David Lama klettert eine riesige Sinkhöhle

Der Tiroler reiste zur weit abgelegenen Baatara Schlucht, um eine abenteuerliche Route zu klettern.
David Lamas Erstbegehung vom Avaatara (5.14d) in der Baatara Schlucht, nahe Tannourine, Libanon am 18. Juni 2015.
Die Erstbegehung von Avaatara, Baatara Schlucht © Corey Rich/Red Bull Content Pool
Von Alison Mann

Für sein neuestes Abenteuer suchte sich David Lama den Libanon aus. Sein Augenmerk richtete sich auf eine unberührte Route in der Baatara Schlucht.
Es war ganz schön gewagt für den jungen Kletterer, immerhin ist Libanon nicht gerade fürs Klettern bekannt. Aber David wollte etwas völlig Unentdecktes aufspüren. Heraus kam die neue Route Avaatara, 5.14d.

Hier kannst du dir die Erstbegehung von der Baatara Schlucht anschauen

Auf die Frage, warum er sich Libanon aussuchte, antwortete David: "Wenn du Straßen bereist, die vor dir schon jemand gegangen ist, folgst du einfach nur. Aber wenn du irgendwo hinfährst, wo vor dir noch nie jemand war, bis du an der Spitze. Das ist etwas, was ich sehr mag."

"Libanon ist auf jeden Fall ein spezieller Ort, ein wenig exotisch, ein Ort, den du dir als Kletterer nicht unbedingt aussuchen würdest. Er ist nicht wirklich auf der Kletterkarte und das ist auch ein Grund, der mich hier hergeführt hat."

Die Baatara Schlucht wurde noch nie von einem Kletterer bezwungen

	David Lamas Erstbegehung vom Avaatara (5.14d) in der Baatara Schlucht, nahe Tannourine, Libanon am 18. Juni 2015.
Ein Blick in die Baatara Schlucht © Corey Rich/Red Bull Content Pool

Für den Aufstieg suchte er sich eine riesige Sinkhöhle mit einem Wasserfall aus. Vor ihm war dort noch kein Kletterer, also musste David seine ganze Vorstellungskraft aktivieren, um eine Route zu setzen. Er zweifelte daran, dass es möglich ist.

Es ist eine spektakuläre Sinkhöhle im Libanon

Das Licht scheint durch die Höhlen der Baatara Schlucht im Libanon.
Die spektakuäre Baatara Schlucht © Corey Rich/Red Bull Content Pool

Er sagt: "Es ist nicht alltäglich, dass man an so eine einmalige Location kommt, wo noch nie jemand geklettert ist."

"Es war extrem schwer, eine Line in dieser Höhle zu finden, die man klettern kann. Ich hatte meine Zweifel. Die Wände sind unglaublich steil und man kann sich kaum irgendwo festhalten. Ich war mir nicht sicher, ob eine Line für das Freiklettern existierte."

Die Schlüsselstelle war extrem anspruchsvoll

David Lamas Erstbegehung vom Avaatara (5.14d) in der Baatara Schlucht, nahe Tannourine, Libanon am 18. Juni 2015.
David Lama bei der Erstbegehung © Corey Rich/Red Bull Content Pool

Die Schlüsselstelle war so schwierig, dass es viel zu anstrengend war, sich einzuhaken, sodass David einige ausgelassen hat. Es war eine Erleichterung, als es vorbei war und er wusste, dass er nicht stürzen wird.

David beendete die neue Route

David Lamas Erstbegehung vom Avaatara (5.14d) in der Baatara Schlucht, nahe Tannourine, Libanon am 18. Juni 2015.
David Lama klettert im Libanon © Corey Rich/Red Bull Content Pool

Er glaubt, dass diese Route wunderschön ist, fast wie ein Kunstwerk. David erklärt: "Bei Erstbegehungen, die so schwierig sind, wie diese, ist Klettern mehr Kunst als Sport."

"Es ist ein fließender Übergang von einer Idee im Kopf bis zu etwas, dass jeder sehen kann. Jetzt weiß jeder, dass diese Line möglich ist und das ist in meinen Augen wunderbar."
 

Zur nächsten Story