Fotos: Klettern und cruisen im Mittelmeer

Auf einem Boot im Mittelmeer leben, um zu klettern und zu tauchen? Du darfst ruhig neidisch sein.
Von Josh Sampiero

Fotografin Krystle Wright hat eine Vorliebe für Reisen um die Welt – und dieses Mal führte es sie zum „Elements“-Projekt. Dafür begab sie sich mit vier anderen, talentierten Damen – Taucherinnen, Kletterinnen und Seglerinnen – auf einen Katamaran im Mittelmeer, wo sie an den Küsten und auf den Inseln neue Kletterrouten suchen. Scroll hinunter zur Galerie – und denk daran – du musst dich nicht schämen, wenn du dich bei dem Satz erwischst: „Ich wünschte, ich wäre dort…“

Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Lady mit Harpune
Francine unterwegs mit ihrer Harpune.
Lady mit Harpune Irgendwo an der Küste von Sardinien taucht Francine Kreiss zwischen den Felsen mit ihrer Harpune. © Krystle Wright
Qualle? Oder…
Francine Kreiss stellt beim Freitauchen ihr Talent unter Beweis.
Qualle? Oder… Francine Kreiss liegt auf dem Meeresboden vor der Küste von Tavolara auf Sardinien und stellt ihr einzigartiges Talent unter Beweis, das ihr den Spitznamen „Königin der Luftblasen“ einbrachte. © Krystle Wright
Keine Sauerstoffflasche? Kein Problem!
Francine Kreiss beim Freitauchen in der Tiefe vor der Insel Tavolara.
Keine Sauerstoffflasche? Kein Problem! Francine Kreiss beim Freitauchen im tiefen Wasser vor der Insel Tavolara an der Nordost-Küste von Sardinien. © Krystle Wright
Tavolara von oben
Carrol Rattaggi und Raphaele Charvet klettern auf der Insel Tavolara.
Tavolara von oben Die Insel ist nur 5 km lang und 1 km breit, doch der höchste Punkt liegt etwa 600 Meter überm Meeresspiegel. Die 180m-Route wurde in den 70ern das erste Mal geklettert, doch bisher noch nie von einer Frau. Carrol Rattaggi sichert, und Raphaele Charvet genießt an der 6. Seillänge den Ausblick. © Krystle Wright
Klettern am Capo Testa
Carrol Rattaggi klettert eine einzigartige Felsformation am Capo Testa.
Klettern am Capo Testa Carrol Rattaggi klettert an der einzigartigen Felsformation von Capo Testa im Norden Sardiniens. Capo Testa bietet hunderte verschiedener Routen mit Sloper-Klettergriffen auf dem festen Granit. © Krystle Wright
Von B nach C
Carrol Rattaggi und Raphaele Charvet auf dem Weg zur Erforschung der Felsen.
Von B nach C Das Segeln ermöglichte es den Frauen, Klettergegenden mit dem Boot zu erreichen. Carrol Rattaggi und Raphaele Charvet sind auf dem Weg zur Küste von Korsika, um dort die Klettermöglichkeiten am Capo Feno zu erkunden. © Krystle Wright
Letzte Vorbereitungen
Nathalie Ille und Laureen Keller bereiten sich aufs Tauchen vor.
Letzte Vorbereitungen Nathalie Ille (R) und Laureen Keller (L) bereiten ihre Tauchausrüstung an Bord des Lagoon Catamaran vor der Westküste Korsikas vor. © Krystle Wright
Karten-Check
Nathalie Ille überprüft die Karte.
Karten-Check GPS ist nicht die Antwort auf alles – Nathalie Ille überprüft für den Segelturn die Navigation und die Entfernung auf der Meereskarte. © Krystle Wright
Vogelperspektive
Laureen Keller paddelt an der Küste entlang.
Vogelperspektive Dieses einzigartige Foto wurde vom 18,5 m hohen Mast der Lagoon 39 aufgenommen. Laureen Keller erkundete mit ihrem Paddle-Board die Rotschicht-Felsen an der Küste des Naturschutzgebietes Scandola auf Korsika. © Krystle Wright
Dem Licht entgegen
Francine Kreiss taucht im ruhigen Wasser vor der Ostküste Sardiniens.
Dem Licht entgegen Während an der Ostküste Sardiniens ein Sturm wütet, und die Dunkelheit sich breit macht, genießt Francine Kreiss das Freitauchen im ruhigen Wasser unter der Oberfläche und lässt sich von einem schmalen Lichtstrahl eines Zodiac-Schlauchboots leiten. © Krystle Wright
Vorstieg im Luna Valley
Raphaele Charvet sichert Carol Rattaggi
Vorstieg im Luna Valley Raphaele Charvet sichert Carrol Rattaggi beim Vorstieg an einem unbekannten Abschnitt im Luna Valley am Capo Testa. Für diese Gegend gibt es keine Reiseführer, sodass Raphaele und Carrol nur mit dem Wissen klettern, das Einheimische ihnen mitgaben. © Krystle Wright
C'est La Vie
Carol Rattaggi klettert eine 7b/c-Route.
C'est La Vie Verzeih das Französisch, aber das ist nun mal der Name der 7b/c-Route an der Biddiriscottai auf Sardinien, wo Carrol Rattagi sich in diesem Bild gerade an dem Fels hocharbeitet. © Krystle Wright
read more about
Zur nächsten Story