Das war Red Bull Can You Make It? 2016

Die Teams sind im Ziel angekommen und sie haben spektakuläre Geschichten mit im Gepäck.
Glücklich am Ziel. © Armin Walcher / Red Bull Content Pool
Von Felix Kozubek

Aus dem Traum wurde Wirklichkeit. 165 Teams aus über 50 Ländern sind vor einer Woche aufgebrochen, um sich in das Abenteuer ihres Lebens zu stürzen. Heute Abend sind sie am Ziel ihrer Reise angekommen, in Paris.

Müde, aber überglücklich rennen, fahren und springen die Abenteurer über die Ziellinie. 323.782 Kilometer haben die Teams insgesamt hinter sich gebracht und das ohne einen Cent in der (Geld)Tasche. In den sieben Tagen haben sie über 20 Länder besucht, 34 unterschiedliche Fortbewegungsmöglichkeiten genutzt und mehr als 13.000 Dosen Red Bull getauscht. Darunter spektakuläre Tauschaktionen, die in die Red Bull Can You Make It? Geschichtsbücher eingehen werden.

Die Teams haben auf ihrer Reise also nicht nur Mut, Durchhaltevermögen und eine riesige Portion Teamgeist bewiesen, sondern mit richtig coolen, ungewöhnlichen Ideen gepunktet. Und sie wurden dafür belohnt, so richtig. Skydiving-Action, Helikopterflüge und ganze Makeovers gab es im Tausch für Red Bull Dosen. Aber auch Skilift Tickets, Übernachtungen in Fünf-Sterne-Hotels und neu gestochene Tattoos. Kurzum – das Abenteuer ihres Lebens. Aber seht selbst …

Wer die Reise selbst nicht mitmachen konnte und daheim bleiben musste. Hier ein paar Impressionen zum „Nacherleben“.

read more about
Zur nächsten Story