Fuzzy

David Lama

Der Mann, der als Erster den Cerro Torre im Freikletter-Stil bezwang

David Lama beim Klettern im Ötztal, Tirol, Österreich am 1. Dezember 2013.
© Manuel Ferrigato / Red Bull Content Pool

Hallo, ich heiße David Lama. Mein Steckenpferd ist Freiklettern, Vorstieg und Boulder. Meine Mutti ruft mich Fuzzy. Geboren wurde ich am 4. August 1990 in Axams, Österreich. Ich sag immer Wer seine Grenzen nicht kennt, kann auch nicht über sie hinausgehen. . Meine Lieblingsmusik ist Alles was irgendwie entspannenend, elektronisch oder alternativ ist..

Bio

David Lama wurde in Österreich als Sohn einer österreichischen Mutter und eines nepalesischen Vaters geboren. Als der Himalaya-Veteran Peter Habeler ihn im Alter von nur fünf Jahren das erste Mal klettern sah, erkannte er sofort Davids Naturtalent. Im Jahr 2003, gerade mal zwölf Jahre alt, wurde er der jüngste Bergsteiger in der Geschichte des Sports, der jemals eine 8b+ Route geklettert ist.

Davids Laufbahn als Bergsteiger kann mit allen Superlativen aufwarten, die Sport zu bieten hat. So wurde David Lama im Jahr 2008 Weltmeister, in den beiden Disziplinen Vorstieg und Bouldern. Doch es sind die Expeditionen und Erstbegehungen, die David Lama als Bergsteiger in seinen Bann ziehen und über die er am liebsten spricht: „Die freie Begehung der Kompressorroute am Cerro Torre hat mich vom Sportkletterer zum Alpinisten gemacht. Wahrscheinlich ist die Begehung bis jetzt eines der größten Abenteuer meines Lebens."

So berichtet er über seinen größten Erfolg, die freie Erstbegehung der Südwand des Cerro Torre im Jahr 2012, gemeinsam mit dem Lienzer Peter Ortner, als einen der emotionalsten Momente seiner illustren Karriere. Die Route war vorher nur mit Bohrhaken begehbar und galt als eine der grössten alpinistischen Herausforderungen der Welt. Für diese Leistung erhielten David und sein Kletterpartner Peter Ortner bei den Piolet d’Or Awards in Chamonix eine besondere Erwähnung.

Im gleichen Jahr gelang David der Trango Tower über die Route 'Eternal Flame' und der 7688m hohe, vereiste Dachfirst der Chogolisa. 2013 kehrte David wieder mit Peter ins Karakorum-Gebirge zurück um sich der Masherbrum-Nordostwand zu widmen.

 

Mehr

Größte Erfolge

  1. 2013
    1. Besondere Erwähnung bei der Piolet d’Or Awards Zeremonie

      Chamonix, Frankreich

  2. 2012
    1. Erste freie Begehung der Südwand des Cerro-Torre

      Patagonien

  3. 2010
    1. Erste freie Begehung des Brento Centro

      Valle del Sarca, Italien

    2. David Lamas Buch-Premiere ‘High’

  4. 2009
    1. 3. Platz: IFSC World Championships

      Xining, China

  5. 2008
    1. IFSC World Cup Champion - Lead & Boulder

    2. 1. Platz: IFSC-Bouldering-World-Cup

      Reunion Island, Frankreich

    3. 1. Platz IFSC-Bouldering-World-Cup

      Fiera di Primiero, Italien