Die erste Frau im Red Bull Air Force

Wir stellen euch Amy Chmelecki vor, die erste Frau im Red Bull Air Force Skydiving-Team.
Von Derreck Delk

In der siebten Folge von „Miles Above“, der Serie, die die Elite-Skydiving- und Wingsuit-Teammitglieder bei ihren Stunts und Abenteuern begleitet, stellen wir euch Amy Chmelecki vor.

Ich motiviere und beeinflusse gerne Frauen, damit sie sich in eine Richtung pushen, die sie sonst vielleicht nicht eingeschlagen hätten

In dem Video oben könnt ihr die erste Frau im Team der Red Bull Air Force kennenlernen. „[Amy] ist zweifellos eine der berühmtesten Skydiverinnen, die es gibt“, sagte Jon DeVore.

„Ich motiviere und beeinflusse gerne Frauen, damit sie sich in eine Richtung pushen, die sie sonst vielleicht nicht eingeschlagen hätten“, erklärt Chmelecki. „Das ist eine meiner Hauptmotivationen fürs Skydiving.“

Chmelecki ist sehr froh darüber, dass sie aus ihrem Hobby und ihrer Leidenschaft eine Karriere machen konnte, und ermutigt andere, ihre Träume zu verfolgen: „Jeder kann das machen“, sagt sie, als sie davon spricht, wie sie aus Skydiving eine Karriere gemacht hat. „Es ist vollkommen egal, was euch gut gefällt, es gibt immer einen Weg, daraus eine Karriere zu machen. Ihr müsst nur eurem Herzen folgen und euch trauen.“

„Genau das würde ich machen, wenn ich alles Geld der Welt hätte“, sagte Chmelecki, „Und das ist die Wahrheit.“

Seht, wie Amy eine Gruppe weiblicher Fliegerinnen zu einem spontanen „Huck Jam“ – mehrere Flieger, die in einer Indoor-Skydiving-Anlage eine Freestyle-Jam-Session aufführen – motiviert. „Tunnel fliegen entwickelt sich zu einem eigenen Sport“, sagt Chmelecki.

Habt ihr eine Folge von „Miles Above“ verpasst? Die komplette Videoreihe findet ihr hier.

read more about
Zur nächsten Story