Blazusiak: Zurück an die Arbeit

RedBull.com hat sich vor den X Games mit Enduro-Star Taddy Blazusiak getroffen.
Taddy Blazusiak in Runde drei des Super Enduro Championship
Blazusiak ist bereit für die X Games © Red Bull Content Pool
Von Robert Lynn

Die heiß erwartete X Games Welttournee startet am Donnerstag, den 18. April, im brasilianischen Foz do Iguacu. ESPN zeigt das Actionsport-Event weltweit. Das Enduro-X in der Eröffnungsnacht wird dabei besonders im Mittelpunkt stehen.

Ganz oben auf der Liste der Fahrer, die gerne Gold mit nach Hause nehmen würden, ist Taddy Blazusiak von KTM. Den größten Endurocross Fahrer aller Zeiten braucht man wohl nicht großartig vorzustellen. Als amtierender Meister sowohl der AMA EnduroCross Championship als auch der FIM SuperEnduro World Championship hat Blazusiak den Titel der X Games im Visier – eine Trophäe, die super in seine prall gefüllte Vitrine passen würde.

Die X Games werden großartig – für Endurocross sind sie genau die richtige Plattform, um internationale Aufmerksamkeit zu erregen.

"Ich habe mich schon den ganzen Winter über auf diese Meisterschaft gefreut. Ich kann es kaum abwarten, bis es los geht", so Taddy. "Die X Games werden großartig – für Endurocross sind sie genau die richtige Plattform, um internationale Aufmerksamkeit zu erregen. Und ich werde alles versuchen, um mit einem Sieg in die Meisterschaft zu starten."

24 der weltbesten Endurocross Rider werden in Brasilien an den Start gehen, doch nur 10 Fahrer können sich für das Finale über zehn Runden qualifizieren.

"So sind die X Games und die besten Endurocross Fahrer sind hier. Alle wollen gewinnen. Es wird ein harter Kampf, aber ich bin nicht hier, um Zweiter zu werden."

Taddy Blazusiak bei der Super Enduro World Championship in Lodsch, Polen am 08. Dezember 2012
Taddy Blazusiak Super Enduro World Championship © Lukasz Nazdraczew/Red Bull Content Pool

Eine Neuerung beim Rennen in Brasilien ist, dass die Organisatoren den Kurs nach draußen verlegt haben. Nicht mehr durch eine kleine Arena begrenzt, bietet der Track so mehr Platz für Hindernisse beim Finale am Donnerstagabend.

"Das Design des Tracks wird alle überraschen", bestätigt Blazusiak. "Dadurch, dass der Track jetzt draußen ist, wird er größer, fetter und schneller sein als vorher. Es wird interessant zu sehen, wie das Rennen laufen wird."

Es ist großartig hier in Brasilien zu sein – ich bin bereit für die X Games.

Und wie bereitet sich so ein Typ, der die Enduro-X Goldmedaille absahnen will, auf eines der größten Rennen der Saison vor? Indem er Rennen fährt natürlich!

Es war eine anstrengende Zeit für Blazusiak. An einem freien Wochenende in seinem straffen Zeitplan nutzte der KTM Fahrer die Gelegenheit und nahm an der Eröffnungsrunde der FIM Cross Country Rallies World Championship in Abu Dhabi teil. Obwohl er bei dem Rennen nur Erfahrung sammeln wollte, landete der Pole am Ende auf einem überraschenden siebenten Platz.

"An der Abu Dhabi Rallye teilzunehmen, war großartig. Es ist definitiv nicht das, was ich kenne, aber genau deswegen mache ich es – um Erfahrungen zu sammeln. Es gab ein paar schwierige Momente auf den Dünen am Eröffnungstag, also habe ich einen Gang runter geschaltet. Die Rallye war so komplett anders als alles, was ich aus Argentinien vom letzten Jahr kannte. Es war eine echte Rallye in den Dünen."

Nach diesem ganz besonderen "Urlaub", widmet sich Blazusiak nun wieder seinem Business und damit dem, was er am besten kann – Endurocross.

"Ich fühle mich, als hätte ich in den letzten Wochen nicht aufgehört, in und aus Flugzeugen zu steigen, aber es ist großartig, hier in Brasilien zu sein, bereit für die X Games – Zeit, es anzupacken."

read more about
Zur nächsten Story