Wow! Diese Drohnen machen dich zum Gipfelstürmer!

Wir präsentieren dir im Video spektakuläre Kletter-Aufnahmen aus der Vogelperspektive.
Von Corinna Halloran / Astrid Heinz

Gipfelstürmer dringen an Orte vor, die noch nie zuvor ein Mensch betreten hat. Oder nur wenige. Wir gehören jedenfalls nicht zu jener handverlesenen Gruppe Menschen, die schon auf den exotischsten Gipfeln dieser Welt gestanden ist.

Aber: Drohnen sei Dank können wir die tollsten Klettererlebnisse aus Patagonien, den USA, Frankreich und Österreich auch auf unserem Computer genießen!

In diesem Video kannst du Klettern aus einer völlig neuen Perspektive erleben:

Drohnen sind kleiner, leiser und vor allem auch billiger als Helikopter und können mühelos in gewaltige Höhen aufsteigen. Und während sie den Alpinisten begleiten, zeigen sie uns die Schönheit der unberührtesten Flecken dieser Erde.

 

Wer in der Vergangenheit tolle Luftaufnahmen machen wollte, der musste sich um teures Geld einen Helikopter mieten. Das war einmal. Denn eine kleine Drohne ist leicht zu handeln und verschafft dir um verhältnismäßig kleines Geld Bilder, von denen du nie zu träumen gewagt hättest. Da sie um 98 Prozent weniger Lärm machen, können sich Jain Kim und David Lama ganz auf die Sache konzentrieren und die Natur genießen.

 

Drohnen bringen Sportvideos auf ein völlig neues Level: Zoom-in und du kannst einen coolen Blick über die Schulter filmen – Zoom-out und du siehst zum Beispiel wie klein Peter Ortner im Vergleich zu den schlafenden Riesen ist, auf dem er klettert.

Drohnen sind außerdem leicht zu bedienen, während sie Bilder von überragender Qualität liefern, denn HD und 4K ist schon fast Standard. Plus: Mit einer kleinen Drohe, die leicht zu steuern ist, kann dein Kletter-Partner leicht filmen, während du kletterst.

 


 

Wir könnten dir jetzt noch 100 Gründe aufzählen, warum du bei der nächsten Kletterpartie eine Drohne mitnehmen solltest. Aber schau dir noch mal das Video an, dann ist eigentlich eh alles klar …

read more about
Zur nächsten Story