Sand-Kajaking in der Wüste! Ein neuer Trendsport?

Eine Fata Morgana? Nein! Eric Walter hat die Wüste Namib tatsächlich mit Boot und Paddel erkundet.
Von Francois Palissarde / Astrid Heinz

Wasser, Wasser, immer nur Wasser: Als professioneller Kajakfahrer hat Eric Walter die größten Wasserfälle und die reißendsten Ströme dieser Welt bereits besucht und irgendwie wurde es mal Zeit für etwas ganz anderes. Also haben wir uns eine Überraschung für den 21-jährigen Deutschen überlegt und ihn an einen der trockensten Orte der Erde geschickt: die Wüste Namib in Namibia.

Wahrscheinlich ist Eric der erste Mensch überhaupt, der diese Wüste per Boot bereist hat – ungewöhnlich auch seine Reisegesellschaft: Die drei Profi-Paragleiter Tim Alongi, Jean Baptiste Chandelier und Cyrille Marck.


Hier der Reisebericht des ungewöhnlichen Quartetts:

Mit 60 km/h die Sanddünen runter

Spaß in der Wüste © Fabian Equey

„Ich war ziemlich neugierig, wie schnell das Boot auf Sand ist und eigentlich war es ziemlich schnell. Ich denke es waren cirka 60 km/h.“ Die Sanddünen waren rund 100 Meter hoch, doch vor jeder lustigen Abfahrt musste er erst mal nach oben latschen. Wie praktisch, dass er die Paragleiter dabei hatte: „Dank guter Windverhältnisse konnten sie mir dabei helfen, das Kajak nach oben zu transportieren.“

Eine Sanddüne macht fast mehr Spaß, wie ein Wasserfall

Kajaking in der Wüste © Fabian Equey

„Ich konnte die Fahrt auf den Sanddünen fast mehr genießen, als auf einem Wasserfall, weil sie länger dauert. Es ist aber auch nicht ganz ungefährlich, weil man leicht abrutscht, wenn man zu schnell unterwegs ist.“ Ausschlaggeben ist es, die richtige Düne zu finden: „Je härter der Sand ist, umso schneller bist du“, erklärt Eric.

Ein neuer Trendsport?

Kajaking und Paragleiten in der Wüste © @Fabian Equey

Technisch ist Sand-Kajaking nicht besonders anspruchsvoll, weil man fast keine Kontrolle hat. „Das Paddel hilft zwar ein bisschen, aber am Ende geht es einfach nur geradewärts nach unten“, so Eric. Ob die Disziplin eine große Zukunft als neuer Trendsport hat bezweifelt Eric, aber so viel steht fest: „Es war das lustigste, das ich jemals gemacht habe.“

read more about
Zur nächsten Story