Auf diese 5 Rennspiele könnt ihr euch freuen!

    Motocross, Rallyesimulation oder Arcade-Racer: In diesem Jahr kommt noch einiges auf euch zu.
Auch Kris Meeke freut sich auf die neuen Rennspiele.
Auch Kris Meeke freut sich auf die neuen Spiele © R. Sieber
Von Ulrich Wimmeroth

Ihr habt richtig Lust euch mit Motorrädern, Edelkarossen, IndyCars oder Rennboliden auf die virtuelle Piste zu begeben? Dann dürfte 2017 euer Jahr werden, denn es sind eine ganze Reihe starke Spiele angekündigt, die vom Arcade-Racer bis zur anspruchsvollen Fahrsimulation alles bieten, was das automobile Herz begehrt. Hier sind unsere fünf Favoriten für Bleifussfahrer und angehende Pistenbezwinger.

1. Project Cars 2

Project Cars 2
Project Cars 2 © Slightly Mad Studios

Aus den Studios der "leicht verrückten" Briten von den Slighly Mad Studios kommt im Laufe des Jahres der ambitionierte zweite Teil von "Project Cars". Mehr Fahrzeuge, mehr Strecken, darunter erstmals auch ein Eistrack in Schweden und mehr Realismus ist angesagt. In Aussicht gestellt werden über 170 authentisch designte Wagen, gut 60 Strecken und eine neue dynamische Umgebungsphysik unter der Bezeichnung LiveTrack 3.0. Dazu zählen unterschiedlichen Streckenbeläge, wie Eis, Schotter, Sand oder Betonpiste, die das Fahrverhalten erheblich beeinflussen und ein dynamisches Wettersystem, dass vom blauen Himmel, über einen plötzlich auftretenden Regensturm bis zu Schneegestöber für ordentlich Abwechslung auf den Pisten sorgt. "Project Cars 2" versteht sich als Rennsimulation, jeder Fahrfehler wird gnadenlos bestraft und ein Platz auf dem Siegertreppchen erfordert Können und jede Menge Übung. Damit aber nicht nur Pistenprofis Spaß haben, erleichtern zahlreiche zuschaltbare Steuerungs- und Fahrhilfen den Einstieg in den Rennzirkus. Ihr möchtet noch mehr Informationen? Kein Problem, alles was ihr wissen wollt, findet ihr in unserem grossen [Interview mit dem Creative Director Andy Tudor].


2. Dirt 4

DiRT 4
DiRT 4 © Codemasters

Nach dem knallharten [DiRT Rally] bringt Codemasters im Juni mit DiRT 4 den neuesten Ableger der erfolgreichen Rennspiel-Serie. Lange genug mussten wir ja warten, "DiRT 3" ist immerhin schon 2011 erschienen. Dafür gibt es einen gewohnt knackigen Profi-Schwierigkeitsgrad und die wohl beste Rallyesimulation, die man sich nur wünschen kann. Um auch Einsteigern die Freude am Fahrern nicht durch allzu viel Frust zu verderben, gibt es zusätzlich einen deutlich arcadigern Teil, in dem es mit Buggies und Trucks im Höllentempo über Rundkurse geht. Eine spannende Neuerung: Unter der Bezeichnung Your Stage wird ein Streckengenerator mitgeliefert, mit dem ihr euch eine eigene Herausforderung selber erstellen könnt. Ihr wählt dazu die Tageszeit und die Wetterverhältnisse aus und könnt die Länge der Strecke und deren Komplexität einstellen. Zwischen drei und zehn Kilometer kann die Piste lang sein und über mit wenigen oder vielen Kurven versehen werden. Ein Klick später wird die Strecke generiert und kann sofort befahren werden. Eure Strecken-Kunstwerke sollt ihr dann speichern und online teilen können. Anstatt gegen Online-Konkurrenten zu fahren, die eine Piste im Halbschlaf und einer Pizza in der Hand meistern, schart ihr lieber eure Kumpels um euch und erstellt frische Herausforderungen, die ihr mittels Race-Net teilt. Das ist clever und schont den Controller-Verschleiss.


3. Moto MXGP3

 

MotoMXGP3
MotoMXGP3 © Milestone

Wenn ihr euch lieber auf zwei Rädern fortbewegt, sollte euch der kommende Ableger der MotoMXGP-Serie reichlich Gelegenheit zum Heizen liefern. Das offizielle Spiel der FIM (Fédération Internationale de Motocyclisme) liefert euch alle Fahrer, Bikes und Strecken der MXGP-Meisterschaft 2016. Dank Einsatz einer modifizierten Unreal 4- Engine sieht das Rennprodukt der italienischen Milestone-Studios erheblich schicker aus, als der eher dröge Vorgänger und punktet mit schönen Details. Beispielsweise, dass sich die Strecken im Verlauf der Runden immer mehr zu Matschpisten wandeln, die von Furchen durchzogen werden und so immer schwieriger zu meistern sind. Zudem erfüllen die Entwickler den grössten Wunsch der Motorrad-Community und integrieren zehn 2 Stroke-Maschinen in das Spiel, inklusive physikalisch korrekten Fahrverhalten und den Original-Sounds der Zweitaktmotoren.


4. Gravel

Gravel
Gravel © Milestone

Wie aus heiterem Himmel kündigten die Milestone-Studios vor Kurzem gleich noch einen Fun-Racer für dieses Jahr an. Im Sommer soll Gravel (Kies) erscheinen, ein Off-Roader, der keinerlei Wert auf Realismus und Simulation legt, sondern im Stil eines "Forza Horizon" temporeiche Rennen in exotischen Umgebungen verspricht. Wir konnten bereits einen Blick auf eine sehr frühe Version werfen, die zwar noch längst nicht alle optischen Details integriert hatte und grafisch eher bescheiden herüber kam, aber mit dem hohen Tempo und der umfangreichen Fahrzeigauswahl schon begeistern konnte. Geboten werden vier Modi, wie Extreme Racing, Cross Country, Speed Cross und Trophy Truck, die einfach nur Spass bereiten sollen. Wir sind gespannt.


5. GT Sport

GT Sport
GT Sport © Polyphony Digital

Auch beim japanischen Vorzeigestudio Polyphony Digital tut sich was in Sachen Erscheinungstermin. Mehrfach verschoben, soll der Hochglanz-Raser [GT Sport] in diesem Jahr auf der PlayStation 4 an den Start gehen. Dass es zu Verzögerungen kam, liegt auch an den Ambitionen des Studioboss, Autonarren und Perfektionisten Kazunori Yamauchi, der uns im [Interview] schon einige spannende Details zu GT Sport verraten hat. Zum Beispiel, dass er plant eine echte FIA-Lizenz für virtuelle Raser bieten zu können oder das Spiel mit einem üppigen Fuhrpark und authentischen Strecken aufwarten wird. Wir können es gar nicht erwarten zu sehen, wie die authentisch wieder gegebenen Edelkarossen dann auf der PS4 Pro zur Geltung kommen.

read more about
Zur nächsten Story