Video: Anton Krupickas Lauf auf dem Colorado Trail

Ultraläufer Anton Krupicka erforscht die Berge nicht – er lebt in ihnen.
Von Josh Sampiero

Der amerikanische Ultraläufer Anton Krupicka war in letzter Zeit sehr beschäftigt. Gerade erst drehte er sein neues Projekt „In the High Country“, in dem sich alles ums Laufen, Klettern und Leben dreht. Der Film feiert Ende Juli Premiere.

Regisseur Joel Wolpert, der in den letzten Jahren zu einem guten Freund Krupickas wurde, erklärte uns, welche Hoffnung in „In the High Country“ steckt. „Ich würde es nicht als Dokumentarfilm bezeichnen“, sagt Wolpert.

„Der Film ist eher impressionistisch. Die Berge werden wirklich zu einer Figur im Film, sie sind die Nebendarsteller.“ Doch er verriet nichts über die nur grob ausgearbeitete Geschichte des Films. „Es geht um Krupickas Entwicklung als Athlet. Er beginnt als Läufer, wird zum Trailrunner, dann zum Felsenkletterer und schließlich zum Free-Solo-Kletterer.“

Einer der spannendsten Momente des Trailers ist der Augenblick, als Krupicka einen Laufschuh mit der Sohle eines Kletterschuhs kombiniert, und einen Lauf-Kletter-Mutanten erschafft. Funktioniert das? Tja, wenn man Krupicka so dabei zusieht, wie er einen ziemlich steilen Felsen – schnell – hochklettert, dann kann man die Frage nur bejahen.

Für diesen Sommer plant Anton Krupicka die Überquerung des 145 km langen Continental Divide Trails in Colorado, bei der er 14 verschiedene 4.300 m hohe Gipfel passiert.

Verpass also nicht bevorstehende Veröffentlichung von „In the High Country“.

read more about
Zur nächsten Story