Die Enduro-WM fährt in Argentinien vor

Zum Abschluss der Mini-Tour in Südamerika erreicht die EWC San Juan zum GP von Argentinien.
Von Jonty Edmunds
Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Aigar Leok
Aigar Leok
Aigar Leok Die letzte Kurve beim Extreme-Test des Events bot eine eindrucksvolle Kulisse. Das argentinische Terrain glich eher einer Mondlandschaft. Traditionelles Enduro-Gelände wäre langweilig. Leok, der am zweiten Tag den Enduro 3 Klassensieg mitnahm, fährt alles. © Jonty Edmunds
Alex Salvini
Alex Salvini
Alex Salvini Cool, ruhig und wieder vorn in Enduro 2. Der Honda-Fahrer war an beiden Tagen Erster der Klasse und bewies, dass sein Sieg in Chile am zweiten Tag sicherlich kein Zufall war. Nach der Performance von Salvini in Südamerika zu urteilen wird er in diesem Jahr ein schwer zu schlagender Fahrer sein. © Jonty Edmunds
Antoine Meo
Antoine Meo
Antoine Meo Antoine Meo genießt die Motocross-Testfahrt und gibt im argentinischen Gelände Gas, in Richtung einer weiteren Gewinner-Performance in der Klasse Enduro 1. Auch wenn Meo hart für seinen Doppelsieg arbeiten musste, ist er der einzige Senior Class-Fahrer, der Südamerika mit zwei Doppelsiegen verlässt. © Jonty Edmunds
Flyaway
Flyaway
Flyaway Da aufgrund von 'Verzögerungen' beim Zoll das Material erst einen halben Tag vor dem Start des GP von Argentinien ankam, waren die Teams froh, dass der Event in Chile vor einer Woche trocken war... so waren die Motorrädern schnell für das zweite Rennen der Meisterschaft vorbereitet. © Jonty Edmunds
David Knight
David Knight
David Knight Bei seinem zweiten EWC-Event als Privatfahrer für Honda erreichte Knighter dank seiner 5/5 Scorecard den fünften Platz in der hart umkämpften Klasse E2. Wie so viele, freut sich DK auf die Rückkehr der Meisterschaft nach Europa im Mai. © Jonty Edmunds
Enduro Test
Enduro Test
Enduro Test Kurz und bündig: Der Enduro Test war wahrscheinlich das kürzeste Rennen der diesjährigen Meisterschaft. Wenn man sich jedoch die viereinhalb Minuten des Erstplatzierten anschaut, war es sicherlich nicht einfach. Mehr als nur ein paar Fahrer scheiterten an der lockeren, felsigen Strecke. © Jonty Edmunds
Face to Face
Face to Face
Face to Face In der Enduro 1 Klasse ging es knapp zu. Der achtfache Weltmeister Juha Salminen war nahe dran, Antoine Meo am Sieg in der Enduro 1 zu hindern, schaffte es aber nicht, den fliegenden Franzosen zu stoppen. © Jonty Edmunds
Ins Auge
Ins Auge
Ins Auge Die nächste Generation der Enduro-Stars vergnügte sich am Ende des Tages auf dem Podium. Mit nur zwei Tagen EWC-Erfahrung bekam der australische Rookie Matt Phillips einen ersten Geschmack vom Gewinner-Champagner in Argentinien. © Jonty Edmunds
Zuschauer
Zuschauer
Zuschauer 'Ich und mein Junge gucken Motorräder...' Argentinien begrüßte zum zweiten Mal die Enduro-Weltmeisterschaft. © Jonty Edmunds
read more about
Zur nächsten Story