Die 14 schönsten Aussichtsplattformen Österreichs

Diese Panoramen werden dir den Atem rauben!
Schöner geht es nicht!
Schöner geht es nicht! © www.kitzsteinhorn.at
Von Thomas Wernhart

Man muss nicht viele Worte verlieren, denn Bilder sprechen mehr als tausend Worte. Diese Liste macht richtig Lust sich die Welt von oben anzusehen, also statte diesen Aussichtsplattformen einen Besuch ab und lass dich von Österreichs wunderschönen Panoramen verzaubern.

Skywalk – Hohe Wand

Die Hohe Wand lockt mit dem Skywalk.
Die Hohe Wand lockt mit dem Skywalk. © Naturpark Hohe Wand

Auch wenn Niederösterreich nicht mit den höchsten Bergen punkten kann, der Skywalk im Naturpark Hohe Wand bietet ein traumhaftes Panorama. Für ganz Mutige besteht die Möglichkeit sich vom Skywalk 150 Meter in die Tiefe abseilen zu lassen.

Donauturm – Wien

Die Stadt ist dein!
Die Stadt ist dein! © www.donauturm.at

Eine Aussichtsplattform befindet sich in Österreichs Hauptstadt Wien. In 150 Metern Höhe kann man auf der Aussichtsplattform des Donauturms eine Runde drehen und die Hauptstadt im 360-Grad-Blick genießen. Im drehbaren Restaurant am Donauturm kann man Leib uns Seele bei kulinarischen Wiener Köstlichkeiten Gutes tun.

Skywalk – Dachstein

Schwindelfrei?
Schwindelfrei? © planai.at

Auf 2700 Meter Seehöhe thront der Dachstein Skywalk, der einen atemberaubenden 360-Grad-Panoramablick bietet und auch ein bisschen Adrenalin im Körper zum Wallen bringt. Steht man auf dem Skywalk, der teilweise mit einem Boden aus Glas versehen ist, geht es unter einem 250 Meter senkrecht nach unten – nichts für schwache Nerven!

5fingers – Dachstein/Krippenstein

Ein Ausblick, den man gesehen haben sollte.
Ein Ausblick, den man gesehen haben sollte. © Dachstein Tourismus AG/Leo Himsl

Auf dem Krippenstein Plateau ragt die Aussichtsplattform "5fingers" wie eine Hand in einen 400 Meter tiefen Abgrund. Die fünf verschiedene Stege ermöglichen spektakuläre Ein- und Ausblicke in die Regio, wobei einer der Stege besonderen Mut verlangt – dieser ist ganz aus Glas und lässt den Herzschlag in die Höhe schnellen. Die "5fingers" sind bis Mitternacht beleuchtet und somit auch bei Nacht noch von Weitem sichtbar.

Aussichtsplattform Schafkögel – Hinterstoder

Klein, aber fein.
Klein, aber fein.

Gleich zwei Aussichtsplattformen mit Blick auf ein atemberaubendes 360°-Gebirgspanorama und hinauf auf 2.000 Meter Seehöhe – das ist die Höss Alpin-Runde. Berge wohin das Auge blickt ein Speichersee der die Spiegelung von Priel und Spitzmauer einfängt.

Glocknerkanzel – Kitzsteinhorn

Was für ein Panorama-Traum.
Was für ein Panorama-Traum. © www.kitzsteinhorn.at

Vom Flachland in die Gletscherwelt – von Salzburgs höchstem Aussichtsberg kann man einige dreitausender Gipfel erspähen. Im Norden und Westen liegen die Kalkalpen und die Pinzgauer Grasberge, im Süden entdeckt man die Berge des Nationalparks Hohe Tauern. Die "Glocknerkanzel" erreicht man von der Gipfelstation aus durch den 362 Meter langen Panoramatunnel.

Glocknerblick – Stubnerkogel

Freie Sicht auf den Glockner.
Freie Sicht auf den Glockner. © Gasteiner Bergbahnen AG

Auf dem Gipfel des Stubnerkogels erwartet dich die Aussichtsplattform "Glocknerblick", von der aus man perfekt ins Land „eini schaun“ und den freien Ausblick auf den Großglockner genießen kann. Die 140 m lange Hängebrücke, die im Wind sanft beginnt zu schwanken, ist ein weiteres Highlight im Gasteinertal und eines der besonderen Erlebnisse in den Hohen Tauern.

Top of Tyrol – Neustift/Stubaital

Die Welt der 3000er.
Die Welt der 3000er. © Stubaier Gletscher/Mirja Geh

109 Dreitausender sieht man im 360-Grad-Blick, der von den Zillertaler und Ötztaler Alpen bis weit hinunter zu den Dolomiten reicht. Die Gipfelplattform ragt neun Meter ragt über den Felsen hinaus und ein bisschen Mut ist auf jeden Fall gefragt, wenn man sich bis an den Rand der Gipfelplattform wagt. Die einzigartige Fernsicht entschädigt aber für den Angstschweiß. Die Aussichtsplattform ist direkt mit der Schaufeljochbahn erreichbar, also ist dieses Panorama für jeden erreichbar.

