Wunsch-Kletterpartner: Sasha DiGiulian

Sasha DiGiulian ist da unterwegs, wo bisher kaum Männer waren – fragt sie auf Reddit nach Details!
Von Josh Sampiero

Am Montag, 19. Mai, war Sasha DiGiulian bei AMA („Ask Me Anything”) auf der Social News-Webseite Reddit zu Gast. Ihre Antworten hat sie zwar schon gegeben, doch ihr könnt das Gespräch hier finden – es gibt eine Menge über Sasha zu erfahren, und über das Klettern im Allgemeinen!

Zusätzlich zu Sashas AMA wollten wir noch was Gutes tun und haben daher diese Fotogalerie mit einigen Fotos von Sasha erstellt – zu eurem Vergnügen.

Sei es im Sportstudio oder an der Felswand, dieses Mädchen hat es drauf. Danke schon mal für eure Fragen! Viel Spaß beim Ansehen der Bilder!

Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Am Überhang
Sasha DiGiulian klettert an einer überhängenden Wand
Am Überhang Die erste weibliche Besteigung des Era Vella, 9a, (5.14d) im spanischen Margalef erfordert großes Können. © Keith Ladzinski
Tuffsteine haben es in sich
Sasha DiGiulian klettert in Katalonien (Spanien).
Tuffsteine haben es in sich Sasha in Oliana (Spanien) auf dem Humildes Pa Casa, 8b+ (5.14a). © Keith Ladzinski
Imagine...
Sasha DiGiulian klettert die Wand nach oben.
Imagine... Sie klettert als erste Frau eine der härtesten Routen der USA, die Pure Imagination, 9a, (5.14d), im Red River Gorge (Kentucky) © Keith Ladzinski
Augen der Bergsteigerin
Bergsteigerin Sasha DiGiulian in Brooklyn, New York - 2013
Augen der Bergsteigerin Sasha im Portrait-Studio © Marv Watson/Red Bull Content Pool
In urbaner Umgebung
Sasha DiGiulian klettert in Katalonien (Spanien).
In urbaner Umgebung Sasha ist auch an einem Ruhetag aktiv und vergnügt sich an der Wand eines Gebäudes. Warum nicht hochklettern! © Keith Ladzinski
Konzentration
Sasha DiGiulian klettert in Waterval (Südafrika).
Konzentration Sasha in Action auf einer 8a+ (5.13c) in Waterfall Boven (Südafrika) - sie wird auch hier zur ersten weiblichen Bergsteigerin, die diese Route bewältigt! © Keith Ladzinski
Toe-Hook
Sasha DiGiulian klettert in Waterval (Südafrika).
Toe-Hook Kopfüber hängen, irgendwo festhalten, Toe-Hook ansetzen! Waterval Boven (Südafrika) © Keith Ladzinski
Kleine Pause zwischendurch
Sasha DiGiulian checkt die Route.
Kleine Pause zwischendurch Sasha stoppt, um den „Jack of All Trades“ in Waterfall Boven (Südafrika) zu begutachten. © Keith Ladzinski/Red Bull Content Pool
Vorsichtig Klettern
Sasha DiGiulian klettert in Waterval, Südafrika.
Vorsichtig Klettern „Ein heikler Abschnitt bei meiner ersten Rolihlahla-Besteigung in Südafrika“, sagt Sasha. © Keith Ladzinski/Red Bull Content Pool
Schmutzige Fahrt
Sasha DiGiulian hat Spaß an der Autofahrt.
Schmutzige Fahrt Was gibt's da noch zu sagen. Sasha zeigt uns, was ridin' dirty wirklich bedeutet. Nimm dies, Chamillionaire. © Keith Ladzinski/Red Bull Content Pool
Klettern in Colorado
Sasha DiGiulian klettert in Colorado Springs.
Klettern in Colorado „Lebe dein Leben und genieß die Aussicht“, sagt Sasha. „Am Independence Pass in Colorado ist das einfach.“ © Keith Ladzinski
Kreuzüber
Sasha DiGiulian klettert
Kreuzüber Sasha kreuzüber am Pure Imagination in Kentucky. © Keith Ladzinski
Blut und Kreide
Sasha DiGiulian zeigt ihre Hände nach einer harten Tour.
Blut und Kreide „Ja, manchmal werden meine Hände etwas wund!“ © Keith Ladzinski
Der Moment
Sasha DiGiulian klettert
Der Moment „Ich skaliere Kentuckys schönsten Felsen am Red River George“, sagt Sasha. © Keith Ladzinski
Der Fall des Balles
Sasha DiGiulian Sasha DiGiulian klettert in New York auf das Stadion, um beim Saisonauftaktspiel der Red Bulls am 15. März 2014 den Ball fallen zu lassen.
Der Fall des Balles Sasha DiGiulian klettert in New York die Dachsparren des Stadions hinauf, um beim Saisonauftaktspiel der Fußballmannschaft Red Bulls den Ball fallen zu lassen. © Stan Evans/Red Bull Content Pool