HA

Hannes Arch

1967 – 2016

© Mirja Geh / Red Bull Content Pool

Hallo, ich heiße Hannes Arch. Meine Sportart ist Air Racing, Aerobatic Flying, BASE jumping, Hang Gliding und Paragliding. Meine Freunde nennen mich HA. Geboren wurde ich am 22. September 1967 in Trofaiach, Österreich. Meine Stärke ist Extremsportarten. Ich sag immer habe Respekt, nimm etwas an und bleibe mit beiden Beinen auf dem Boden!. Meine Lieblingsmusik ist Paul Kalkbrenner, Hubert von Goisern und Madrugada.

Bio

Hannes Arch war ein geborener Action-Sport-Held, wie er im Buche steht, der trotz aller Anerkennung von den Kollegen und seinen zahlreichen disziplinübergreifenden Auszeichnungen immer mit beiden Beinen fest auf dem Boden blieb.

Denn wie wenige seiner fliegenden Kollegen hatte Hannes eine tiefe (mentale) Verwurzelung durch seine Ausbildung als Bergsteiger. Das Fliegen war eigentlich nur ein "Nebenprodukt" seiner Liebe zur alpinen Welt. Als Bergführer konnte er sich nichts Schöneres vorstellen, als ins Tal zu gleiten. Deshalb begann er mit dem Paragliden und dem Base Jumping, seine Lust am Abenteuer brachte ihn schließlich bis ins Cockpit der Red Bull Air Race-Flugzeuge.

2006, wurde er European Aerobatic Champion im Freestyle, seine Eintrittskarte für die Red Bull Air Race World Series, die er im Jahr 2008 gewann. Dass sein Herz immer auch für neue Herausforderungen schlug, zeigte sich unter andeerem auch bei seine Engagement für eine völlig neue Disziplin – den Red Bull X-Alps. Dieses Adventure Race wurde von Hannes Arch persönlich ins Leben gerufen.

Hannes Arch hat viele sportliche Meilensteine in seinem Leben gesetzt. Darunter auch die Gold-Medaille bei den FAI Europäischen Akrobatik Weltmeisterschaften in der Kategorie Freestyle. Ab 2007 stieg Hannes in die dete Red Bull Air Race Serie ein, wo er auf Anhieb Rookie des Jahres wurde. Nur ein Jahr später kürte er sich bereits zum Weltmeister. In der Folge konnte Arch viele der spektakulären Rennen, die in der ganzen Welt ausgetragen wurden, gewinnen.

Während die Red Bull Air Race Weltmeisterschaft eine Pause einlegte, widmete sich Hannes wieder der Kunstfliegerei und konnte 2012 abermals eine Medaille bei den FAI Europäischen Akrobatik Weltmeisterschaften in der Kategorie Freestyle erringen – diesmal Bronze. 2014 kehrte Arch zur Red Bull Air Race Weltmeisterschaft zurück.

Am 9. September 2016 starb Hannes Arch bei einem Hubschrauber-Absturz während eines Privatfluges. Die Welt hat einen lebensfrohen Abenteurer und großen Sportler verloren und die Red Bull-Familie musste von einem wunderbaren Menschen und Freund Abschied nehmen. Der Steirer war 25 Jahre lang Teil der Red Bull-Familie – wir werden seine Herzlichkeit, seinen Sinn für Humor und seine scheinbar grenzenlose Energie schmerzlich vermissen. Für die Red Bull-Familie wird Hannes Arch immer unvergessen bleiben.

Mehr

Größte Erfolge

  1. 2014
    1. Red Bull Air Race Vizeweltmeister

  2. 2014
    1. 1. Platz: Red Bull Air Race Weltmeisterschaft #4

      Gdynia, Polen

    2. 2. Platz: Red Bull Air Race Weltmeisterschaft #3

      Putrajaya, Malaysia

    3. 1. Platz: Red Bull Air Race Weltmeisterschaft #2

      Rovinj, Kroatien

    4. 2. Platz: Red Bull Air Race Weltmeisterschaft #1

      Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

  3. 2010
    1. Red Bull Air Race Vizeweltmeister

  4. 2008
    1. Red Bull Air Race Weltmeister

  5. 2006
    1. 1. Platz: Europäische Kunstflugmeisterschaften - Freestyle

      Schweiz