Freestyle und Race-Action!

...oder Winter trifft Sommer beim GlemmRide meets GlemmBang.
Speedigst unterwegs!
Speedigst unterwegs! © Daniel Roos
Von Marlene Krug

In Saalbach Hinterglemm ging es am vergangenen Wochenende heiß her! Naja, heiß im Sinne von Temperaturen wäre, trotz ganztägigen Sonnenschein, gelogen – eher schneidig, weil Mut und Können war in allen Disziplinen des Mini-Winter-Festivals „GlemmRide meets GlemmBang“ im Nightpark der U-Bahn in Hinterglemm gefragt; ob auf Schi, Snowboard oder Bike!

Beim GlemmBang Slopestyle zeigten nicht nur die Rider sondern auch die Shaper das „Können“ doch von „Kunst“ kommt und stellten mit Hilfe von Bagger und Schaufeln, extra für den Contest, ein piekfeines Multiobstacle in den Park, das zum jibben und trixen einlud.

Die startenden Jungs und Mädls boten in den zwei Jam Sessions eine grandiose Show und judgten ihre „Sieger“ selbst! Als Gewinner gingen Tom Ritsch bei den Schifahrern und Jost Frieder und Klara Dinold bei den Snowboardern hervor.

Der GlemmRide Snowdownhill, der an diesem Wochenende seine Premiere auf Schnee feierte und noch dazu der vierte Stopp des Lines Schneefräsn Cups war zeigten die Jungs und Mädls ihr Können. Allzu viel sollte auf der im unteren Teil schon leicht aufgefirnten Strecke nämlich nicht gebremst werden – zu groß die Gefahren sich quer zu stellen und auf diesem Weg eine „Schneeprobe“ zu nehmen. Gewinner wurde Christoph Altendorfer aus St. Ulrich dicht gefolgt von Florian Lechbaumer und Mario Preining. Die Damenwertung konnte Valentina Höll für sich entscheinden.

Ein gelungenes, winterliches Erstlingswerk dass die Glemmbang Crew hier auf die Beine gestellt hat und bei dem, wie auch bei ihrem Sommer-Event dem Lake of Charity, alle Einnahmen an Familien in der Region gespendet wird mit denen es das Leben nicht immer gut gemeint hat.

Bewegte Bilder des ersten GlemmRide meets GlemmBang gibt’s hier:

read more about
Zur nächsten Story