Howe & Howe

Hersteller: Howe & Howe Technologies
Typ: Dual-Track Raupe
Power: 600bhp
Preis: ab 270.000 e
Coolness Faktor: 10

Eigentlich wurde das Ding für das Militär als High Speed Schnee Panzer gebaut, aber am Ende dann doch noch für den Markt zum Verkauf getuned.
Die 3,5 Tonnen Maschine läuft auf einer 6.6 Leiter Dieselmaschine, hat einen Null Grad Wendekreis und kann Steigungen bis zu 75% klettern. Die Höchstgeschwindigkeit vom Ripsaw sind fast 100 km/h, die er schnell dank seinen Gummibelägen auf jedem Terrain erreicht.

www.howeandhowe.com

TH!NK Frost

TH!NK Frost
TH!NK Frost

Designer: Anders Gloslie
Typ: Konzept Sportwagen
Power: k.A.
Preis: k.A.
Coolness Faktor: 10

Ein Student designte die Karre für einen norwegischen Elektroauto Hersteller und eigentlich wäre das, das perfekte Fahrzeug für den Urlaub in Saint Tropez - würde es jemals in Serie gehen!
Die asymmetrische Karosserie ist Eisformationen nachempfunden und versteckt die Lichtanlage in einer Art Gletscherspalten. Die Räder wurden durch extreme dreickeckige Fuhrwerke ersetzt und durch einen Informationsschlauch sieht der Fahrer welches Wetter draussen ist.

www.diseno-art.com

Mountain Horse

Mountain Horse
Mountain Horse © Timbersled.com

Hersteller: Timbersled
Typ: Dirtbike auf einem Fuhrwerk
Power: Kommt aufs Dirtbike an
Preis: ab 4850 € + Dirtbike
Coolness Faktor: 8

Dieser Bausatz verwandelt jedes normale Dirtbike in ein Snowbike! Jeder Motocross Fahrer kann ab jetzt mit bis zu 100 hm/h die Piste hochdüsen, wenn er mag!
Erfunden hat das Ganze Mastermind Allen Magnum. Die Bikes sind leichter zu fahren als ein Schneemobil. Seit fünf Jahren sind die Teile auf dem Markt, das Mountain Horse fand Anklang bei tausenden Fans und so entstand ein neuer Sport daraus!

www.timbersled.com

Snowbird 6

Snowbird 6
Snowbird 6 © icechallenger.com

Hersteller: Steve Brooks and Graham Stratford
Typ: Archimedes Schrauben Fahrzeug
Power: Unbekannt
Preis: Unbekannt
Coolness Faktor: 6

Diese Schrauben-angetriebenen Fahrzeuge wurden in den 60er Jahren von der Russischen Raumfahrt Zentrale entwickelt, um die Star City Kosmonauten aus dem vereisten Sibirien zu holen.
Diese spezielle Version wurde extra zur Überquerung des Bearing See in 2002 hergestellt. Auf diesem Trip musste das Snowbird übers Wasser, auf Eisberge klettern, auf solidem Eis fahren und sich den Weg durch Crusheis bahnen - und das alles bei Temperaturen unter Minus 40 Grad!

Arktisches Luftkissenboot

Arctic airboat
Arctic airboat © Henrik Paersch

Hersteller: Airboats
Typ:
Leichtgewicht-Boot
Power: 70 bhp
Preis: 38.600 €
Coolness Faktor: 7

Dieses ziemlich revolutionäre Boot sieht aus wie die High-Tech Version eines Everglades Ausflugsboots. Es erreicht bis zu 100 km/h auf dem Eis!
Es wurde aus Polyethylene in einer brandneuen Herstellungstechnik gefertigt, ist 4 Meter lang, wiegt lediglich 250 Kg und wird durch einen Dreiblatt Carbon Propeller angetrieben. Es wird vor allem von der finnischen Feuerwehr und privaten Nutzern gefahren.

www.airboats.fi

Snow Crawler

Pistenbully
Pistenbully © Michal Bonikowski

Designer: Michal Bonikowski, Mindsailors
Typ: Konzept Schneemobil
Power: k.A.
Preis: k.A.
Coolness Faktor: 8

Sieht so die Zukunft der Schneemobile aus? Wenn man jetzt oben drauf noch eine Kabine montiert, das Fahrwerk hochkant aufhängt sieht es aus, als könnte dieses Vehikel im neuen James Bond mitspielen.

Bisher nur ein Konzept, das auf jeden Fall in die Realität umgesetzt gehört.

mindsailors.design

Snow Glider

Schneegleiter
Schneegleiter © Roman Subar

Hersteller: Václav Zahrádka
Typ: Propeller angetriebenes Skimobil
Power: Kommt auf den Propeller an
Preis: Ab 8.000 €
Coolness Faktor: 8

Dieses leichtgewichtige Fahrzeug wurde von einem Vater & Sohn Team in Tschechien gebaut und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h.
Das Team macht sich gerade daran, einen Sport zu finden, der sich mit dem Fahrzeug gut betreiben kann. Probiert haben sie schon Ski-Towing und High Speed Racing. Vielleicht entdeckt ihr sie ja auf einer Piste in eurer Nähe!

www.snowglider.vyrobce.cz

Antarktischer Snowcruiser

Antarktischer Snowcruiser
Antarktischer Snowcruiser © Leslie Jones, Creative Commons License

Hersteller: Armour Institute of Technology, Chicago
Typ: Breitreifiger Crew Transporter
Power: Nicht genug!
Preis: 150.000 $ ( in 1939!)
Coolness Faktor: 4

Diese 37 Tonnen schwere und 16,7 Meter lange Monstermaschine befindet sich in den Tiefen der Antarktis - wahrscheinlich mittlerweile begraben unter Massen von Eis oder verschüttet am Meeresgrund!

Man wollte mit dem Snowcruiser ursprünglich Gletscherspalten überfahren, aber die drei Meter hohen Reifen hatten nicht genug Grip und die Dieselmaschine war viel zu schwach. Benutzt wurde der Cruiser dann als Crew Station.

Blog

Zur nächsten Story