JUNGE ROEMER: Eine Woche für Falco

Wien

JUNGE ROEMER TANZEN ANDERS ALS DIE ANDERN

  • Donnerstag, 26. Jänner
    22:00

    U4/Wien

    MODESELEKTOR (DJ SET), MINISEX, FLUT, FUNCTIONIST, PATRICK PULSINGER, EBERHARD FORCHER

    Vorverkauf 12,00 €
    Abendkassa 15,00 €

    TICKETS

  • Freitag, 27. Jänner
    20:00

    Cabaret Fledermaus/Wien

    FALCO GEDENKNACHT 2017: MUSIKKREIS MS20, WOLFGANG „DUM DUM“ STROBL, AVA CROON

    Vorverkauf 10,00 €

    TICKETS

  • Freitag, 27. Jänner
    20:00

    Metro Kino/Wien

    SCREENING: "HELDEN VON HEUTE" MIT RUDI DOLEZAL

    Vorverkauf 5,00 €
    Abendkassa 5,00 €

    TICKETS

  • Freitag, 27. Jänner
    23:00

    Grelle Forelle/Wien

    CARL CRAIG, MATIAS AGUAYO, PETER KRUDER, SALUTE, MAVI PHOENIX, FONO

    Vorverkauf 15,00 €
    Abendkassa 17,00 €

    TICKETS

  • Samstag, 28. Jänner
    20:00

    Casino Baumgarten/Wien

    DER NINO AUS WIEN & ERNST MOLDEN, ANNA VON HAUSSWOLFF, LUCRECIA DALT, CLARA MOTO, KATHARINA PIZZERA

    Vorverkauf 12,00 €

    TICKETS

  • Samstag, 28. Jänner
    23:00

    Fluc_Wanne/Wien

    JUST BLAZE, PLASTICIAN, RAY RAY, MIRAC

    Vorverkauf 12,00 €
    Abendkassa 15,00 €

    TICKETS

  • Sonntag, 29. Jänner
    21:00

    WUK/Wien

    YUNG HURN

    Vorverkauf 17,00 €

    TICKETS

  • Donnerstag, 26. Jänner
    18:00

    LESUNG/VIENNA BALLHAUS

    »FALCO GELESEN« mit MAVIE HÖRBIGER and PHILIPP HAUß

    Eintritt frei!

  • Freitag, 27. Jänner
    18:00

    LECTURES/VIENNA BALLHAUS

    27.1., 18:00 UHR: CARL CRAIG
    28.1., 17:00 Uhr: JUST BLAZE
    29.1., 17:00 Uhr: MARKUS SPIEGEL, THOMAS RABITSCH, EDEK BARTZ, GERHARD STÖGER

    Eintritt frei!

Ganz Wien wird im Jänner anders tanzen und nicht nur das!


Falco hätte kommenden Februar seinen 60. Geburtstag gefeiert und zu diesem Anlass widmet ihm die Red Bull Music Academy die letzte Jännerwoche. Vom 23. bis 29.1.2017 wird im Rahmen von „Junge Roemer“ sein Schaffen beleuchtet, belebt, geremixed und vor allem live auf der Bühne gefeiert. Und welch Boden ist für diesen Event besser geeignet, als seine Heimatstadt Wien. Der Spannungsbogen reicht von einer Lesung und Lectures bis hin zu Konzert- und Clubabenden in ausgewählten Wiener Locations. Falco war einzigartig und international - genau das spiegelt die spannende Idee zu „Junge Roemer“ wider!

„Schwingt Rhythmus in die Hüften der Stadt!“ aus dem Song „Junge Roemer“

Namhafte KünstlerInnen aus unterschiedlichen Musikgenres lockt der Ruf von Falco nach Österreich. Nationale und internationale Produzenten, DJs und Musiker werden bei Live-Performances zu bestaunen und für die Dauer von „Junge Roemer“ gemeinsam in inspirierendem Umfeld im Schloss Pellendorf untergebracht sein. Ganz im Sinne des „Junge Roemer“-Album wird dort in vergänglicher Dekadenz und Abgeschiedenheit an Remixen und neuen Versionen von Falco-Tracks gearbeitet werden. Zur Verfügung stehen dank Sony Music Österreich Originalspuren von seinen wichtigsten Alben „Einzelhaft“, „Junge Roemer“ und „Falco 3“. Die Künstler haben dort die Möglichkeit mit dem notwendigen Flair kreativ an Falcos Spuren zu arbeiten. Man darf gespannt sein, welche neuen Anzüge Falcos Werke angepasst bekommen!

„Natürlich ist Techno nicht meine Musik… wer aber Techno als momentanen, temporären Zustand versteht, der hat es leider nicht verstanden: Techno ist die originäre Jugendkultur der 90er“ Falco

Was Falcos Bekanntheit in den USA betrifft, spielten die Metropolen New York und Detroit anfangs eine wichtige Rolle. Die Radiolegende Charles Johnson legte in den 80ern in seiner Show, The Electryfying Mojo, nicht nur die ersten Songs von Prince oder Kraftwerk auf - nein, auch ein Österreicher namens Falco mit deutschem Rap-Gesang, bekam AirPlay. Und genau dort hörte ein junger Detroiter Falco das erste Mal und war begeistert. Auf Grund dieser Begeisterung brauchte es nicht viel an Überzeugung, um die mittlerweile herangewachsene Techno-Legende nach Wien zu lotsen. Er wird im Rahmen eines Clubabends mit anderen Vertretern der Techno-Zunft, Falco die Ehre erweisen.

„Ich habe den Hip-Hop gelebt, aber nicht im amerikanischen Sinne, sondern den Wiener Hip-Hop.“ Falco – Tribe Vibes/FM4

Eine viel diskutierte Frage, wie viel HipHop ist Falco, beantwortete Falco in einem Interview für Tribe Vibes (FM4) wie folgt: „Ich habe den Hip-Hop gelebt, aber nicht im amerikanischen Sinne, sondern den Wiener Hip-Hop.“ Und genau dieser Wiener Hip-Hop blüht dieser Tage, wie schon lange nicht mehr! Ein Vertreter dieser Szene, der passend wie kein anderer, Falcos Attitude und dieses „Ist mir egal“-Gehabe verkörpert, wird ein Konzert geben und buchstäblich für eine Klangwolke sorgen! Und um den New Yorker Hip-Hop Flair auch nach Wien zu bekommen, wird ein Mann, der nicht nur Produktionen für Jay-Z, Kanye West oder Snoop Dogg anfertigte, sondern auch glühender Falco-Fan ist, bei „Junge Roemer“ im Programm stehen.

„...die Häuser sind hoch, die Luft schlecht und die Musik schwarz“ Falco über New York

Von Donnerstag bis Sonntag werden dann KünstlerInnen aus allen Generation neben ihrem eigenen Sound auch ihre Zugänge und Interpretationen zu Falco darbieten und für facettenreiche Abende und Nächte sorgen, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Oder in Falcos Worten:

„Junge Roemer, die Nacht ist jung wie ihr, vergesst das Morgen“ aus dem Song „Junge Roemer“