Millsaps: Pech in St. Louis

Davi Millsaps hatte bisher eine glatte Supercross-Saison - damit war in St. Louis Schluss.
Davi Millsaps kämpft in St. Louis.
Davi Millsaps kämpft in St. Louis © Suzuki Racing
Von Aaron Hansel

Zu behaupten, dass die diesjährige Supercross-Saison eine Achterbahn ist, wäre eine Untertreibung. So ziemlich das Einzige, was bisher beständig war, ist die Unbeständigkeit, die die Spitzenreiter gequält hat. Außer Davi Millsaps, der vor dem Beginn der Saison in Anaheim im letzten Januar nicht mal als Titelbedrohung wahrgenommen wurde. Millsaps ist bisher unglaublich gut in dieser Saison gefahren, konnte einige Rennen gewinnen und verfehlte insgesamt nur zwei Mal das Podium. Die Konkurrenz staunte und fragte sich, ob ihn wohl jemals das gleiche Pech ereilen wird, das sie während der Saison bisher hatten.

Dann war es in St. Lous für Millsaps soweit. Er war schlicht und einfach zur falschen Zeit am falschen Ort, als Trey Canard die Kontrolle verlor, ihn rammte und dabei seinen Arm hart erwischte, was laut Millsaps eine "Instant Arm Pump" zur Folge hatte. Zusätzlich kippte Millsaps auch noch, als er von Ryan Dungey überholt wurde. Nach dem Rennen war er nicht mal mehr in der Lage, seinen Ellenbogen zu strecken.

Das Endergebnis von diesem unglücklich verlaufenen Durchlauf war ein sechster Platz, was immer noch ziemlich gut ist, besonders wenn man die Menge Talent in der 450SX Klasse in diesem Jahr berücksichtigt. Für Millsaps ist das allerdings das schlechteste Ergebnis des Jahres und der Gewinner dieses Rennens, Ryan Villopoto, konnte dadurch den Abstand zwischen sich und dem Championship Leader Millsaps um 12 Punkte verringern.

Die Konkurrenz hat sicher einen Seufzer der Erleichterung ausgestoßen, dass Millsaps, der bisher super konsistent fuhr (vor St. Louis war sein schlechtestes Ergebnis ein vierter Platz!) endlich mal einen schwachen Punkt gezeigt hat, als er außerhalb der Top 5 gelandet ist. Der entmutigende Teil ist, dass Millsaps es selbst an einem schlechten Tag schafft, mit einem ziemlich guten Ergebnis abzuschließen. Wenn das so schlecht ist, wie es für Millsaps nur werden kann und weniger als die Hälfte der Saison noch vor den Fahrern liegt, ist es Zeit, dass seine nähsten Rivalen, Villopoto und Dungey, endlich mal ein paar Siege abliefern.

read more about
Zur nächsten Story