Wie man...aus einem Gleitschirm ein Zelt macht

Wo Dave Turner fliegt, gibt es oft keine Häuser, geschweige denn Hotels - Ideen muss man haben!
Von Josh Sampiero

Cross-Country Paragliding bedeutet ein Leben in der Light-Version. Dazu gehören Leichtgewicht-Schirme und -Ausrüstung und natürlich möglichst wenig Gepäck im Rucksack – also auch kein Zelt. Was macht man also, wenn man irgendwo im Outback übernachten muss? Ganz einfach –  24 Quadratmeter Gleitschirm bedeuten eine Menge Stoff. Warum also nicht den Schirm in ein Zelt verwandeln?

Hier zeigen wir euch, wie es geht.

“Es ist total einfach”, sagt Dave Turner, Red Bull X-Alps Athlet, der regelmäßig über die Palisades-Region und die raue Landschaft der Sierra Nevada fliegt und ein Zelt wie dieses hier in 3.500 Metern Höhenmetern aufgestellt hat, um nach einem länger als geplanten Flug in der Wüste zu übernachten. „Normalerweise ist das Zelt in vier bis fünf Minuten fertig.“

Und die Ausrüstung, die man dafür braucht? Da wären der Schirm, Trekking-Stöcke, ein bisschen Schnur und ein paar Äste, die man in der Gegend findet. Im Video oben zeigen wir euch, wie es funktioniert.

Red Bull X-Alps-Teilnehmer Dave Turner verwandelt seinen Gleitschirm in ein Zelt.
Dave Turner's Zaubershow. © Lukas Pilz

Und was sind die Vorteile dieser provisorischen Unterkunft gegenüber einer Übernachtung unter freiem Himmel? Die Antwort lautet: Schutz vor dem Wind  und – ja, ihr könnt es ruhig glauben – Wärme. „Es ist warm genug, um bei Minustemperaturen darin zu übernachten“, erklärt Turner. „Der Stoff ist nicht atmungsaktiv. Es kann also sein, dass es manchmal sogar zu warm ist, wenn man aufwacht!“

Beschädigt der Untergrund nicht den empfindlich aussehenden Stoff? Ganz und gar nicht. „Das Gewebe ist strapazierfähiger als man denkt“, sagt Turner. “Es ist aus reißfestem Nylon gefertigt und selbst das Leichtgewicht mit 27 Gramm pro Quadratmeter ist sehr haltbar.”
 

Gleitschirmflieger und RedBull X-Alps-Teilnehmer Dave Turner in seinem Schirm-Zelt.
Dave Turner macht es sich gemütlich. © Lukas Pilz

Wird Dave sein provisorisches Zelt auch beim diesjährigen Red Bull X-Alps-Event benutzen? „Ich hoffe nicht, aber es ist beruhigend zu wissen, dass ich es die ganze Zeit bei mir habe und es in fünf Minuten aufstellen könnte. Ganz egal, wo du dich da draußen befindest, du kannst dir dein Zuhause selber schaffen.“

Alle Neuigkeiten vom Red Bull X-Alps-Event gibt es live auf Redbullxalps.com.

Zur nächsten Story