Spring Battle: 5 Dinge, die du wissen musst

Das Spring Battle steigt wieder im Absolut Park Flachauwinkl & es wird ein wilder Follow Cam-Ritt.
Wilde Verfolgungsjagden stehen am Programm!
Wilde Verfolgungsjagden stehen am Programm! © Sophie Kirchner
Von Thomas Wernhart

Das Spring Battle 2017 nähert sich mit riesen Schritten und wir wissen was das bedeutet: Shredden bis zum Umfallen und bei der Party danach werden die Sieger gekürt und die Nacht zum Tag gemacht! Der Absolut Park präsentiert sich in allerbester Form und einige der weltbesten Freeskier und Snowboarder stehen in den Startlöchern. Hier ein paar Fakten, die du zum Spring Battle wissen musst.

History!
Das erst Spring Battle fand im Jahr 2001 statt und damit ist dieser Contest der am längsten durchgehende Österreichs. Das Format hat sich über die Jahre öfters geändert, das Set-Up im Absolut Park hat sich perfekt entwickelt und genau deswegen kommen einige der weltbesten Snowboarder und Freeskier nach Flachauwinkl, um hier die Saison unter Freunden und mit einem einzigartigen Contestformat ausklingen zu lassen. In diesem Jahr findet das Spring Battle vom 18. bis 22. März statt und man wird sehen, ob die Vorjahrssieger Billy Morgan, Alex Hall und Jess Rich ihre Titel verteidigen können. Die Siegerruns vom letzten Jahr findest du übrigens HIER.

Billy Morgan am Weg zum Sieg.
Billy Morgan am Weg zum Sieg. © Sophie Kirchner

Upgrade in 2017
2017 gab es das längst fällige Upgrade für das Spring Battles -  sowohl in der World Snowboard Tour als auch in der Association of Freeskiing Professionals wurde dem Contest ein höherer Level verliehen. Der Snowboard Contest ist nun als WST Elite Level Event eingestuft und die Skifahrer haben ihren AFP Gold Event - dadurch haben die Men’s Top 30 und Women’s Top 10 der WST und AFP einen fixen Startplatz beim Spring Battle, was ein hochkarätiges Starterfeld garantiert. Und nicht nur die Welt-Elite ist mit dabei, auch der Nachwuchs macht in Flachauwinkl immer wieder von sich reden: letztes Jahr „landete“ Maxi Preissinger beim Spring Battle als erster Deutscher einen Cab Triple 1260 Mute und das mit 17 Jahren!

Modus
Fünf Tage relaxte Follow Cam Jam Session steht auch 2017 auf dem Programm. Es ist ganz einfach erklärt: Jeder Rider schnappt sich einen Filmer und die beiden versuchen den besten Run in den Kasten zu bekommen. Die ungeschnittenen Clips werden dann am Schluß den Judges übergeben, die vor allem auf die Kreativität und Sauberkeit Wert legen. Gewertet wird in vier Kategorien: Snowboard Men und Women sowie Freeski Men und Women.

Prize Money
Natürlich kann man beim Spring Battle nicht nur eine Menge Ruhm und Ehre gewinnen, auch das Bankkonto darf sich freuen. 70.000 US-Dollar werden unter den Teams verteilt - nicht schlecht für fünf Tage Follow Cam Action, oder? 

Shred hard, party hard!
Los geht es am Samstag den 18. März und die RiderInnen haben Zeit bist Mittwoch, den 22. März, ihre besten Runs in den Kasten zu bekommen. Das Spezielle beim Spring Battle ist, dass es in Flachauwinkl niemals langwellig wird. Das Gebiet bietet alles, was das Shredder-Herz begehrt und wenn das Wetter einmal wirklich nicht mitspielt, dann kann man im Chill House Klettern, Skaten und wie der Name schon sagt, gemütlich Abchillen und warten, bis sich die Sonne wieder zeigt. Nach diesen intensiven Tagen freuen sich die Jungs und Mädels natürlich auf eine ordentliche Party und sind gespannt wie die Judges entscheiden – das passiert alles live am Mittwoch ab 22 Uhr in Ema’s Pub in Flachau.

read more about
Zur nächsten Story