Kajaken auf den Niagarafällen: Unmöglich? Fast!

Rafa Ortiz hat einen Traum: Die Niagarafälle mit dem Kajak zu befahren. Hier kommt der Trailer …
Von Josh Sambier / Astrid Heinz

Die Niagarafälle in den USA sind ein Naturschauspiel, das seinesgleichen sucht: 51 Meter hoch, 567.811 Liter Wasser stürzen hier pro Sekunde in die Tiefe. Außerdem markieren sie die Grenze zwischen dem Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario.

Wenn man diese gewaltigen Wassermassen live erlebt, hat man meistens nur eines im Kopf: Bloß keinen falschen Schritt machen und ins Wasser fallen. Profi-Kajaker Rafa Ortiz sieht das naturgemäß natürlich ganz anders. Sein Traum ist es, die Fälle mit dem Boot zu befahren.

Rafa ist in Mexiko City aufgewachsen und einer der besten Paddler der Welt. Er hat beschlossen, das Unmögliche zu versuchen – im Trailer bekommst du einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie es ihm ergangen ist und welche Konsequenzen seine Entscheidung mit sich gebracht hat.
 

Seht Chasing Niagara ab 25. Dezember auf Red Bull TV!

Training in Mexiko

Was für eine Bühne! © Marcos Ferro

Trainiert wurde auf Flüssen wie dem „Santo Domingo“ in Chiapas (Mexiko) und auf Wasserfällen wie dem 60 Meter hohen „Palouse Falls“ im US-Bundesstaat Washington. „Diese Sektion des Santo Domingo ist die steilste Wildwasser-Sektion auf der ganzen Welt“, so Rafa. „Es ist noch nie jemandem eine Durchfahrt am Stück gelungen. Wir wollen die Ersten sein.“

Noch einmal alles überdenken. © Marcos Ferro

Bei der vollständigen Doku handelt es sich nicht einfach nur um einen kurzen Clip, denn es war ja auch keine kurze Reise. Ausführlich wird darüber berichtet, wie sich das Team vorbereitet hat und wie Rafa und seine Kameraden beraten haben, ob die Niagarafälle das Risiko wirklich wert sind.

read more about
Zur nächsten Story