Kitesurfen extrem: Wir springen über eine Insel...

Jesse Richman überfliegt Neuland! Hier kommt das Video seines weltrekordverdächtigen Sprungs.
Von Ray Hauser / Astrid Heinz

Eine Sache vorweg: Die nachfolgende Szene ist nicht zum selber Ausprobieren empfohlen. Also: Bitte nicht nachmachen! Nachdem das geklärt ist, geht es hier weiter zum Video …

Bist du beeindruckt? Zurecht! Jetzt zu den Details: Schauplatz dieses waghalsigen Sprunges war die Cuesta del Viento in San Juan (Argentinien). Für alle, die kein Spanisch sprechen: Das heißt übersetzt so viel wie „Die Küste des Windes“. Der Name ist hier Programm, denn es weht einem stets eine steife Brise um die Ohren. An einem sonnigen Tag im März waren die Bedingungen perfekt für den Höhenflug des Hawaiianers Jesse Richman.

Was für ein Flug!

Völlig losgelöst … © Forrest Dein

Bei genauer Betrachtung wirst du dich jetzt vielleicht fragen: Warum trägt dieser Teufelskerl keinen Helm? Zumindest auf Facebook war die Verwunderung darüber groß. Jesse klärt auf: „Ich gebe den Leuten prinzipiell recht, aber beim Kiten ist das aber etwas anders. Wenn du mit einem Helm ins Wasser stürzt, ist das Risiko etwa für Nackenverletzungen sogar noch größer.“

Und wie gelingt so ein Sprung? (Nur so aus Neugierde, nicht etwa weil wir das nachmachen wollen!) In diesem Fall waren es 35 Knoten Windstärke aus der richtigen Richtung – und natürlich ein super Publikum zum Anfeuern.

read more about
Zur nächsten Story