Abtauchen und losfliegen!

Bei diesem Video wirst du dir wünschen, du wärst ein Vogel - und ein Fisch.
Von Phillippa Stewart

Der Holländer Daan Verhoeven ist ein professioneller Freedive-Kameramann, der im Wasser sechs Minuten die Luft anhalten kann. Und das, wo er doch früher Angst vor dem Schwimmen hatte! Wenn du dir das GoPro-Video unten ansiehst, wirst du das kaum glauben können. In dieser einzigartigen Kombination von Luft- und Unterwasservideoaufnahmen kannst du sehen, wie er 'fliegt' wie ein Vogel und dann schwimmt wie ein Fisch. Der Dreh fand zwischen Porthoustock und Porthkerris an der englischen Küste von Cornwall statt.

Check den verrückten Sprung vom Himmel ins Meer aus

Freediver in Cornwall
Fallen ist wie fliegen... © Daan Verhoeven

Verhoeven ging es bei diesem Video darum, das Gefühl zu erwecken, als würde man fliegen.

Du willst fliegen? Geh Freediven

Wenn man dem Holländer glaubt, ist Freediven die Aktivität, die dem Fliegen am nächsten kommt und für den Menschen kein Problem darstellt.

"Wenn ich irgendwo weit oben stehe, will ich immer runterspringen. Nur das mit dem Sterben wäre nicht ganz so cool. Beim Freediven kannst du dich einfach von dort oben fallen lassen. Du weißt ja, dass unter dir genügend Wasser ist", sagt Verhoeven. "Du hast eine wahnsinnig hohe Bewegungsfreiheit - du kannst nach links, nach rechts, kopfüber, dich drehen. Die einzigen Tiere, die das auch können, sind Vögel."

Für ein Selfie ist immer Zeit

Selfie beim Freediven in Cornwall
Ein Unterwasser-Selfie auf einem anderen Tauchgang © Daan Verhoeven

Wie du vielleicht bemerkt hast, ist Verhoeven nicht wirklich von diesen Klippen gesprungen. Aber es war nicht einfach, die Vorstellung zu simulieren, als würde man in einer durchgängigen Bewegung vom Land ins Meer springen. Wir brauchten den Drohnen-Kameramann Matt Burtwell, der eine Drohne von den Klippen zu Verhoeven ins Wasser steuerte.

"Und dann gehst du so in den Sturzflug..."

Vorbereitung für das Freediven in Cornwall
Daan und Matt besprechen die Kamerawinkel © Phillippa Stewart

“Ich muss so tun, als würde ich die fliegende Kamera auffangen und sie mit derselben Bewegung ins Wasser bringen. Dann muss ich den Stab, an dem meine GoPro befestigt ist, ausstrecken und gleichzeitig wie eine Ente abtauchen", erklärt Verhoeven. "Währenddessen muss ich auch den Druck ausgleichen - es war ganz schön schwierig!"

Das ist eine der schönsten Locations in Großbritannien zum Freediven

Freedive-Location in Cornwall
Vor Ort in Porthoustock, Cornwall © Matt Burtwell

Sicherheit geht vor

Freediven in Cornwall
Daans Freundin Georgina passte auf ihn auf © Daan Verhoeven

"Manche Leute haben ein bisschen Angst vor dem Freediven. Bei ihnen läuten nur die Alarmglocken. Aber es ist eine Erweiterung vom Tauchen und einfach eine andere Sportart", sagt Verhoeven.

"Im Video schaut es vielleicht aus, als würde ich alleine tauchen. Aber meine Freundin, Georgina Miller [eine Freediverin aus Großbritannien], war auch im Wasser und hat auf mich aufgepasst. Wir planen alles im Voraus und haben ein gutes Sicherheitssystem."

Freediven mit Haien in Cornwall
Vor Wasser hat er keine Angst mehr! © Daan Verhoeven

Sei stärker als deine Angst

Foto von Freediver Daan Verhoeven
“Aus Angst wurde Leidenschaft” – Daan Verhoeven © Phillippa Stewart

Ob du es glaubst oder nicht: Verhoeven hatte als Kind Angst vor dem Wasser.

"Aus der Angst entwickelte sich eine Leidenschaft", sagt er. "Mein Stiefvater legte mir eines Tages Schwimmflügel an und nahm mich mit ins Schwimmbad. Ich hielt mich an seinem Rücken fest, er stieß sich ab und tauchte unter. Als das Wasser über mich hinwegströmte, war es für mich zum ersten Mal, als würde ich fliegen. Ich war begeistert. So konnte ich meine Angst überwinden und schließlich mit dem Tauchen anfangen."

Was das Überwinden von Ängsten angeht, hat es und Verhoeven sicherlich gezeigt.

Das gefällt dir? Mehr gibt's auf unserer Facebookseite.

Zur nächsten Story