Sieben unglaubliche Fortbewegungsmittel

Höher, schneller, weiter: Mit diesen futuristischen Produkten kommt ihr überall hin.
Mit seinem Tank schafft der KiraVan 3200 km. © Applied Minds
Von Tyler Kurbat

Klar, die meisten Ziele lassen sich auch zu Fuß oder auf dem Bike erreichen – aber manchmal kann ein bisschen kraftstoffbetriebener Spaß nicht schaden. Und häufig kommt man damit weiter als auf den eigenen zwei Füßen. Wir haben ein paar beeindruckende Fortbewegungsmittel aufgestöbert, die in Sachen unerforschte Gebiete und einzigartige Abenteuer ein völlig neues Kapitel aufschlagen. Wo ein Wille ist, ist auch ein Lenkrad… oder ein Flügel.

Hell strahlen, hoch fliegen

Fortbewegungsmittel: Solar Impulse
Einsatzgebiet: Luft
Richtig geil: Höchstflugdauer, Nachhaltigkeit

Transkontinentalflüge ohne einen Tropfen Sprit: So lautet das Ziel von Bertrand Piccard. Er hat einen mit Solarenergie betriebenen Flugzeug-Prototyp entwickelt, der 2015 auf einen Nonstop-Flug um die ganze Welt aufbricht und sich dabei ausschließlich auf die Sonne verlässt. Wenn ihr mitverfolgen möchtet, wie sie der Sonne hinterherjagen, dann werft einen Blick auf die Website!

Fliegen mit der Kraft der Sonne... © Solar Impulse

Zwei Reifen? Warum nicht drei?

Fortbewegungsmittel: Outrider Electric Trike
Einsatzgebiet: Land
Richtig geil: enorm vielseitig

Hierbei handelt es sich nicht um das typische Liegerad eines Opas. Das Outrider Electric Trike überrascht Radfahrer mit gleich drei Reifen und einem bürstenlosen Gleichstrommotor. Das Outrider Electric Trike eignet sich für sämtliche Terrains und kann sowohl von Abenteurern mit Behinderungen als auch von typischen Athleten genutzt werden.

Drei Reifen sind besser als zwei. © Outrider

Wo man parkt, ist man zuhause

Fortbewegungsmittel: KiraVan
Einsatzgebiet: Land
Richtig geil: Kaffee, Komfort, Entstehungsgeschichte

Der KiraVan lässt sich am besten als Penthouse auf einem mehrere Millionen teuren Geländefahrzeug beschreiben – als Nonplusultra der Abenteuer-Technologie. Dank Kevlar-Reifen, einer unglaublichen Reichweite von 3200 Kilometern, Dieselmotor und Espresso-Maschine gibt es wohl niemanden, der nicht in diesem Koloss verreisen möchte.
Und all das Design, weil ein Vater seine kleine Tochter zum Camping mitnehmen wollte…

Der KiraVan - inklusive Motorrad. © Applied Minds

Vorstoß in neue Höhen

Fortbewegungsmittel: SkyRunner
Einsatzgebiet: Land und Luft
Richtig geil: Hangtime

Nie war Fliegen schöner! Beim SkyRunner handelt es sich um einen Offroad-Dünenbuggy, der zudem abheben kann. In der Luft erreicht das Ungetüm eine Geschwindigkeit von 89 km/h und eine Höhe von 3000 Metern – damit wird es die Outdoor-Welt grundlegend verändern. Dank des ultraleichten Rahmens, intuitiver Steuerung und aggressiver Federung kann der SkyRunner sowohl durch enge Kurven jagen als auch in den Himmel vorstoßen. Hier erfahrt ihr mehr über den SkyRunner.

Geeignet für Trails, zugelassen für die Straße

Fortbewegungsmittel: Motoped Survival Bike
Einsatzgebiet: Berge
Richtig geil: flexibles Design, lange Lebensdauer

Stellt euch einfach einen für die „Red Bull Rampage“ geeigneten Downhill-Rahmen mit einem für die Straße zugelassenen Motor vor. Die Modelle der Motoped-Flotte zeichnen sich allesamt durch ihr abenteuerliches Design aus, aber das Survival Bike setzt noch einen drauf. Der riesige Stauraum und der geringe Verbrauch (knapp zwei Liter auf 100 Kilometer) machen das Fahrzeug zu einem würdigen Kandidaten für jeden Aufenthalt in der freien Natur. Ihr wollt eins? Dann müsst ihr nur den Rahmen kaufen – und anschließend euren eigenen Motor installieren.

U-Boot-Anzug für 1,2 Millionen Dollar

Fortbewegungsmittel: Exosuit
Einsatzgebiet: In der Tiefe!
Richtig geil: Sauerstoffzufuhr, Wasserdruck-Resistenz

Halb Ironman, halb Marshmallow Man: Der Exosuit wiegt 250kg und soll einen Menschen in Tiefen von bis zu 330 Metern bringen. Wäre das Produkt käuflich zu erwerben, würde es schlappe 1,2 Millionen Dollar kosten. Was würdet ihr damit machen? Natürlich Forschung betreiben. Hier erfahrt ihr mehr.

Fliegen ist die Zukunft

Fortbewegungsmittel: Martin Jetpack
Einsatzgebiet: Luft
Richtig geil: Das Teil ist ein Jetpack!

Erst fliegen, und dann mit dem Fallschirm landen: Das Martin Jetpack kombiniert auf brillante Weise Entdeckungslust und Sport. Nie wieder die ganze Ausrüstung zum Absprungort schleppen. Nie wieder anstrengende Fußmärsche durch gnadenlose Wälder. Fliegt direkt in den Himmel!

Könnt ihr fliegen? Hiermit schon! © martinjetpack.com

Euch gefallen die Fortbewegungsmittel? Dann holt euch noch mehr tolle Geschichten direkt auf euer Smartphone und besorgt euch die Red-Bull-App.

read more about
Zur nächsten Story