Die 12 besten Abenteuer 2015

Fallschirmspringen, Klippenspringen und noch vieles mehr! 2015 hatte einiges zu bieten…
Von Alison Mann

2015 ist vorbei und es ist Zeit zurückzuschauen auf die wahnsinnigen Errungenschaften, dass es mit sich gebracht hat.

Los ging es mit dem höchsten Klippensprung, der im Internet hoch und runter gespielt wurde. Dann der supercoole Iron Cowboy und seine 50 Ironmans in 50 Tagen; gefolgt von einem Fallschirmsprung und Wingsuitflug über einem Vulkan.

Wir wissen nicht, was 2016 zu bieten hat, aber hier sind die besten Abenteuer aus 2015.

Januar: Niagara Fälle klettern

Kletterer Will Gadd klettert als erster Mensch die gefrorenen Niagara Falls hoch
Der Eisarbeiter © Keith Ladzinski/Red Bull Content Pool

Was: Will Gadd beim Eisklettern an den Niagra Fällen
Wo: Niagara, Kanada
Abenteuer Punkte: 8

Will Gadd hatte dieses Jahr einen großartigen Start, als er sich beim Eisklettern an die Niagara Fälle ran traute. Viele Menschen sind bereits die Wasserfälle runter gefahren, aber Will Gad ist der erste Mensch, der den entgegengesetzten Weg wählte. Wie er das gemacht hat? Der Wasserfall war gefroren.

Februar: Sechs Monate im All verbringen

Reid Wiseman arbeitet außerhalb der Weltraumstation.
Reid Wiseman arbeitet im Weltraum © NASA

Was: Weltraum Reise
Wo: Hoch über der Erde
Abenteuer Punkte:10

Hast du dich jemals gewundert, wie es ist, sich ins All schießen zu lassen und dann dort zu leben? NASA Astronaut Reid Wiseman hat genau dies getan und uns seine Geschichte erzählt. Das Beste? Die Aussicht, sagt er. Das Schlimmste? Keine Anziehungskraft, man kann sich nicht hinsetzen und ausruhen.

März: Nicht runter schauen

Ausblick auf den angeschwollenen Kanka-Fluss von einer wackeligen Holzbrücke.
Ausblick auf den angeschwollenen Kanka-Fluss © Getty Images/Aurora Creative

Was: Nicht schwindelfreie Brücken
Wo: Auf der ganzen Welt. Dies ist der Kanka Fluss, Atopien
Abenteuer Punkte: 6

Entweder liebst du oder hasst du sie – waghalsige Brücken. Sie sind gefährlich, aus Ästen gebaut, hoch über reißenden Flüssen, aber du musst sie überqueren. Wir haben 10 Brücken gefunden, die deine Beine zum Zittern bringen.

April: In Meereshöhlen verirren

Luis Leal und sein Tauchbuddy erforschen die Stalaktiten in einer mexikanischen Cenote
Von oben kommt Licht durch © Luis Leal

Was: In Meereshöhlen tauchen
Wo: Maya Halbinsel
Abenteuer Punkte: 7

Höhlentauchen kann zu einem der außergewöhnlichsten Erlebnisse werden – dort zu tauchen, wo noch nie ein Mensch vorher war. Die Maya Halbinsel gehört zu dem besten Tauchgebiet der Welt. Es ist die Heimat der "Cenotes", ein Unterwasser Bewässerungssystem, dass durch das Einstürzen der Dächer von den Meereshöhlen zu Stande kam. Während dieses Tauchgangs entdeckte Luis Leal helle und dunkle Wunder.

Mai: Wingsuit Flug über einen Vulkan

Marco Waltenspiel, Marco Fuerst und Georg Lettner fliegen ihre Wingsuits in einer engen Formation über dem Krater von Mt. Bromo in Indonesien am 2. März 2015
Das Team über einem rauchendem Vulkan © Wolfgang Lienbacher/Red Bull Content Pool

Was: Fallschirmsprung und Wingsuit Flug über einem Vulkan
Wo: Bromo, Indonesien
Abenteuer Punkte: 9

Der Geruch von Schwefel füllte die Nasen des Red Bull Skydive Teams während sie über den aktiven Vulkan Bromo, nahe Jakarta, flogen. Die Jungs sprangen aus 4,000m Höhe und flogen mit der indonesischen Fahne runter zu Vulkan.

