Die Wakeskate-Session in alten Ruinen

Brian Grubb ist bekannt dafür, an ungewöhnlichen Orten zu wakeskaten. Türkei ist der neueste Spot!
Von Evan David

Zu behaupten, dass Brian Grubb bereits die ganze Welt mit seinem Wakeskate bereist hat, ist nicht übertrieben – es ist sogar eine Untertreibung. Er springt von Terrassen zu Terrasse in Reisfelder-Pools, shreddet im serbischen Schnee und fährt auf Eis in Cape Cod - der Wakeskater ist ständig auf der Suche nach neuen außergewöhnlichen Orten!

Seine neueste Entdeckung? Der berühmte Cleopatra Pool in Pamukkale, Türkei – ein von Menschenhand gebauter Pool, gefüllt mit natürlichen, heißen Quellen, voller Ruinen, die zum Teil aus dem 7. Jahrhundert stammen, als Türkei noch Teil vom alten Griechenland war.

Tagsüber ist es für Menschen geöffnet, die darin baden und das "Champagner Wasser" genießen – aber Grubb und seine Freunde hatten eine spezielle Erlaubnis, um vor den Öffnungszeiten zu shredden. Und es war eine ganz besondere Session. Unten kannst du dir das Video anschauen.

"Ich schaue mir Plätze mit Wasser drumherum anders an, als die meisten Menschen," sagt Grubb. “Ich halte immer nach neuen Orten Ausschau und sehr oft handelt es sich um Brunnen und Abflusskanäle. Als Wakeskater suchen wir idealerweise nach natürlichen Spots mit Drops oder Kante, so dass wir Skateboard-Style Tricks machen können."

Der Pool ist sehr flach

Brian Grubb bereitet sich aufs Wakeskaten in der Türkei vor
Man muss mit dem Seil wieder raus laufen © Nuri Yılmazer / Red Bull Content Pool

Aber der Cleopatra Pool benötigte einige Arbeiten. "Es war ein sehr flacher Pool mit Säulen und Steinen unter der Wasseroberfläche,” sagt Grubb. “Das Rail zu bauen und jeden Tag aufzubauen war wahrscheinlich die schwierigste Herausforderung."

Du machst dir vielleicht Gedanke, dass es sich bei dem Rail um ein unbezahlbares Stück aus der alten Geschichte handelt. Aber das ist nicht der Fall. "Das Säulen-Rail wurde speziell für dieses Projekt hergestellt. Wir haben es so präpariert, dass es wie eine Säule aussieht, die bereits seit Ewigkeiten dort steht," sagt Brian. "Es ist ein ziemlich einfaches Rail zum Wakeskaten, aber in so einer kleinen Location und mit dem flachen Wasser, war es sehr anspruchsvoll."

Hier kannst du dir noch mehr Bilder anschauen

Als das Rail erstmal aufgebaut war, funktionierte alles nach Plan. "Der Pool war groß genug, um die richtige Geschwindigkeit zu bekommen, aufs Rail zu springen und bis zur anderen Seite zur kommen. Die elektrische Winde half uns, richtig Speed zu bekommen. Wir wussten, wo sich die Steine und Säulen unter der Wasseroberfläche befanden. Als wir einmal die Rail ins Wasser stellten hatten wir eine ziemlich gute Line mit einer tiefen Landung!”

Sonne + Schräge = Super

Brian Grubb beim Wakeskaten auf dem Cleopatra Pool in Pamukkale, Türkei
Sonne, Licht und Spritzwasser © Daniel Deak Bardos / Red Bull Content Pool

Was steht bei Grubb als nächstes an? Er verrät es uns nicht – aber er verspricht, dass er 2016 einige Projekte hat, von denen wir sicher begeistert sein werden. Wir freuen uns drauf!

read more about
Zur nächsten Story