BIG 3 – Ötztal

Als einziger Skiort in Österreich bietet Sölden gleich drei Dreitausender, die mit modernsten Seilbahn-Anlagen erschlossen und wie könnte es anders sein, es locken auch drei Aussichtsplattformen mit wunderschönem Panorama. Neben der Bergstation der Gaislachkoglbahn kann man vom Dach des neuen Panoramarestaurant am Gaislachkogl eine atemberaubende 360° Aussicht genießen – erreichbar ist die Dachterrasse über eine Hängebrücke vom Gipfel des Gaislachkogls aus. Eine 15 m hohe Pyramide an der Bergstation der Tiefenbachbahn an der ein stählerner, glasverkleideter Steg wegführt, weckt den Abenteurer in dir. Die Plattform ragt 20 Meter über den Gletscher-Abgrund hinaus und endet quasi im Nichts. Etwa 90 Höhenmeter über der Bergstation der Schwarze Schneidbahn befindet sich eine kreisrunde Platte aus Lärchenholz im Gipfelschnee gesetzt - mit einer Kraftpyramide im Zentrum. Der Weg hinauf ist steil, aber das Panorama entschädigt für Mühen. Der 360°-Blick von dort aus reicht über 100 km bis zu den Dolomiten im Süden und zur Zugspitze im Norden.

Top Mountain Star – Ötztal

Der Star der Berge.
Der Star der Berge. © www.oetztal.com

In Hochgurgl auf 3080 Metern ragt der Top Mountain Star in den Himmel – dort können die Besucher den Rund- und Weitblick auf die Ötztaler Alpen bis zu den Dolomiten genießen. Die atemberaubende Landschaft gepaart mit den kulinarischen Feinheiten und der architektonischen Meisterleistung in atemberaubender Höhe machen deinen Gipfelsturm zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Adlerhorst – Gschöllkopf

Der Adler ist gelandet.
Der Adler ist gelandet. © Achensee Tourismus

Die Aussichtsplattform am Gschöllkopf wurde dem Nest eines Adlers nachempfunden - acht Meter Durchmesser hat die Konstruktion und der 360-Grad-Panorama-Weitblick kann sich sehen lassen. Die traumhafte Aussicht auf den Achensee, das Rofan- und Karwendelgebirge sowie weit über die Region hinaus sind bei Wanderern sehr beliebt und wer sich noch einen Adrenalinkick abholen möchte, fährt mit dem Skyglider "Airofan".

Triassic Park Koralle – Waidring/Steinplatte

Den Dinos ganz nah!
Den Dinos ganz nah! © Kitzbüheler Alpen/Oberleitner

Im Triassic Park geht man auf eine Reise in eine längst vergangene Welt und auf Tuchfühlung mit Lebewesen aus einer Zeit vor über 200 Millionen. Knapp 70 Meter über dem Abgrund am Gipfel der Steinplatte schwebt diese begehbare Aussichtsplattform am Gipfel der Steinplatte. Die Äste der Koralle sind absolut undurchsichtig und vermitteln einen soliden Untergrund, die Wagemutigeren hingegen spazieren über den grobmaschigen Gitterrost zwischen den Ästen oder überschreiten diesen und riskieren einen Blick durch die vollkommen transparenten Glasflächen.

Skywalk Bella Vista – Kölnbreinsperre

Action und ein wunderschönes Panorama!
Action und ein wunderschönes Panorama! © Verbund

Die Kölnbreinsperre ist Österreichs höchster Staumauer und einfach wie gemacht für eine Aussichtsplattform. Neben der atemberaubenden Aussicht von 1900 Meter Seehöhe in das "Tal der Stürzenden Wasser" kann man hier all seinen Mut zusammen nehmen und den Sprung von der Staumauer wagen natürlich mit Bungee-Seil! 165 Meter geht es in die Tiefe, also Nichts für schwache Nerven.

Aussichtsturm Pyramidenkogel - Keutschach

Wirf einen Blick auf die Kärntner Seenlandschaft.
Wirf einen Blick auf die Kärntner Seenlandschaft. © Tine Steinthaler

Mit seinen 905 Metern Höhe ist dies der weltweit höchste Holzaussichtsturm und ein Ausflugsziel, das man sich nicht entgehen lassen darf. Die Architektur begeistert und der einzigartige Rundblick über Kärnten und seine schöne Seenlandschaft wie dem Wörthersee oder das 4-Seental Keutschach sind traumhaft schön. Die Panoramaseilfahrt “FLY 100″, der Freefall und die höchste überdachte Rutsche Kontinentaleuropas garantieren jede Menge Action.

read more about
Zur nächsten Story