Matthias Walkner: Nächstes Ziel ist der WM-Titel!

Interview: Der Dakar-Star startet 2017 bei allen 6 Rennen der Rallye Raid-WM – und will gewinnen!
Matthias Walkner Offroad-Action
Matthias Walkner: Jagd nach dem WM-Titel 2017 © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool
Von Eugen Waidhofer

Nach dem Rennen ist vor den Rennen! Im Jänner 2017 hat Matthias Walkner Motorsport-Geschichte geschrieben, mit seinem 2. Platz bei der Dakar hat Hiasi den ersten Podiumsplatz eines Österreichers bei der härtesten Rallye der Welt eingefahren.

Ab April stehen die nächsten Herausforderungen auf dem Programm – erstens: der Titel bei der Rallye Raid-Weltmeisterschaft; zweitens: die perfekte Vorbereitung auf die Rallye Dakar 2018. Im Interview verrät Hiasi Walkner seine Pläne.

Das Highlight von Matthias Walkner in der Winterpause – die Vertragsverlängerung mit KTM:

Wir haben den Salzburger auf seinem Weg nach Marokko am Flughafen in München kurz gestoppt und mit ihm über die Saison 2017 gesprochen:


Ist die Entscheidung schon getroffen, ob du dieses Jahr die komplette Cross Country-WM mitfahren wirst?

Ja, ist es geplant, dass ich bei allen 6 Rennen an den Start gehe.

Dann geht es für dich ja schon am 1. April los. Wie schaut dein Programm in den nächsten Tagen und Wochen aus?

Ich bin gerade am Weg nach Marokko, wo ich eine Woche trainieren werden. Dann komme ich für 3 Tage nach Hause und gleich im Anschluss fliege ich zu den ersten beiden Rennen nach Abu Dhabi und Katar. In der WM-Pause im Sommer werden wir unser neues Motorrad testen.

Fährst du auf Sieg?

Natürlich will ich gewinnen und meinen Erfolg von 2015 wiederholen. Aber das wollen halt alle anderen auch. Ich mache mir aber keinen Stress, mit einer Platzierung in den Top 3 wäre ich zufrieden. Es sind 6 lange Rennen, da kann viel passieren. 

WM-Titel oder Rallye Dakar – was ist dir wichtiger?

Der Focus liegt ganz klar auf der Rallye Dakar. Dafür will ich mich optimal vorbereiten. Aber ich werde auch bei der Weltmeisterschaft auf jeden Fall mein Bestes geben.

Wie schätzt du deine aktuelle Form ein?

Ich habe sicher noch einen Trainingsrückstand im Vergleich zu Sam Sunderland, Pablo Quintanilla oder Kevin Benavides. Alle Fahrer, die nicht in Europa wohnen, sind sicher schon mehr am Motorrad gesessen wie ich. Aber je länger die Saison dauert, kann das auch zu einem Vorteil für mich werden.

Hat sich an deinem Bike etwas geändert?

Bis jetzt noch nichts Wesentliches. Aber wir testen und probieren derzeit ziemlich viel, weil wir ja ein neues Motorrad entwickeln. Wann genau wir das zum ersten Mal einsetzen, steht allerdings noch nicht fest.

Wie würdest du deine aktuelle Stimmungslage beschreiben?

Es geht mir gut, ich bin voll motiviert und freue mich, wenn es in knapp zwei Wochen endlich losgeht.

Die Cross Country-WM im Überblick:

1. – 6. April: Abu Dhabi Desert Challenge (Vereinigte Arabische Emirate)
17. – 22. April: Qatar Cross-Country Rally (Katar)
12. – 18. August: Atacama Rally (Chile)
25. – 31. August: Desafio Ruta 40 (Argentinien)
4. – 10. Oktober: OiLibya Rally (Marokko)

Die ganze Story von Hiasi Walkner

Die exklusive Dokumentation "One Track Back – Matthias Walkner chases Dakar" läuft ab sofort auf Red Bull TV. Wenn du alles über Hiasi wissen willst – von seinen Anfängen bis zum Comeback nach seinem schweren Unfall – dann darfst du dir diesen Film nicht entgehen lassen.


Hier geht es direkt zum Stream.

read more about
Zur nächsten Story