Juni: Tauchgang im Dean’s Blue Hole

Stig Pryds taucht auf
Da kommt er von ganz weit unten © Daan Verhoeven

Was: Supertiefes Freediving
Wo: Dean’s Blue Hole, Bahamas
Abenteuer Punkte: 9

Der dänische Freediver Stig Pryds tauchte in dem tiefsten, weltbekannten Salzwasser Blue Hole – Dean’s Blue Hole. Er tauchte 49m – und das war noch nicht mal der tiefste Tauchgang, den er jemals machte! Er tauchte 90m, 95m, und mehr.

Juli: Der Iron Cowboy

'Der Eiserne Cowboy' James Lawrence, bevor er in einen Ironman Triathlon startet
Das ist mal ein entschlossener Blick, und ein Bart © JessaKae Maddocks

Was: 50 Ironmans in 50 Tagen
Wo: 50 verschiedene US Staaten
Abenteuer Punkte: 9

Es war eine der beeindruckensten Leistungen in diesem Jahr! James Lawrence (The Iron Cowboy) absolvierte 50 Ironmans in 50 Tagen. Das bedeutet 3.86km schwimmen, 180.25km auf dem Rad und einen vollen 42.2km Marathon, jeden Tag. Unglaublich!

August: Der verrückte Klippensprung

Laso Schaller  liebt Canyoning und hohe Sprünge!
Die ganze Sprungsequenz auf einem Shot! © Lukas Pilz

Was: Klippensprung Weltrekord
Wo: Maggia, Schweiz
Abenteuer Punkte: 9

Das unglaubliche Video von Laso Schaller, der von einer 58.5m hohen Klippe in der Schweiz sprang, ging um die Welt. Mit diesem atemberaubenden Sprung stellte er einen neuen Weltrekord auf. Der Sprung von diesem Athleten (in Brasilien geboren und in der Schweiz aufgewachsen) war im August die auf der ganzen Welt am weitesten verbreitete Story im August. Hast du unter einem Stein gelebt?

September: Ein Sommer voller Freediven

Party mit einem Pottwal
Party mit einem Pottwal © Alex Voyer

Was: Freediven mit beeindruckenden Meereskreaturen
Wo: Indischer Ozean
Abenteuer Punkte: 7

Freedive Fotografen Alex Voyer und Alex Roubaud haben den Indischen Ozean erforscht. Sie haben zwar nicht wie geplant Buckelwale gesehen, aber haben trotzdem einige beeindruckende Aufnahmen mit nach Hause gebracht. Bei ihrem Trip nach Mauritius, Mayotte und Mohéli machten sie Bilder von Kleinpottwale, Mantras, Killerwale und Schildkröten.

Oktober: Die Schlucht hochklettern

David Lamas Erstbegehung vom Avaatara (5.14d) in der Baatara Schlucht, nahe Tannourine, Libanon am 18. Juni 2015.
Die Erstbegehung von Avaatara, Baatara Schlucht © Corey Rich/Red Bull Content Pool

Was: David Lama setzte eine neue Route
Wo: Libanon
Abenteuer Punkte: 8

David Lama kletterte die wunderschöne Baatara Schlucht im Libanon – und bewies damit das Kletter-Potential, das dieses Land besitzt. Er setzte eine neue Route namens Avaatara, 5.14d. Er sagte: "Wenn du schon viele Straßen gereist bist, die bereits entdeckt worden sind, folgst du den anderen nur. Aber wenn du irgendwohin gehst, wo noch nie einer war, übernimmst du die Führung und das ist etwas, was ich mag."

November: Windsurf Weltrekord

Antoine Albeau rast mit knapp 100 km/h
Gerade, flach und schnell © Jeremy Lacave

Was: Schnellstes Windsurfen
Wo: Namibia
Abenteuer Punkte: 7

Antoine Albeau wurde der schnellste Windsurfer der Welt mit 53.27 Knoten (fast100kph). Eine Geschwindigkeit, die davor noch nie jemand gesehen hat. So schnell war noch nie jemand beim Windsurfen.

Dezember: Fallschirmsprung Santa

Marco Waltenspiel und Freunde beim Skydiving als Weihnachtsmann
Der Weihnachtsmann im Himmel © Wolfgang Lienbacher

Was: Santa springt Fallschirm
Wo: Salzburg
Abenteuer Punkte: 6

Santa beschließt seinen Schlitten zu Hause zu lassen und stattdessen lieber aus dem Flugzeug zu springen, bevor er seine Geschenke verteilt. Red Bull Skydive Team Mitglied Marco Waltenspiel wollte während der Weihnachtszeit etwas Spaß haben und verkleidete sich für den Sprung als Weihnachtsmann.

read more about
Zur nächsten Story