Fotos: Gleitschirmfliegerparadis auf Hawaii

Veso Ovcharov fliegt im Gleitschirm über die Inselgruppe im Pazifik – ein traumhaftes Erlebnis.
Von Joshua Sampiero

Gleitschirmflieger Veso Ovcharov hat vor kurzem sein Projekt Red Bull Bird's Eye in seinem Heimatland Bulgarien abgeschlossen, in dessen Mittelpunkt die Schönheit des Balkans stand.

Im Winter wollte Ovcharow dagegen an einen neuen Ort reisen – und er wusste auch schon wohin: Hawaii. Sein Basislager schlug er auf der Insel Oahu auf und erkundete dann den Himmel über dem Südpazifik. Aus der Luft bewunderte er Vulkangebirge und tropische Gewässer. Seht euch die Galerie unten an – solche Bilder von Hawaii habt ihr bestimmt noch nicht gesehen!

Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Ein Gleitschirmfliegerpaar
Ein Gleitschirmfliegerpaar „Im Meer ist viel los, aber der Himmel ist leer!” so Ovcharov. Hier fliegen die Piloten vom Mount Haleakala über das zentrale Maui-Tal. © Jorge Atramiz
Ein Paradies für Gleitschirmflieger
Ein Paradies für Gleitschirmflieger „Hawaii ist ein unglaublicher Ort für so viele Sportarten… Bergsteigen, Fahrradfahren und natürlich Surfen und Kitesurfen. Doch Gleitschirmflieger sieht man hier nicht sehr viele“, sagt Ovcharov. „Es ist unglaublich, aber da sind vielleicht Dutzende Surfer im Wasser, und niemand in der Luft“. © Jorge Atramiz
Im Flug über Maui
Im Flug über Maui Veso erklärt: „Ich habe nicht viel über das Gleitschirmfliegen auf Hawaii recherchiert, bevor ich herkam. Aber ich muss sagen, die Bedingungen sind wirklich gut! Wir haben Stunden in der Luft verbracht und sogar die kleinen Flügel für akrobatische Einlagen benutzt!“ © Jorge Atramiz
Aufstieg auf den Haleakala
Aufstieg auf den Haleakala Haleakala ist mit 3.055 Metern kein extrem hoher Berg. Doch da man praktisch von Meereshöhe schnell nach oben steigt, kann bei diesem eher einfachen Anstieg eine durchschnittliche Person schon etwas außer Atem geraten. © Jorge Atramiz
Oberhalb der Wolkenbasis
Oberhalb der Wolkenbasis Im Allgemeinen fliegen Gleitschirmflieger nicht oberhalb der Wolkenbasis, doch in seltenen Fällen kann man von ganz weit oben starten. So auch hier, vom Gipfel des 3.000 Meter hohen Haleakalas – in der Morgendämmerung flogen die beiden durch die Wolkendecke und landeten sicher am Boden. © Jorge Atramiz
Haleakala als Ausgangspunkt
Haleakala als Ausgangspunkt „Vom Haleakala aus kann man viele Lines fliegen”, so Ovcharov. „Manchmal flogen wir von der Südseite, das ist ein langer Flug bis zur Landung in Kihei. Oder wir nahmen den direkten Weg zur Stadt Kula. Wir wollten auch bis Hana im Osten fliegen, doch der Gegenwind ist unglaublich stark!“ © Jorge Atramiz
In den Wolken
In den Wolken Hoch über der 'Valley Isle', wie Maui häufig bezeichnet wird, brechen die Piloten durch die Wolken und sehen das Tal unter sich. Der größte Teil Mauis ist landwirtschaftlich geprägt und bietet so sichere Landemöglichkeiten. © Jorge Atramiz
Start bei Sonnenaufgang
Start bei Sonnenaufgang Hoch oben auf Mauis Haleakala (wörtlich Übersetzung: "Haus der Sonne") freuen sich die Piloten über die Gelegenheit, über den Wolken zu fliegen. Das ist selbst für erfahrene Piloten eine einzigartige Erfahrung. "Normalerweise fliegt man unter den Wolken. Über den Wolken ist echt selten", so Veso. © Jorge Atramiz
Über den Ko'olau
Über den Ko'olau "Der spektakulärste Flug führt vom Makapu'u in Richtung Norden nach Kahana. Einige Stellen sind ziemlich gefährlich, da fliegt man ziemlich nah an den wunderschönen Bergen entlang über tiefen Dschungel. Eine ungeplante Landung hätte eine lange Wanderung zur Folge!" © Jorge Atramiz
Mondfahrt
Mondfahrt Während der Mond im Osten aufgeht, startet Ovcharov zu einem Abendflug über Oahu. © Jorge Atramiz
Der Blick vom Makapu'u.
Der Blick vom Makapu'u. "Auf Oahu sind wir über die Insel geflogen", erzählt Veso. "Die Makapu'u-Kette ist der aussichtsreichste Spot. Dort wandern auch viele Leute von denen einige noch nie Gleitschirmflieger gesehen haben." © Jorge Atramiz
Flug im Licht
Flug im Licht Die Nachmittagssonne scheint über die bewaldeten Kämme der Ko'olau-Bergkette auf der Ost- bzw. Windseite Oahus. "Wir lernten Oahu besser kennen als die anderen Inseln", so Ovcharov. "Oahu bietet die abwechslungsreichsten Orte und Windrichtungen zum Fliegen."
read more about
Zur nächsten Story