Taddy Blazusiak will sich den Titel mit Stil holen

Nur noch ein Rennen bis zum wiederholten SuperEnduro World Championship-Sieg.
Taddy ist bereit, seinen Titel erfolgreich zu verteidigen
Taddy ist bereit, seinen Titel zu verteidigen © Jonty Edmunds
Von Robert Lynn

Am Samstag, den 9. März, wird die letzte Runde der FIM SuperEnduro World Championship 2013 im Parc des Expositions Stadion in Tours, Frankreich, stattfinden. Bei dem allerersten SuperEnduro-Event, das je in Frankreich stattgefunden hat, ist KTM-Fahrer Taddy Blazusiak bereit, seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. RedBull.com hat den Enduro Cross-Star vor Kurzem getroffen…

Für dich war es in der Saison bisher schwierig – in Polen hast du dich verletzt und dann von einer OP in Spanien erholt. Bist du überrascht, dass du in das letzte Event mit 29 Punkten Vorsprung gehst?

TB: “Auf jeden Fall. Als ich mich vor Polen verletzt habe, dachte ich erst, dass meine Championship schon beendet ist, bevor sie überhaupt begonnen hat. Ich hatte in meiner Schulter überhaupt keine Kraft, aber ich wusste, dass ich es wenigstens probieren und in Polen fahren und ein paar Punkte retten sollte. Es war unfassbar, dass ich dort gewonnen habe - das habe ich einfach nicht erwartet. Nach dem Ergebnis dachte ich, dass ich um den Titel kämpfen kann.”

Wirst du auf Nummer sicher gehen und einfach nur alles Mögliche tun, um zu gewinnen? Oder wirst du versuchen, den dritten Gesamtsieg in Folge für dich zu beanspruchen?

TB: “Ich habe einen Vorsprung von 29 Punkten auf David Knight, der auf dem zweiten Platz ist. Ich bin also in einer guten Position, den Titel für mich zu sichern. Offensichtlich ist es mein Hauptziel, die Championship zu gewinnen, aber ich will Rennen gewinnen, also werde ich trotzdem alles geben. Am liebsten würde ich alle drei Rennen in Tours gewinnen – das ist Etwas, was ich in diesem Jahr noch nicht geschafft habe, aber ich werde einfach ein Rennen nach dem anderen angehen und nichts tun, was den Championship-Sieg gefährdet.

Taddy Blazusiak ist fit und für Tours bereit
Taddy Blazusiak ist fit und für Tours bereit © Jonty Edmunds

Der Wettbewerb ist in dieser Saison mit ziemlich knappen Rennergebnissen recht stark. Bist du überrascht darüber, wie sehr du für den Sieg kämpfen musstest?

TB: “Ich wusste, dass die Konkurrenz mit Typen wie Jonny Walker (KTM), David Knight (Honda) und Alfredo Gomez (Husaberg), die in der ganzen Saison mitfahren, stark sein würde. Mir war klar, dass der Sieg nicht sicher ist. Walker und Knight haben zwei Rennen gewonnen und obwohl ich denke, dass ich ihnen gegenüber einen Vorteil habe, kann ich mir Fehler nicht leisten."

Die SuperEnduro-Rennserie läuft mit einer umgekehrten Startfolge bei der zweiten Schlussrunde bei jedem Event. Bist du ein Fan dieser Idee und der umgekehrten Startfolge?

TB: “Ich bin total dafür, dass man den Zuschauern eine gute Show bietet, aber wenn du dich als Erster qualifizierst, ist es etwas frustrierend, als Letzter und in der zweiten Reihe zu starten. Ich würde es auf jeden Fall bevorzugen, wenn wir diese Regel nicht hätten und ich nehme an, dass das alle so sehen. Bisher habe ich es noch nicht geschafft, ein Rennen aus der zweiten Reihe zu gewinnen. Also ist das etwas, das ich dieses Jahr in Frankreich korrigieren muss."

Taddy Blazusiak hat einen 29-Punkte Vorsprung bei der Championship
Taddy Blazusiak hat 29 Punkte Vorsprung © Jonty Edmunds

Das Event in Tours wird das allererste SuperEnduro in Frankreich sein, aber die Strecke wird von den Jungs gebaut, die schon die US-Enduro Cross-Strecken gebaut haben. Wird das etwas ändern?

TB: “Ich freue mich immer, auf einer neuen Strecke zu fahren. Das SuperEnduro ist das erste Mal in Frankreich, also gibt es eine Menge, auf das man sich freuen kann. Der Untergrund wird anders als in Polen und Spanien sein und ich bin mir sicher, dass es ein paar neue Hindernisse geben wird, aber das Streckendesign sollte wirklich gut sein. Ich habe Rennen wie das Bercy Supercross in Paris gesehen und ich weiß, dass das französische Publikum wirklich begeisterungsfähig ist, also sollte die Stimmung im Stadion super sein. Ich kann es nicht erwarten, dort Rennen zu fahren…”

read more about
Zur nächsten Story