'The Unrideables' - Speedriding in Alaska

Die Pioniere des Speedriding bezwingen in der neuen Doku das gigantische Gebirge von Alaska!
Von Scott Hart

Speedriding ist eine der jüngsten und gefährlichsten Actionsportarten - und der gefährlichste Ort, um es zu praktizieren ist Alaska. Neben den Most Wanted Gebieten für Big Mountain Skifahrer, laden die erhabenen Gipfel hier dazu ein, zu fahren UND zu fliegen!

Pures Gebirgsglück soweit das Auge reicht - oder manchmal auch nicht reicht: Beim Speedriding bist du so schnell in unbekanntem Gelände unterwegs, dass Du manchmal nicht siehst, wo es hingeht. Im Video zeigen wir dir bisher unveröffentlichtes Material aus dem kommenden Speedriding Film 'The Unrideables'. Drei Sportler, angeführt von Jon DeVore, dem Spezialisten für fliegende Menschen und Kapitän des Red Bull Flugteams, hinterlassen ihre Spuren auf Pisten, die noch nie ein Mensch befahren hat.

"Gletscher sind wie wilde Tiere", so DeVore."In einer Sekunde bist du noch auf dem weichsten Powder, dann machst du einen Turn und 'Bäm!" - nichts als blaues Eis!"

Wer hier am leben bleiben will, muss schnell lernen!

-Filippo Fabbi

 

Im Gelände verstecken sich oft Unebenheiten und Spalten, wenn Du mit Minimum 40 Stundenkilometern unterwegs bist, wird dein Fallschirm, der natürlich immer bereit zum Einsatz sein muss, dein bester Freund.

"Ich will noch nicht sterben," so Filippo "Ibbo" Fabbi über seine Duell mit den Bergen von Alaska,"also muss ich schnell reagieren, sonst bin ich weg!"

Es gab einen riesigen Lernprozess im Speedriding über die Jahre.

"Du bist die ganze Zeit mit optischen Täuschungen konfrontiert," so Jon Devote über die größte Herausforderung beim Berg, denn es gilt Gletscherspalten, Hügel, Abhänge und Hindernisse in der eisigen Subarktis ausfindig zu machen. "Wir mussten im Speedriding sehr viel dazulernen."

Die Weltpremiere der Dokumentation "The Unrideables: Alaska Range" findet am 21. statt, bevor die DVD ab Februar 2015 erhältlich ist.

read more about
Zur nächsten Story